Jump to content
Immopreneur.de | Community für erfolgreiche Immobilieninvestoren
Stefan-RheinMain

Corona und Immobilien

Recommended Posts

vor 1 Stunde schrieb Adonis2001:

ntv - heute

 

 

eigentlich erstaunlich, da Staatsanleihen teurer werden. Man rechnet mit einem extremen Volumen von Anleihenverkäufen durch die Staaten. Diese dürften voraussichtlich aber zu einem wesentlichen Anteil durch die Zentralbanken gekauft werden. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

ARD Videotext:

Die Bundesregierung prüft Hilfen für   

Mieter sowie Eltern: Wegen der Corona- 
Krise erwartet die Regierung Zahlungs- 
schwierigkeiten durch Einkommenseinbu- 
ßen.                                   
                                       
Wie die Funke Mediengruppe berichtet,  
werden daher bei Mietausfällen ein Kün-
digungsverbot, Stundungen sowie Sonder-
Wohngeld diskutiert.
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann nur jedem empfehlen, seine Fix und Flip buden jetzt noch schnell unter Preis loszuwerden, ansonsten werden das Fässer ohne Boden auf langfristiger Sicht. Die Euphorie dürfte definitiv vorbei sein

https://www.focus.de/immobilien/finanzieren/immobilien-gesundheitskrise-drueckt-bauzinsen-auf-rekordtief_id_11787948.html

Edited by Jb007
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

darf man aktuell überhaupt noch Wohnungsbesichtigungen durchführen?

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
ARD Videotext:
Die Bundesregierung prüft Hilfen für   
Mieter sowie Eltern: Wegen der Corona-  Krise erwartet die Regierung Zahlungs-  schwierigkeiten durch Einkommenseinbu-  ßen.                                                                            Wie die Funke Mediengruppe berichtet,   werden daher bei Mietausfällen ein Kün- digungsverbot, Stundungen sowie Sonder- Wohngeld diskutiert.


Im Falle von Wohnraum halte ich das eher für eine symbolische Maßnahmen , es war bisher ja schon fast unmöglich , Nicht-Zahler aus Wohnungen raus zu bekommen.
Bei Gewerberaum ist das natürlich anders.

Share this post


Link to post
Share on other sites
darf man aktuell überhaupt noch Wohnungsbesichtigungen durchführen?


Gehört meines Erachtens zur Grundversorgung. Sonst würden Leute , die ihre Wohnung schon gekündigt haben , auf der Straße sitzen. Gruppenbesichtigungen wäre dann schon eher problematisch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

eine Mieterin möchte für März nur die halbe Miete bezahlen und diese später abzahlen. Sie musste angeblich unbezahlten Urlaub wegen der Kinderbetreuung nehmen.

Diese Mieterin hat aber schon einige Mietrückstände und trägt diese mit einer Rate von 100 Euro ab. Die Rate wird aber immer wieder eigenmächtig von ihr ausgesetzt. Weiterhin ist sie in Privatinsolvenz. 

Insofern habe wenig Interesse ihr entgegenzukommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb JB:

eine Mieterin möchte für März nur die halbe Miete bezahlen und diese später abzahlen. Sie musste angeblich unbezahlten Urlaub wegen der Kinderbetreuung nehmen.

Diese Mieterin hat aber schon einige Mietrückstände und trägt diese mit einer Rate von 100 Euro ab. Die Rate wird aber immer wieder eigenmächtig von ihr ausgesetzt. Weiterhin ist sie in Privatinsolvenz. 

Insofern habe wenig Interesse ihr entgegenzukommen.

macht natürlich kein sinn ihr entgegenzukommen, denke sie wird sich darum kümmern müssen, ob sie die miete von der stadt bekommt oder nicht,
oder kann sie einfach nicht bezahlen und du bekommst keine miete ? das kann doch nicht sein oder ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir als Vermieter werden alle Baden gehen. Leider haben wir Politiker, die ewig hin und her an die Solidarität appellieren und sonst nix

Eventuell ist es klug bei der Bank anzurufen und Tilgung auszusetzen, dann haben wir alle längeren Atem.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

das ist noch garnichts... schaut mal hier: 2 Absatz: Vermieter sollen auf Mieten gesetzlich verzichten müssen :D :D :D 

https://www.tip-berlin.de/corona-mieter-und-vermieter-in-berlin/

Das wird der größte Crash aller Zeiten in diesem Land, alles geht aktuell den Bach runter und die Leute merken das nicht mal, weil in Berlin die Politiker nur auf schön wetter machen. Die Logistikbranche ist am Ende und wenn nichts mehr geliefert wird bzw. werden kann, wie sollen die Leute noch was zu fressen bekommen?

