Jump to content
Immopreneur.de | Community
Sign in to follow this  
JohnnyNoCash

Miteigentümer parkt in Feuerwehreinfahrt

Recommended Posts

Servus zusammen,

folgendes Problem: Ein Miteigentümer einer WEG parkt standhaft sein Motorrad in der Feuerwehrzufahrt zum Hinterhaus (d.h. auf Privatgelände der WEG.

- Feuerwehreinfahrt ist bisher nicht als solche z.B. durch ein Schild gekennzeichnet

- Eigentümer wurde aufgefordert, das zu unterlassen, hält sich jedoch nicht daran

- Einfahrt ist relativ schmal, so dass das Motorrad die Feuerwehr im Notfall deutlich behindern würde

Gibt es rechtssichere Möglichkeiten, etwas dagegen zu unternehmen? Durch die Polizei abschleppen beauftragen lassen scheidet vermutlich aus, da Privatgelände?!

Vielen Dank für eure Ideen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servus zusammen,
folgendes Problem: Ein Miteigentümer einer WEG parkt standhaft sein Motorrad in der Feuerwehrzufahrt zum Hinterhaus (d.h. auf Privatgelände der WEG.
- Feuerwehreinfahrt ist bisher nicht als solche z.B. durch ein Schild gekennzeichnet
- Eigentümer wurde aufgefordert, das zu unterlassen, hält sich jedoch nicht daran
- Einfahrt ist relativ schmal, so dass das Motorrad die Feuerwehr im Notfall deutlich behindern würde
Gibt es rechtssichere Möglichkeiten, etwas dagegen zu unternehmen? Durch die Polizei abschleppen beauftragen lassen scheidet vermutlich aus, da Privatgelände?!
Vielen Dank für eure Ideen!


Wie wäre es mit Kralle ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Damit die Polizei da abschleppt, muss die Feuerwehrzufahrt mit einem entsprechenden Schild versehen sein. Wichtig: Das Schild muss amtlich aufgestellt sein, erkennbar an einem Siegel.

Was sagt denn die Hausverwaltung dazu? Aus Brandschutzgründen wird es da sicherlich Regelungen geben. Als ersten Schritt könnte man evtl ein Anschreiben initiieren, in dem er aufgefordert wird dort nicht mehr zu parken.

Möglicherweise gibts ja schon was in Hausordnung oder Beschlusssammlung, z.B. dass alle Fahrzeuge auf den dafür vorgesehenen Flächen parken müssen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der WEG-Verwalter ist leider ne Schnarchnase und will sich mit dem betreffenden Eigentümer nicht anlegen. Dementsprechend will ich mich jetzt um Klarheit bemühen.
Ordnungsamt kann nichts unternehmen (habe ich schon kontaktiert), da Privatgelände. Ich habe auch wenig Lust, auf eigene Kosten einen Abschlepper kommen zu lassen, den ich dann erstmal zahlen muss.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Warum hast du mit dem geparkten Motorrad ein Problem? Sollte es hier nicht nur ums "Recht haben" gehen sondern darum, dass du denkst dass die Feuerwehr nicht rechtzeitig zum Einsatzort kommt, dann kann man da glaube ich beruhigt sein. So ein Motorrad ist sehr wahrscheinlich für die Feuerwehr im Notfall kein Problem. Das wird dann ohne großen Aufwand einfach umgefahren. So ein Motorrad stellt für einen Löschzug eher ein kleineres Problem dar.  Der Besitzer darf dann auch noch für die ganzen Kosten am "Gerät" aufkommen. Ein Krankenwagen kommt vllt auch so durch. Ich würde mir da vllt überlegen wie groß das Problem wirklich ist. Mit solchen Dingen kann man sich sehr lange aufhalten, wenn das keine offizielle Feuerwehrzufahrt ist. Woher weißt du denn, dass die Feuerwehr nicht anderweitig aufs Gelände kommt? Wenn das ein neueres Haus ist dann ist so etwas auch Teil der Baugenehmigung.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Einfahrt ist die einzige Möglichkeit zum Hinterhaus zu kommen und nur ca. 3m breit.
Ursprünglich war dort auch ein Abstellplatz für Mülltonnen, die Hausverwaltung wurde jedoch vom Ordnungsamt/der Feuerwehr verpflichtet, den aus Gründen der Erreichbarkeit des Hinterhauses zu entfernen.
Dementsprechend finde ich es begrenzt schlau, die nun freie Fläche als Abstellplatz zu benutzen (zum Teil zwei Motorräder, ein Anhänger, alles vom gleichen Eigentümer).
Da alle Mieter aufgefordert sind, diese Einfahrt nicht zum Abstellen zu benutzen finde ich es nicht akzeptabel, wenn einer das einfach ignoriert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Irgendwo muss stehen das dies ein Rettungsweg für die Feuerwehr ist und dann muss da zwangsläufig ein Schild hin (Egal was die WEG denkt), einfach Kommune und/oder Feuerwehr anfragen. Feuerwehren freuen sich immer über Alarmübungen & räumen da gerne den Weg frei (ja ist rechtlichlich abgesichert, ist ja eine Alarm!Übung). Bei uns konnten wir dieses Problem sehr gut lösen...

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Please sign in to comment

You will be able to leave a comment after signing in



Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...