Jump to content
Immopreneur.de | Community
Sign in to follow this  
Drolgosch

Mieterhöhungsverlangen und qm-Angabe im Mietvertrag

Recommended Posts

Hallo Ihr,

brauche mal eure Einschätzung.

Es geht konkret um mein Mieterhöhungsverlangen bei meinem "nettesten" Mieter. Entscheidend ist hier ja auch das Herstellungsdatum der Wohnung für die Eingruppierung lt Mietspiegel. Mein "nettester" Mieter will sich mit mir wegen allem auseinandersetzen und lässt alles über seinen hochnäsigen Neffen-Anwalt laufen. Der wirft jetzt noch in den Raum, dass meine Angabe (habe 1971-1980 angegeben, da vor dem Bezug noch renoviert wurde) des Umbaus falsch wäre und ich mit Bauakten das tatsächliche Herstellungsdatum nachweisen soll. Die Akten beim Bauamt geben diesbezüglich aber nichts her, irgendwann 1972 oder 1975 tauchte die Wohnung dort mit Raumaufteilung, aber ohne Maßangaben auf, daher auch meine ursprüngliche Angabe.

Der Mieter zahlt derzeitig 3,13 €/qm. Nach Mietanpassung auf 3,75 €/qm innerhalb der 20% Kappungsgrenze würde der Mieter deutlich unter der schlechtesten Einstufung "bis 1960" bleiben, der Mietspiegel also lange nicht erreicht werden.

Muss ich hier noch was nachweisen?

Der nächste Punkt : Der Mieter hat in seinem Mietvertrag von 1980 eine qm-Angabe von 80qm stehen. Er moniert nun auch, dass die Angabe nicht stimmt. Zitat : "Einen Nachweis zu der Wohnfläche mögen Sie bitte ebenfalls erbringen. Hierzu sind dem Mieter widersprüchliche Angaben von den Eigentümern (vermutlich den Voreigentümern) angetragen worden." Muss ich neu vermessen lassen? Was wären die nächsten Schritte?

Bitte um eure Meinung

Danke

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Drolgosch:

Der nächste Punkt : Der Mieter hat in seinem Mietvertrag von 1980 eine qm-Angabe von 80qm stehen. Er moniert nun auch, dass die Angabe nicht stimmt. Zitat : "Einen Nachweis zu der Wohnfläche mögen Sie bitte ebenfalls erbringen. Hierzu sind dem Mieter widersprüchliche Angaben von den Eigentümern (vermutlich den Voreigentümern) angetragen worden." Muss ich neu vermessen lassen? Was wären die nächsten Schritte?

Der Mieter hat doch damals den Mietvertrag akzeptiert mit diesen qm-Angaben. Solange er nicht was anders nachweisen kann, würde ich mich ganz beruhigt zurücklehnen.

Aber andererseits ist es auch kein Hexenwerk, die Räume neu auszumessen. Das gibt Sicherheit für beide Seiten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach das hatte ich auch schon mit der Wohnflächen Angabe. Mieter hatte gekündigt. Daraufhin habe ich eine Anzeige aufgegeben mit Größen Angabe. Im Mietvertrag war keine Größe angegeben. Als der Mieter zufällige meine Anzeige gelesen hatte bekam ich einen Brief das die Wohnung angeblich kleiner wie angeben sei. Darum wollte der Mieter 1600 € Miete einbehalten.

Ich habe mich da tierisch drüber geärgert. So eine Frechheit. 

Pech war nur das ich für die Wohnung ein Gutachten hatte in dem die Größe stand. Da war die Wohnung größer wie in der Anzeige.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tip am Rande: mir wurde mal geraten die qm in die Mietverträge nicht mit aufzunehmen, da sie nicht relevant sind für die Beschreibung des Objektes. In die Annonce oder die Gespräche gehört die qm Anzahl natürlich. Die wenigsten Mieter achten darauf im Vertrag.

Share this post


Link to post
Share on other sites

in meinen Mietverträgen steht sie mit drin, es wird aber daraufhin gewiesen das diese keine Beachtung im Hinblick auf den Preis darstellt. Den genauen Wortlaut kann ich gern nochmal raus suchen. Ist ein Muster von is24

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

hat jemand einen Tipp, wo ich einen vorgefertigten, rechtlich sauberen Entwurf, mit allen Formvorschriften zu einem Mieterhöhungsverlangen, finde.

Besten Dank

Tim

Share this post


Link to post
Share on other sites

Please sign in to comment

You will be able to leave a comment after signing in



Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...