Gerade gelesen, die 5 größten Einzelhändler haben Brandbrief an unserem Superminister Altmeier geschrieben, das man das nicht überlebt...demnächst haben wir hier ganz andere Probleme, als das einer seine Miete nicht zahlen kann

 

Edited by Jb007

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten schrieb Jb007:

das ist noch garnichts... schaut mal hier: 2 Absatz: Vermieter sollen auf Mieten gesetzlich verzichten müssen :D :D :D 

https://www.tip-berlin.de/corona-mieter-und-vermieter-in-berlin/

Das wird der größte Crash aller Zeiten in diesem Land, alles geht aktuell den Bach runter und die Leute merken das nicht mal, weil in Berlin die Politiker nur auf schön wetter machen. Die Logistikbranche ist am Ende und wenn nichts mehr geliefert wird bzw. werden kann, wie sollen die Leute noch was zu fressen bekommen?

Gerade gelesen, die 5 größten Einzelhändler haben Brandbrief an unserem Superminister Altmeier geschrieben, das man das nicht überlebt...demnächst haben wir hier ganz andere Probleme, als das einer seine Miete nicht zahlen kann

 

ich denke nach ein bis zwei Monaten Stillstand wird man die Beschränkungen wieder lockern und wird hinnehmen dass sich die Krankheit weiter verbreitet. Einen totalen Stillstand der Wirtschaft über längere Zeit wird man nicht durchhalten können, da die Bevölkerung dann auf die Barrikaden geht.

Auch ist doch erschreckend, dass ein großer Teil der Bevölkerung und auch der Unternehmen nicht mal Rücklagen für einen Monat hat.  Wer so handelt,  der ist doch unverantwortlich.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

die Sorge, dass Mieter ihre Miete nicht zahlen können ist völlig übertrieben

es gibt doch folgende Fallgruppen

a) Leute die ihren Job behalten, Rentner und bestehende Hartzer = alles bleibt wies es ist

b) Leute die Arbeit verlieren und Kurzarbeitergeld bekommen = bekommen min 60% des Nettogehalts mit Kindern 67% und häufige Aufstockung durch Arbeitgeber, mit sehr wenigen Ausnahmen kein Problem, denn wenn das Kurzarbeitergeld zu gering ist kann augestockt werden und in den nächsten Monaten bezahlt das Jobcenter auch zu teure Wohnungen

c) Leute die direkt in Hartz rutschen z.B. Selbständige bekommen Hartz jetzt sogar ohne Vermögensprüfung und auch für die nächsten Monate zu teure Wohnungen bezahlt

 

wirkliche Fälle sehe ich nur bei Studenten, die neben Bafög in der Gastronomie gearbeitet haben oder ähnliches und nun nur den Bafögsatz haben oder den Elternunterhalt

 

die Regierung behauptet zwar, dass der Vermieter durch die Nichtkündigung keinen Nachteil hat, weil ja später nachgezahlt werden muss

1) glaubt hier jemand dass die Mehrzahl der Mieter nach 6-12 Monaten dem Vermieter einen Betrag von vielen tausend Euro zahlt, den der Mieter fleißig angespart hat

2) es werden auch viele nicht zahlen, die es könnten, weil die Nichtzahlung ja Vorteile hat: keine Kündigung un nach 6 Monaten macht man einen Deal mit dem Vermieter mit ermäßigter Zahlung

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 30 Minuten schrieb Ralf Richter:

die Regierung behauptet zwar, dass der Vermieter durch die Nichtkündigung keinen Nachteil hat, weil ja später nachgezahlt werden muss

1) glaubt hier jemand dass die Mehrzahl der Mieter nach 6-12 Monaten dem Vermieter einen Betrag von vielen tausend Euro zahlt, den der Mieter fleißig angespart hat

2) es werden auch viele nicht zahlen, die es könnten, weil die Nichtzahlung ja Vorteile hat: keine Kündigung un nach 6 Monaten macht man einen Deal mit dem Vermieter mit ermäßigter Zahlung

