Stefan Frankfurt

Gute Standorte in FFM

19 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

es wäre sehr nett, wenn mir jemand mir weiterhelfen könnte. Ich würde gerne eine kleinere Eigentumswohnung zur Vermietung kaufen, also ein bis zwei Zimmer. 

Was haltet Ihr von Sachsenhausen Süd?

Vielen Dank.

Stefan 

 

 

 

bearbeitet von Stefan Frankfurt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wo könnte man noch eine angemessene Rendite erzielen bzw. was sind Standorte in und um Frankfurt mit Potential?

In Frankfurt Sachsenhausen hätte ich ein Angebot bzgl. einer Einzimmer-ETW im Hochhaus, ca. 2.700 € der qm.

Mich würde auch die Meinung von Herrn Knedel sehr interessieren.

bearbeitet von Stefan Frankfurt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stelle Dir folgende Fragen:

Was ist Dein Investmentziel? Cash-Flow, Wertentwicklung, Kapitalsicherung? Oder?

Kann Dein Ziel mit dieser Wohnung erreicht werden?

Beispiel: Du möchtest Cash-Flow generieren:

Investment inkl. KPNK und Sonstiges 3 TEUR / qm

Ertrag: (kommt völlig darauf an); dies Zahl ist willkürlich: 15 EUR/ qm = 180 EUR/ qm im Jahr

./. 20 % BWK = 150 EUR netto im Jahr (ca)

3TEUR / 150 = 20-fach = 5% Rendite

Finanzierung 4% auf 3 TEUR = 120 EUR p. a. / qm

freier Cash-Flow 30 EUR p. a. / qm vor Steuern

--> geringer CF, weil der Faktor eben hoch ist.

--> wenig als Cash-Flow Immobilie geeignet.

Bitte beachte, dass dies die Ultrakurzversion ist und natürlich 

a) noch schneller gehen kann (20-fach = zu teuer = woanders schauen9_9)

b) ordentlich gerechnet werden sollte, wenn das Ergebnis nicht so klar ist, wie hier

Ähnlich kannst Du Immobilien vom Grundsatz her prüfen, wenn Du andere Ziele verfolgst. 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Thomas,

danke für Deine Antwort. Mein Ziel wäre die Erzielung von Cash Flow.

Wo könnte man da im Großraum  Frankfurt schauen bzgl. einer 1-2 Zimmerwohnung? Offenbach, Dreieich, Bad Soden, Bad Vilbel...?

Danke.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb Stefan Frankfurt:

Wo könnte man da im Großraum  Frankfurt schauen

Sinnvoll ist hier die östliche Ecke von Frankfurt - also Offenbach, Hanau mit dem jeweiligen Umland. Hier sind die Preise noch nicht endgültig vers ...

Achte darauf, dass die Orte einen Bahnanschluss nach Frankfurt haben.

PS.: Eventuell vorhandene typisch Frankfurter Abneigungen ("In Offenbach und Hanau wohnt man nicht") sollten Dich hier nicht leiten!

bearbeitet von Arnd Uftring

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten schrieb Arnd Uftring:

PS.: Eventuell vorhandene typisch Frankfurter Abneigungen ("In Offenbach und Hanau wohnt man nicht") sollten Dich hier nicht leiten!

Quatsch :D

http://eaglebauer.de/shop/out/pictures/master/product/1/a62.png

bearbeitet von Akkarin
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Akkarin:

Quatsch :D

Schon klar!

Der Frankfurter fährt die Gerbermühlstraße maximal bis zur Stadtgrenze und danach kommt ein großes Nichts!

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 47 Minuten schrieb Arnd Uftring:

In Offenbach und Hanau wohnt man nicht

Das war übrigens so ziemlich die erste Lektion, die ich als Neu-Frankfurter 1994 lernen durfte.

bearbeitet von Arnd Uftring

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würde ich suchen, würde ich entlang dieser Stationen gucken

Frankfurt (Main) Westbahnhof 
Frankfurt (Main) Rodelheim Bahnhof 
Eschborn Sudbahnhof ¨ 
Eschborn Bahnhof 
Eschborn-Niederhochstadt Bahnhof ¨ 
Schwalbach (Taunus) Nord 
Schwalbach (Taunus) Limes Bahnhof 
Sulzbach (Taunus) Nordbahnhof 
Bad Soden (Taunus) Bahnhof

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Stefan Frankfurt:

Danke Arnd. Noch eine Frage: wieso nur oder gerade östlich von FFM?

In Offenbach und Hanau wird ja in der Tat von vielen nur sehr ungern gewohnt.

Es geht ja nicht um Befindlichkeiten sondern um Sachzwänge.

Das Mietpreisniveau hat in Frankfurt aber auch in den begehrten Lagen Taunus / Vordertaunus in der Regel eine Höhe erreicht, die sich viele "Normal-Verdiener" und hier insbesondere Familien mit Kindern nachhaltig nicht leisten können oder wollen. Diese Mieter suchen vermehrt nach günstigeren Alternativen im Umland.

