Jump to content
Immopreneur.de | Community
Sign in to follow this  
Kalle

Goodbye my friends - es war ein Fest mit euch

Recommended Posts

vor 1 Stunde schrieb Arnd Uftring:

und den einen oder anderen von Immobilien-Dummheiten abgehalten.

*meld* 🙋‍♂️

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 5.6.2020 um 19:07 schrieb Münchner Kindl:

Wenn man z.B. 5€ pro Monat ansetzen würde, und mal von mindestens 200 aktiven zahlenden Nutzern ausgeht, so wären das mindestens € 1000 im Monat, was vermutlich die Kosten für Serverbetrieb, einen technischen Administrator und/oder Moderator (da würden wohl jeweils ein paar Stunden pro Woche, also in Teilzeit, reichen) decken würde...

Da solltest Du nicht so optimistisch rangehen - die meisten Mitglieder dieses Forums (inklusive Du selbst) genießen hier kostenfreie Leistungen. Die wenigsten waren bisher bereit, hierfür etwas zu bezahlen - und das, obwohl sie den gebotenen Inhalt / Mehrwert als wertig bezeichnen.

In dieser Runde hier gibt es zum Beispiel nur zwei zahlende Mitglieder .....

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Arnd Uftring:

Da solltest Du nicht so optimistisch rangehen - die meisten Mitglieder dieses Forums (inklusive Du selbst) genießen hier kostenfreie Leistungen. Die wenigsten waren bisher bereit, hierfür etwas zu bezahlen - und das, obwohl sie den gebotenen Inhalt / Mehrwert als wertig bezeichnen.

In dieser Runde hier gibt es zum Beispiel nur zwei zahlende Mitglieder .....

Es stimmt, dass ich nicht zu den zahlenden Mitglieder gehöre. Mir haben bisher für meine Zwecke die kostenlos angebotenen Unterforen ausgereicht.
Ich persönlich wäre aber bereit, für den Erhalt des Forums in seiner jetzigen Form künftig einen gewissen monatlichen Beitrag zu bezahlen. Ich kann da aber natürlich nur für mich sprechen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Minuten schrieb Münchner Kindl:

Es stimmt, dass ich nicht zu den zahlenden Mitglieder gehöre. Mir haben bisher für meine Zwecke die kostenlos angebotenen Unterforen ausgereicht.

War kein Vorwurf sondern ein Impuls ....

Aktuell sind zum Beispiel 56 Benutzer online aber nur 5 Mitglieder eingeloggt (der Rest als Gäste von außen) - keiner davon bezahlt einen Beitrag. Alles gut, weil es so angeboten wird. Es zeigt aber auch die Problematik eines solchen Forums - 56 Benutzer freuen sich gerade über kostenfreien Content, den halt auch jemand liefern muss.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Arnd Uftring:

War kein Vorwurf sondern ein Impuls ....

Aktuell sind zum Beispiel 56 Benutzer online aber nur 5 Mitglieder eingeloggt (der Rest als Gäste von außen) - keiner davon bezahlt einen Beitrag. Alles gut, weil es so angeboten wird. Es zeigt aber auch die Problematik eines solchen Forums - 56 Benutzer freuen sich gerade über kostenfreien Content, den halt auch jemand liefern muss.

Ich hatte es auch nicht als Vorwurf aufgefasst, ich denke ich verstehe, worum es dir geht. Auch von meiner Seite Alles gut 🙂

Wir sehen die Sache denke ich ähnlich, dass das Forum vermutlich nur dann dauerhaft Bestand haben wird, wenn es sich auch irgendwie wirtschaftlich rechnet.

Was ich persönlich aber etwas anders sehe, ist, von wem der Impuls hierzu ausgehen sollte. Wenn ich Dich richtig verstehe (ich hoffe ich habe das), dann suggerierst Du, dass mehr Mitglieder ab jetzt von sich aus freiwillig das Forum kostenpflichtig nutzen könnten, und wenn dann so genug zahlende Nutzer zusammen kommen, sodass sich das Forum finanziell trägt, dieses dann auch weiter erhalten bleiben könnte.
Ich persönlich habe aber etwas Zweifel, dass es auf diese Weise funktionieren würde. Denn es wurde ja schon angekündigt, dass der Betrieb des Forums eingestellt wird, und ich z.B. hätte daher Bedenken, jetzt noch einfach so kostenpflichtiges Mitglied zu werden. Das wäre für mich ein bisschen so wie mich in eine WEG einzukaufen, bei einem Haus, dessen Abriss schon geplant ist...

Meiner Meinung nach sollte der Impuls eher von Betreiberseite ausgehen. Angenommen, statt der Meldung, dass der Betrieb des Forums eingestellt wird, käme eine neue Meldung, dass ab 1.8 die Nutzung des Forums einen monatlichen Betrag X kostet. Natürlich abhängig davon, wie hoch X ist (auch für mich gibt es da klare Grenzen, was mir die Nutzung des Forums in seiner bestehenden Form wert wäre), würde ich da mitmachen.
Man könnte dieses Experiment ja theoretisch mal für ein paar Monate laufen lassen, und dann würde man sehen, wieviele Mitglieder eben bereit wären den Nutzungsbeitrag X zu zahlen, und ob es sich mit diesen Einkünften rechnet, das Forum weiter zu betreiben (Anm.: es geht ja hier primär um das Bereitstellen der technischen Infrastruktur des Forums, der Content wird ja von einem großen Teil von den Nutzern selbst bereitgestellt).

Das Risiko bzw. der Aufwand für dieses Experiment wäre für den Betreiber meiner Einschätzung nach recht gering. Denn die Forumsinfrastruktur steht ja schon, es gibt auch bereits ein Rechtemanagement, das den Zugriff auf Unterforen je nach Nutzungsmodell (Gast, nichtzahlender Forist, zahlender Forist) einschränkt, und welches nur noch entsprechend angepasst werden müsste.

Aber es gäbe halt mit diesem Ansatz denke ich viel zu gewinnen: Man könnte den wertvollen Content, der in diesem Forum gespeichert ist, bewahren, wie auch weiterhin den sehr hilfreichen Austausch aller Foristen weiter ermöglichen. Und nicht zuletzt kaufen ja auch sicherlich viele Forennutzer (wie auch ich) auch andere Immopreneur-Produkte und Kurse, und indem man das Forum behält, kann man auch diese Forennutzer (die nicht bereit sind zu Facebook zu gehen, und das scheinen mir schon einige zu sein) weiterhin an die Immopreneur-Community binden und so auch als zahlende Immopreneur-Kunden halten...
 

Edited by Münchner Kindl
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vorab - ich bin nicht der Betreiber und spreche auch nicht für ihn!

vor 3 Stunden schrieb Münchner Kindl:

Wir sehen die Sache denke ich ähnlich, dass das Forum vermutlich nur dann dauerhaft Bestand haben wird, wenn es sich auch irgendwie wirtschaftlich rechnet.

Das ist nur die halbe Wahrheit - ein solches Forum ergibt nur dann einen Sinn, wenn es auch genutzt wird. Die Zahlen lügen nicht

  • heute im Laufe des Tages waren zu keinem Zeitpunkt (habe ca. alle 90 Minuten mal reingeschaut) mehr als fünf Mitglieder gleichzeitig eingeloggt
  • in dieser Woche gab es einschließlich heute gerade mal 15 Beiträge/Antworten - davon alleine fünf heute von mir
  • in der vergangenen Woche gab es 8 Beiträge / Antworten

Ergibt es wirklich einen Sinn, dafür ein Forum mit ca. 13.000 Mitgliedern aufrecht zu erhalten?

Letztlich habe ich mit Schrecken festgestellt, dass ich nach über 18 Monaten Inaktivität immer noch der mit den meisten Beiträgen bin.

vor 3 Stunden schrieb Münchner Kindl:

Was ich persönlich aber etwas anders sehe, ist, von wem der Impuls hierzu ausgehen sollte. Wenn ich Dich richtig verstehe (ich hoffe ich habe das), dann suggerierst Du, dass mehr Mitglieder ab jetzt von sich aus freiwillig das Forum kostenpflichtig nutzen könnten, und wenn dann so genug zahlende Nutzer zusammen kommen, sodass sich das Forum finanziell trägt, dieses dann auch weiter erhalten bleiben könnte.
Ich persönlich habe aber etwas Zweifel, dass es auf diese Weise funktionieren würde. Denn es wurde ja schon angekündigt, dass der Betrieb des Forums eingestellt wird, und ich z.B. hätte daher Bedenken, jetzt noch einfach so kostenpflichtiges Mitglied zu werden. Das wäre für mich ein bisschen so wie mich in eine WEG einzukaufen, bei einem Haus, dessen Abriss schon geplant ist...

Ich möchte nichts suggerieren, sondern habe auf Deine Modellrechnung "200 zahlende Mitglieder" reagiert und versucht Dir zu erläutern, dass Deine Modellrechnung mit der Wirklichkeit rein gar nichts zu tun hat. Den allermeisten geht es hier nur darum, kostenlosen Content abzugreifen.

vor 3 Stunden schrieb Münchner Kindl:

Meiner Meinung nach sollte der Impuls eher von Betreiberseite ausgehen. Angenommen, statt der Meldung, dass der Betrieb des Forums eingestellt wird, käme eine neue Meldung, dass ab 1.8 die Nutzung des Forums einen monatlichen Betrag X kostet. Natürlich abhängig davon, wie hoch X ist (auch für mich gibt es da klare Grenzen, was mir die Nutzung des Forums in seiner bestehenden Form wert wäre), würde ich da mitmachen.
Man könnte dieses Experiment ja theoretisch mal für ein paar Monate laufen lassen, und dann würde man sehen, wieviele Mitglieder eben bereit wären den Nutzungsbeitrag X zu zahlen, und ob es sich mit diesen Einkünften rechnet, das Forum weiter zu betreiben (Anm.: es geht ja hier primär um das Bereitstellen der technischen Infrastruktur des Forums, der Content wird ja von einem großen Teil von den Nutzern selbst bereitgestellt).

Was würde das ändern? Wer hätte zahlen wollen, könnte das ja jetzt bereits tun. Absehbar wäre, dass sich dann locker 98% aller Mitglieder hier verabschieden (was nicht auffallen würde, da sie eh keinen inhaltlichen Beitrag leisten) - am Ende des Tages gäbe es hier vielleicht 150 zahlende Mitglieder, von denen wahrscheinlich nur 30 sporadisch aktiv sind. Und dafür den ganzen Aufwand?

Obwohl "Kind der ersten Stunde" sehe ich das nüchtern - die Zugpferde der Anfangsphase haben sich alle aus unterschiedlichen Gründen verabschiedet und seitdem dümpelt das Forum vor sich hin. Ehrlich betrachtet reduziert sich das Forum doch mittlerweile auf eine Kerntruppe von maximal 30 Personen, die sich gelegentlich mal austauschen wollen. Rechtfertigt das den Aufwand?

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das sind sehr gute Argumente, ich könnte mir vorstellen, dass die Wahrheit dazwischen liegt.

In der Tat ist der Hinweis zu den Beiträgen ein guter Punkt. Viele Konstellationen wurden schon durch diskutiert und die gestellten Fragen beatwortet. Meistens findet man was zu seiner eigenen Frage.

 

Zitat

Meiner Meinung nach sollte der Impuls eher von Betreiberseite ausgehen. Angenommen, statt der Meldung, dass der Betrieb des Forums eingestellt wird, käme eine neue Meldung, dass ab 1.8 die Nutzung des Forums einen monatlichen Betrag X kostet. Natürlich abhängig davon, wie hoch X ist (auch für mich gibt es da klare Grenzen, was mir die Nutzung des Forums in seiner bestehenden Form wert wäre), würde ich da mitmachen.

Es wäre ein Versuch Wert. Die Frage ist aber, wie dies umgesetzt werden sollte. Letztendlich müssten die regelmäßigen Eingänge der Beiträge überprüft werden, etc... Die Frage ist auch, inwiewit die Nutzung der Nichtzahler eingeschränkt wird. Wird nur das Schreiben der Beiträge unterbunden, oder auch die Suchfunkton? Wird das gesamte Forum eventuell unsichtbar? Wird die Lösung des offenen und geschlossenen Teils weiter ausgebaut?

 

Zitat

Wer hätte zahlen wollen, könnte das ja jetzt bereits tun.

Naja, ich habe gestern bereits damit gehadert, ob ich darauf antworte, denn ich finde das auch irgendwie blöd, wenn jetzt jeder aus der Ecke springt und seinen persönlichen Grund nennt, warum er gerade nicht zahlt. Als ich mich hier angemeldet hatte, war ich auch direkt bereit, zu den zahlenden Kunden zu gehören, denn ich hätte auch versucht, mit das als Weiterbildung von der Steuer zurück zu holen. Ich hatte mir auch noch einen Mehrwert von den geschlossenen Bereichen erhofft. Rückblickend betrachtet lief die Kommunikation zwischen mit und dem Foum unglücklich, und ich erhielt plötzlich eine Mahnung. Daraufhin war ich nur noch angefressen und wollte raus. Als es dann noch auf einem der Stammtische hieß, dass die geschlossenen Bereiche gar nciht genutzt werden, und dass es dort keinen Mehrwert geben soll, war für mich als Anfänger das Thema gegessen.

Offen gestanden habe ich es danach völlig aus den Aufgen verloren. Das Forum ist echt völlig Werbe-Frei.

 

Zitat

Ergibt es wirklich einen Sinn, dafür ein Forum mit ca. 13.000 Mitgliedern aufrecht zu erhalten?

Vielleicht ist hier wirklich die Frage, was aufrecht erhalten bleiben soll. Diese Plattform bietet sehr viele Funktionen. Soll nur das Forum mit den Beiträgen erhalten bleiben,oder ale Funktionene, wie Kalender, Stammtische Blogs, etc?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aus meiner Sicht führt Ihr hier die falsche Diskussion. Selbstverständlich müssen die Kosten gedeckt werden können, aber das ist doch am Ende des Tages eher belanglos. Ein solches Forum lebt nur von der Aktivität der Mitglieder - wenn hier also etwas bewahrt werden soll geht das nur über ein Konzept, wie man in das Forum nachhaltig wieder mehr Bewegung rein bekommt. Oder glaubt hier jemand daran, dass inaktive Mitglieder plötzlich aktiv werden nur weil man von ihnen einen Monatsbeitrag verlangt?

vor 3 Stunden schrieb Darth Vader:

Die Frage ist auch, inwiewit die Nutzung der Nichtzahler eingeschränkt wird. Wird nur das Schreiben der Beiträge unterbunden, oder auch die Suchfunkton? Wird das gesamte Forum eventuell unsichtbar? Wird die Lösung des offenen und geschlossenen Teils weiter ausgebaut?

Derzeit muss man nichts unterbinden, da aktuell quasi niemand etwas schreibt. Damit sich das ändert müssen die, die das Forum bewahren wollen "vorne weg marschieren". DU SELBER ( und auch Du @Münchner Kindl )musst Deinen Aktivitätsstatus massiv hochziehen und DU SELBER wirst deutlich mehr Beiträge schreiben müssen um andere nicht nur zur Antwort sondern auch zu eigener Aktivität zu animieren. Willst Du das und falls ja - warum hast Du es nicht längst gemacht? 

Nachtrag

Aktuell sind gerade mal 3 von über 13.000 Mitgliedern eingeloggt - an dieser Quote wird man arbeiten müssen um das hier zu bewahren. Monatsbeiträge helfen dabei nicht sondern nur eigene intensive Aktivität.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Arnd Uftring:

Aus meiner Sicht führt Ihr hier die falsche Diskussion. Selbstverständlich müssen die Kosten gedeckt werden können, aber das ist doch am Ende des Tages eher belanglos. Ein solches Forum lebt nur von der Aktivität der Mitglieder - wenn hier also etwas bewahrt werden soll geht das nur über ein Konzept, wie man in das Forum nachhaltig wieder mehr Bewegung rein bekommt. Oder glaubt hier jemand daran, dass inaktive Mitglieder plötzlich aktiv werden nur weil man von ihnen einen Monatsbeitrag verlangt?

Derzeit muss man nichts unterbinden, da aktuell quasi niemand etwas schreibt. Damit sich das ändert müssen die, die das Forum bewahren wollen "vorne weg marschieren". DU SELBER ( und auch Du @Münchner Kindl )musst Deinen Aktivitätsstatus massiv hochziehen und DU SELBER wirst deutlich mehr Beiträge schreiben müssen um andere nicht nur zur Antwort sondern auch zu eigener Aktivität zu animieren. Willst Du das und falls ja - warum hast Du es nicht längst gemacht? 

Nachtrag

Aktuell sind gerade mal 3 von über 13.000 Mitgliedern eingeloggt - an dieser Quote wird man arbeiten müssen um das hier zu bewahren. Monatsbeiträge helfen dabei nicht sondern nur eigene intensive Aktivität.

Ich kann Deine Argumentation hier nachvollziehen, das macht natürlich schon auch Sinn.

Ich weiß nur nicht, ob die aktuelle Aktivität ein sinnvoller Gradmesser ist für die "normale" Aktivität im Forum ist. Bevor die Ankündigung kam, dass das Forum geschlossen wird, wurden hier gefühlt um ein vielfaches mehr Beiträge gepostet, ich schätze ungefähr Faktor 5 bis 10 (ohne jetzt genaue Zahlen zu kennen).
Solch eine Ankündigung ein Forum zu schließen wirkt meiner Erfahrung nach recht toxisch auf die weitere Aktivität in einem Forum. Diejenigen, die auch bereits im Facebook Immopreneur-Space aktiv sind, werden aufgrund dieser Ankündigung dann wohl nur noch bei FB posten, und nicht mehr in dem "todgeweihten" Forum. Und auch auf die nicht bei FB aktiven Nutzer wie mich, wirkt sowas vermutlich lähmend. Auch ich habe bei meinem letzten Beitrag nachgedacht, ob ich diesen posten soll, da ich nicht wusste, ob ich überhaupt noch Antwort bekomme, oder das Verfassen von Beiträgen vielleicht vorher gesperrt wird, oder aber der Beitrag in zwei Wochen ganz weg ist, weil das Forum dann down ist...

Nichts desto trotz kann ich Deine Argumentation und Anregung schon nachvollziehen, und werde mich wenigstens für meinen Teil bemühen, hier wieder mehr Content zu posten. Ich kann mir natürlich auch nicht einfach irgendwelche Beiträge aus dem Finger saugen (das würde ja der Qualität des Forums auch nicht helfen), aber es gibt ein paar Themen, zu denen ich noch was schreiben wollte, und werde das nun nachholen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb Münchner Kindl:

Ich weiß nur nicht, ob die aktuelle Aktivität ein sinnvoller Gradmesser ist für die "normale" Aktivität im Forum ist.

Selbstverständlich ist das kein Gradmesser - aber wer nicht komplett deppert ist schaut nur mal in die Unterforen und stellt fest, dass in vielen Fällen der jeweils aktuelle Beitrag von 2019 oder gar von 2018 stammt. Das dümpelt hier schon länger vor sich hin.

vor 12 Minuten schrieb Münchner Kindl:

Nichts desto trotz kann ich Deine Argumentation und Anregung schon nachvollziehen, und werde mich wenigstens für meinen Teil bemühen, hier wieder mehr Content zu posten. Ich kann mir natürlich auch nicht einfach irgendwelche Beiträge aus dem Finger saugen (das würde ja der Qualität des Forums auch nicht helfen), aber es gibt ein paar Themen, zu denen ich noch was schreiben wollte, und werde das nun nachholen...

Sinnlos posten bringt nichts - wenn "ihr" (wer auch immer das ist) etwas bewahren wollt legt @Thomas Knedel doch ein Konzept vor, wie ihr hier wieder Schwung reinbringen wollt. Eventuell hilft es ....

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

War denn schon länger hier kein Schwung drin? Ich habe auch gerade entsetzt festgestellt, dass nur 2 Member Online sind. Oder ist es nur so leer hier geworden, nachdem angekündigt wurde, dass das Forum Offline geht.

Wirklich sehr schade, da ich es hier wirklich super fand.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, die aktuellen Zahlen - nach Ankündigung der Schliessung - sind wenig aussagekräftig. Ich selbst bin der Meinung, hier "relativ" viel geschrieben zu haben, in der kurzen Zeit, in der ich dabei war. Aber warum sollte ich jetzt noch was scheiben?

Es ist bei allen Foren schon immer so gewesen, dass ein einstelliger Prozentsatz der Leute für 90% des Inhalts verantwortlich war. Und bei einem Nieschen-Thema wie Immobilien kondensiert sich das eben auf 30-50 Leute. Das wundert mich nicht. Ich glaube nicht, dass man so ein Forum profitabel betreiben kann. Ich bin Mitglied in mehreren Foren, die mir sehr wichtig sind, aber die mit Sicherheit nicht profitabel sind. Sie werden vom Betreiber gesponsort, weil er Teil der Gemeinschaft ist und sie ihm die Sache wert ist. Das scheint eben bei den Betreibern hier nicht (mehr) der Fall zu sein. Korrekt wäre es (meiner bescheidenen Meinung nach)  in der Situation gewesen, sich um einen Nachfolger zu kümmern, anstatt einfach von jetzt auf gleich zu schreiben, dass das Forum geschlossen wird. Ich weiss natürlich nicht, was da im Vorfeld gelaufen ist. Ich habe allerdings nichts mitbekommen und war also ziemlich vor den Kopf gestoßen. 

Ich dachte, ich hätte das Forum unterstützt, indem ich die Bücher gekauft und weiterempfohlen habe. Die "Paywall" hier im Forum war es mir ehrlich gesagt nicht wert - das würde ich nur dann einsehen, wenn ich meinen echten Mehrwert bekommen hätte. Das wiederum war aber nicht möglich, weil es zu wenig aktive Mitglieder gab, so zumindest mein Eindruck.

Der Zug hier ist leider abgefahren. Zeit, einen neuen zu finden. Die Facebook-Gruppe ist es leider nicht für mich. 

Edited by matze sagichnich
  • Like 7

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die kosten sind überschaubar. Ein Freund von mir betreibt seit 20 Jahren ein Forum, welches zwischenzeitlich mal sehr gut besucht war. Die Kosten pro Monat beliefen sich zwischen 15 und 25€ / Monat deutlich <500€/Jahr. Ich glaube nicht, dass das Preise sind bei denen mand en Hut rumgehen lassen muss. Ansonsten macht man bei Anmeldung eine Einmalige Spende von 2€ und dann anschließend kostenfreie nutzung für die restliche Zeit und schon geht das mit Gewinn aus.

Ich bin erst vor 2Jahr hier eingestiegen und muss sagen, dass vor der Ankündigung der Durchsatz und die Qualität hier schon richtig gut waren. Ich hab regelmäßig was dazu gelernt. Aber seit der Ankündigung tröpfelt nur noch etwas durch das Forum.... Das war echt ein blöder Move.... Ich frag mich was der Betreiber denn für Aufwand hatte. AKtiv gemanaged wurde die Community hier nur von sich selbst.

Edited by KFleischer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zunächst Mal:

Von mir herzlichen Dank an alle für den Input, den ich hier in der kurzen Zeit meiner Anwesenheit bekommen habe! Es war mir eine Freude, dieses Forum kennenzulernen.

Dann die Gretchenfrage: Steht die Stilllegung denn zur Diskussion? Eventuell als Ausgliederung? :D

Und mein Senf: Die thematische Gliederung ist wahnsinnig fein. Bei weniger Aktivität wären weniger Unterforen sicher angenehmer.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 20.7.2020 um 21:11 schrieb Major Tom:

Und mein Senf: Die thematische Gliederung ist wahnsinnig fein. Bei weniger Aktivität wären weniger Unterforen sicher angenehmer.

Dachte ich erst auch, aber ich schau meist eh in die "Aktivitäten" und lese fast alles was neu ist. Da merke ich die Gliederung gar nicht.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Offenbar geht es doch weiter, oben findet sich ein Update:

 

Erst einmal besten Dank für das umfangreiche Feedback und die vielen positiven Kommentare (und die konstruktive Kritik). Dieses hat uns zum Umdenken bewogen!

Da sich so Viele dieses schicke Forum hier wünschen, arbeiten wir im Hintergrund an einer Ersatzplattform. Das Forum wird in ähnlicher Form weitergeführt. Weitere Infos folgen im Laufe des Oktober 2020.

Wir werden auch versuchen die Inhalte so gut wie möglich zu übertragen.

Nutzt es also in der Zwischenzeit einfach weiter.

Bitte um ein Moment Geduld und von Sachstandsfragen abzusehen 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehr willkommene Neuigkeiten.

 

Ich habe die hohe Qualität es Forum sehr zu schätzen gelernt. Die Alternative bei FB kann da bei weitem nicht mithalten.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das freut mich sehr!! Ich habe zwar auch die FB Gruppe mittlerweile sehr schätzen gelernt, das Forum bietet aber doch noch einige Vorteile! 🙂

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Finde ich auch sehr gut!, und bin gespannt, was dann die "ähnliche Form" sein wird.
Hoffentlich kommt hier wieder Leben rein, wird nicht ganz einfach werden, ich hatte eigentlich auch nur noch durch Zufall den neuen Stand hier gesehen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Please sign in to comment

You will be able to leave a comment after signing in



Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...