Jump to content
Immopreneur.de | Community
Sign in to follow this  
hartmannnicolas

Steuerzusammenfassung England

Recommended Posts

Hier eine Zusammenfassung der Situation und aktuellen Entwicklungen im Bereich der Steuern für Wohnimmobilien (Buy-to-lent) in England

Fokus Privatpersonen (nicht Unternehmen)

 

Situation (Stand Jan 2016)

  • Allgemeine Steuer (leicht vereinfacht, in GBP)
    0   % bis  10.000
    20 % von 10.000 - 30.000
    40 % von 30.000 - 150.000
    45 % ab  150.000
  • Immobilienverkauf wird mit Capital Gains Tax besteuert
    18% Capital Gains Tax, falls im Einkommenssteuerbereich von 40% oder weniger
    28% Capital Gains Tax, sonst
  • Grundertragssteuer (Stamp duty land tax - SDLT)
    0   % bis  125.000
    2   % von 125.000 - 250.000
    5   % von 250.000 - 925.000
    10 % von 925.000 - 1.500.000
    12 % ab   1.500.000
  • Zinsen sind tax-deductable (noch).

Aktuelle Entwicklungen

  • Zinsen werden bald nicht mehr tax-deductable für Privatpersonen seien. Geplante Änderungen werden zwischen 2017-2020 vollständig eingeführt.
    Stattdessen wird es einen 20% tax relief geben. Diese ist jedoch (fast immer) deutlich geringer als der Grenzsteuersatz.
  • Die Grundertragssteuer erhöht sich um pauschal 3% ab April 2016
    3   % bis  125.000
    5   % von 125.000 - 250.000
    8   % von 250.000 - 925.000
    13 % von 925.000 - 1.500.000
    15 % ab   1.500.000

 

Note: Dies ist ein Start und dieser Eintrag wird kontinuierlich erweitert.

Edited by hartmannnicolas
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Begründung: Man will die Eigentümer, die selbst nachher in der Immobilie wohnen, mit denen, die sie vermieten wollen, gleichstellen.

Effekt: Die Zahl der Unternehmensgründungen (Limited) ist stark gestiegen, da Unternehmen Steuern nach Zinsen zahlen. Bisher waren die Kreditkonditionen für Private Buy-to-Lent besser als die für solche Kleinunternehmerstrukturen. Dies wandelt sich mit der neuen Gesetzgebung auch. So hat beispielsweise Aldermore (Bank) die Raten angeglichen. Ein weiterer Effekt könnte trotzdem sein, dass viele Immobilien auf den Markt kommen, da die Umstrukturierung für kleine Immobilieninvestoren sehr aufwendig ist. 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, an die Firmengründungen dachte ich auch gleich. Und viele Immos auf dem Markt halte ich definitiv für plausibel. Hast Du England konkret als Investitionsstandort auf dem Radar?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 11.1.2016 um 19:08 schrieb hartmannnicolas:

Ja, auch. Ich werde im Sommer nach London ziehen und beobachte momentan den Mietmarkt. Da habe ich mich natürlich auch gefragt, wie es aussehen würde, in England zu investieren. ;)

Ist das nicht immernoch weit übertrieben, was die Kaufpreise angeht? Gerade in London?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Ray,

ja - der Multiplikator in London ist absurd. Aber die Fragestellung verändert sich ein Wenig, wenn man dort Mieten muss.

Andere Städte in England können jedoch durchaus auch attraktiv sein.

Cheers,

Nicolas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Please sign in to comment

You will be able to leave a comment after signing in



Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...