Amen

Share this post


Link to post
Share on other sites



die Sorge, dass Mieter ihre Miete nicht zahlen können ist völlig übertrieben
es gibt doch folgende Fallgruppen
a) Leute die ihren Job behalten, Rentner und bestehende Hartzer = alles bleibt wies es ist
b) Leute die Arbeit verlieren und Kurzarbeitergeld bekommen = bekommen min 60% des Nettogehalts mit Kindern 67% und häufige Aufstockung durch Arbeitgeber, mit sehr wenigen Ausnahmen kein Problem, denn wenn das Kurzarbeitergeld zu gering ist kann augestockt werden und in den nächsten Monaten bezahlt das Jobcenter auch zu teure Wohnungen
c) Leute die direkt in Hartz rutschen z.B. Selbständige bekommen Hartz jetzt sogar ohne Vermögensprüfung und auch für die nächsten Monate zu teure Wohnungen bezahlt
 
wirkliche Fälle sehe ich nur bei Studenten, die neben Bafög in der Gastronomie gearbeitet haben oder ähnliches und nun nur den Bafögsatz haben oder den Elternunterhalt
 
die Regierung behauptet zwar, dass der Vermieter durch die Nichtkündigung keinen Nachteil hat, weil ja später nachgezahlt werden muss
1) glaubt hier jemand dass die Mehrzahl der Mieter nach 6-12 Monaten dem Vermieter einen Betrag von vielen tausend Euro zahlt, den der Mieter fleißig angespart hat
2) es werden auch viele nicht zahlen, die es könnten, weil die Nichtzahlung ja Vorteile hat: keine Kündigung un nach 6 Monaten macht man einen Deal mit dem Vermieter mit ermäßigter Zahlung


Ich tippe, der eigentliche Gedanke hinter der Maßnahme ist das überbrücken der Bearbeitungszeiten von Jobcenter, Arbeitsamt etc.. Die Mieter, die entsprechende Leistungen beantragen, bekommen ja auch eine Nachzahlung, wenn die Bewilligung dann da ist. Die Frage ist halt nur, wie viele "Mitnahmeeffekte" durch andere Mietergruppen entstehen. Daran wird man hinterher auch messen können, wie bedrohlich das ganze tatsächlich ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das wird ja so dargestellt als wären Vermieter bisher garnicht betroffen. Wenn man davon ausgeht, dass der Großteil der Vermieter nicht vollberuflich vermietet sondern nebenbei noch arbeiten geht. Dann sind die meisten doch genauso betroffen wie alle anderen.

Vonovia und co. sind evtl. noch etwas weniger betroffen als andere Betriebe aber ob es Sinn macht mit solchen Maßnahmen zu versuchen wirklich alle Wirtschaftszweige in den Ruin zu treiben wage ich Mal zu bezweifeln.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 45 Minuten schrieb Erikson2020:

Das wird ja so dargestellt als wären Vermieter bisher garnicht betroffen. Wenn man davon ausgeht, dass der Großteil der Vermieter nicht vollberuflich vermietet sondern nebenbei noch arbeiten geht. Dann sind die meisten doch genauso betroffen wie alle anderen.

Vonovia und co. sind evtl. noch etwas weniger betroffen als andere Betriebe aber ob es Sinn macht mit solchen Maßnahmen zu versuchen wirklich alle Wirtschaftszweige in den Ruin zu treiben wage ich Mal zu bezweifeln.

Massenpleiten ist genau das Ziel, anders kann ich mir das nicht erklären 🤷🏼‍♂️ Ich will mal sehen, was die Politiker machen, wenn Geldhäuser zu machen...

irgendwann gibts nur noch 1 bank, evtl corona auch der Vorstoß um eine neue digitale Währung einzuführen und das Bargeld abzuschaffen, g5 etc macht die totalüberwachung Möglich. G5 wird ja auch zeitnah eingeführt 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Stunden schrieb JB:

eine Mieterin möchte für März nur die halbe Miete bezahlen und diese später abzahlen. Sie musste angeblich unbezahlten Urlaub wegen der Kinderbetreuung nehmen.

Diese Mieterin hat aber schon einige Mietrückstände und trägt diese mit einer Rate von 100 Euro ab. Die Rate wird aber immer wieder eigenmächtig von ihr ausgesetzt. Weiterhin ist sie in Privatinsolvenz. 

Insofern habe wenig Interesse ihr entgegenzukommen.

Laut diesem Artikel (https://www.welt.de/politik/deutschland/article206674921/Coronavirus-Baden-Wuerttemberg-will-Patienten-aus-Frankreich-aufnehmen.html) gilt das mit den Mietschulden nur für solche, die im Zeitraum vom 1.April bis 30. September auflaufen. Sollte sie also nun insgesamt mit mehr als 2 MM in Rückstand sein ist eine Kündigung trotz Corona möglich, da die Schulden ja bereits vorher bestanden. Geht das ganze vor Gericht dürfte ein Richter vermutlich jedoch ein mieterfreundliches Urteil fällen.

In diesem Fall hätte sie die Märzmiete ja auch schon überweisen müssen bevor es überhaupt zur Schließung der Schulen kam - da benutzt jmd. Corona als Ausrede, mehr nicht. Vllt. spekuliert sie auch darauf, dass der Staat die Mietschulden übernimmt und möchte ihre Miete nun von der Allgemeinheit zahlen lassen.

Edited by Friedrich Hi.
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich hab das Gefühl jeder, dessen Finanzen schon vor Corona auf Kante genäht waren, schreit jetzt nach Papa Staat

Share this post


Link to post
Share on other sites

LEG will den Angaben zufolge "bis auf Weiteres" auf Mietanpassungen an die ortsüblichen Vergleichsmieten verzichten, erklärte der Konzern. "Damit möchten wir ein Zeichen der Solidarität und gesellschaftlichen Verantwortung in Zeiten der Corona-Pandemie setzen und unsere Kunden entlasten", hieß es. Außerdem setzte LEG Zahlungs- und Räumungsklagen vorerst aus. Mit Mietern, die wegen der Corona-Krise ihre Miete nicht zahlen könnten, werde LEG Ratenzahlungsvereinbarungen schließen, die aktuell eine Stundung von bis zu sechs Monaten vorsähen. Zudem könnten eigene Kündigungen zurückgenommen werden, etwa wenn ein Umzug aktuell nicht möglich sei.

Der Konzern kündigte zudem Hilfe für Gewerbemieter und Kleinunternehmer an. Gerade kleinen Gewerbetreibenden brächen derzeit die Einnahmen weg. Daher wolle die LEG die Gewerbemieter mit kulanten Stundungsregelungen und individuellen Entlastungsangeboten unterstützen. 

https://www.comdirect.de/inf/aktien/detail/news_detail.html?NEWS_CATEGORY=EWF&NEWS_HASH=158a8c4ed1d2d558762b2d0512652e0ded165&OFFSET=0&SEARCH_VALUE=DE000A1ML7J1&ID_NEWS=955181302&ID_NOTATION=84035198

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

aus den FAQs zur bayerischen "Ausgangssperre":

Darf ich einen Umzug durchführen? Mein Mietvertrag wechselt am 1. April.

Jeder ist angehalten, die Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstandes auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. Der Abschluss eines Mietvertrages und eine Wohnungsübergabe sind nicht explizit verboten. Wichtig ist zu überlegen, ob der Termin jetzt stattfinden muss oder auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden kann. Wenn nicht, ist bei einem Zusammentreffen z. B. zwischen Mieter und Vermieter bei der Wohnungsübergabe auf den Mindestabstand von 1,5 m zu achten. Die bekannten Hygieneregeln (keine Hände schütteln, Hände waschen) sollten unbedingt eingehalten werden. Ein Umzugsunternehmen darf den Umzug durchführen, denn berufliche Tätigkeiten sind erlaubt. Keinesfalls sollten „Freunde und Familie“ beim Umzug mit anpacken, sofern sie nicht Angehörige des eigenen Hausstandes sind.

 

https://www.bayern.de/service/informationen-zum-coronavirus/faq-zur-ausgangsbeschraenkung/

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein interessanter Punkt bzgl. des Kündungsaufschubes ist primär aufgrund von Mietrückständen oder Zahlungsausfällen. Jedoch ist eine allgemeine Kündigung wie z.B. wirtschaftliche Verwertung oder Eigenbedarf nicht explizit ausgeschlossen. 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aber nur für private Vermieter. Bin selbst gewerblicher Vermieter und habe ein Darlehen am laufen.😟

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...