Die östliche Spange Offenbach / Hanau und Umland bietet diese Möglichkeiten (bei teilweise guter Anbindung an Frankfurt), eben weil man dort in der Vergangenheit nicht wohnen wollte. Für einen Käufer bieten sich hier Chancen, die in anderer Stelle bereits "durch" sind.

Selbstverständlich gibt es auch andere "Ecken" rund um Frankfurt, die einen Blick lohnen.

 

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Stefan,

 

was magst/musst du denn an EK einbringen? Hast du dich schon um die Finanzierung gekümmert? Wie ist dein scoring bzw. rating ausgefallen? Ich berechne schon eine Weile kleine Wohnungen in Frankfurt (auch Sachsenhausen). Hier würde mich deine konkrete Berechnung interessieren.

 

Viele Grüße auch aus Frankfurt

Stefan Schulz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

EK würde ich iHv 10 % voraussichtlich aufbringen. 

Meine Maßgabe ist eine Nettoanfangsrendite von mind. 5 %. Allerdings ist dies aus meiner Sicht aktuell nicht im Raum Frankfurt zu realisieren.

Danke übrigens für Eure Beiträge.

bearbeitet von Stefan Frankfurt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann Neu-Isenburg und hier besobders den OT Gravenbruch empfehlen. Habe hier selbst 4 Wohnungen erworben. Für ca. €1.700 pro qm. :-)

bearbeitet von mreuber
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin derzeit auch an einer ETW in Neu-Isenburg Gravenbruch für knapp 1400,- EUR pro qm inkl. zweier Stellplätzen dran. Bis auf das fensterlose Badezimmer aus den 70er Jahren ist die Wohnung in einem guten Zustand. Am Haus wurden mehrere Renovierungen bereits durchgeführt (Eingang, Fassade, Dach, Balkone, Aufzug), Alles sieht für mich als Anfänger sehr sauber und gepflegt aus.

Das Gebäude hat allerdings acht Stockwerke mit 68 Einheiten bei nur einem Eingang. War für mich kein Nachteil, aber hier im Forum wird ja auch von Hochhäusern mit vielen Einheiten abgeraten.

Ich habe über einen Vermittler versucht eine Finanzierung für das Objekt zu bekommen. Alles schien kein Problem zu sein. Aber jetzt will die günstigste Bank die Wohnung nicht finanzieren, weil das Gebäude zu viele Stockwerke und zu viele Einheiten hat.

Jetzt überlege ich, ob ich die Finanzierung über eine andere Bank machen soll oder besser eine Wohnung mit weniger Einheiten suchen soll.

Was haltet ihr davon?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Fröhn:

@suncorner Warum glaubst Du will die Bank Dein Projekt nicht finanzieren? ..................Richtig! ...............Also, "richtige" Wohnung suchen - ok?

Als ich mich bei der Bank direkt um eine Finanzierung in Neu-Isenburg Gravenbruch bemüht habe, hat man mir gesagt, dort nicht zu finanzieren, weil Neu-Isenburg nicht in ihrem Einzugsbereich liegen würde. Im Computersystem des Vermittlers wurde die Bank aber positiv mit dem günstigsten Zinssatz ausgegeben.

Ich hatte deshalb von Anfang an Zweifel, ob die Bank über den Vermittler finanziert. Ich glaube die Bedenken der Bank könnten nur eine Ausrede gegenüber dem Vermittler sein. Andere Banken (vor Ort) würden ja finanzieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Suncorner,

 

ich hatte überhaupt keine Problem, bei der Finanzierung über eine der großen Deutschen Banken (Com...) bei der Finanzierung meiner beiden neuen Wohnungen in Gravenbruch. Zudem habe ich bereits 2 Wohnungen in Gravenbruch, die ich vor 13 und 10 Jahren finanziert hatte. Unter anderem über eine Direktbank (ING...). Ich hatte nie Probleme. Wüsste auch nicht, warum.

Mag sein, dass deine Bank nur regional finanziert?

 

Ich würde aber eh, immer über einen Fianzierungdienstleister gehen. Die suchen dir den besten Finanziere raus. Habe durchweg mit meinen 5 Hypothekendarlehen, nur aller beste Erfahrungen gemacht!

VG

M.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi 

wie ist den zur Zeit der Stand im Rhein-Main Gebiet. Was genau hegt ihr denn für Abneigungen gehen Hochhäuser?

Ich wohne selbst in einem im Taunus und habe dort auch Wohnungen und muss sagen es kommt immer drauf an. die Anlage ist sehr gepflegt und viele Eigentümer wohnen dort. Klar Frankfurter Berg sieht es anders aus.

Zu welchen Preisen sollte man zuschlagen?

bearbeitet von TheNewNeo1980

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden