Jump to content
Immopreneur.de | Community
Sign in to follow this  
Darth Vader

WoFlV und Landesbauordnung, welche Raumhöhe zählt?

Recommended Posts

Hallo in die Runde,

mich treibt folgende Frage um:

 

Die Deckenhöhe einer Erggeschoss-Wohnun beträgt 2,05m.

 

  • Die Mindestraumhöhe ist nach den jewiligen Landesbauordnungen der Länder festgelegt und bewegt sich zwischen 2,20 und 2,50m für Aufenthaltsräume, bzw. Wohnraum. (Lagerräume und Abstellkammern gelten nicht als Aufenthaltsräume und können entsprechend geringere Deckenhöhen aufweisen.)

 

  • Nach der Wohnflächenverordnung - WoFlV sind Räume und Raumteile mit einer lichten Höhe von mindestens zwei Metern "vollständig".

 

Wie viel Prozent der Quadratmeter lassen sich denn jetzt anwenden?

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Landesbauordnung sagt was über die Zulässigkeit eines Bauvorhabens aus.
Die WoFlV definiert die
Berechnung der Wohnfläche.

Ich kann mir schwerlich vorstellen, dass ein reines Kellergeschoss als Wohnraum zulässig wäre. Bei vielen LBauO ist z.B. das Verhältnis Fensterflächen:Wohnflächen 1:7, sowas kriegt man im reinen Keller nicht hin.... Dieser Umstand ist übrigens ursächlich für den Unfug der Balkontür ohne Balkon (Marketingsprech: „französischer Balkon“)

Kurzum: hat der Bauplan dort Wohnraum eingetragen und dazu noch den grünen Stempel drauf, wird die Wohnfläche nach der WoFlV ermittelt, es sei denn, es ist der letzte § der Verordnung anzuwenden (alte Berechnungen...)

...alle Angaben ohne Gewähr

Share this post


Link to post
Share on other sites

Please sign in to comment

You will be able to leave a comment after signing in



Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...