Jump to content
Immopreneur.de | Community
Sign in to follow this  
Peter Jung

Neuen Mietvertrag oder lieber nicht ?

Recommended Posts

Hallo, ich habe mir eine vermietete Immobilie gekauft. Im Mietvertrag ist die Kaltmiete + garage + Miete für die bereitgestellte Küche. Die Küche ist ziemlich alt, ich pack nen neuen Herd rein und will den Mietern etwas von der Miete für die Küche nachlassen.Mietvertrag ist ein Standardformular aus 2005. Soll ich lieber gleich nen neuen Vertrag machen (Stichwort Schönheitsreparaturen) oder den alten mit Ergänzung belassen ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, aus welchen Grund willst du denn die Miete nachlassen ? Wenn der Mietvertrag OK ist, dann lass Ihn doch so. Im weiteren gilt der Mietvertrag so wie er ist. Das heisst, dein Mieter muss keinen neuen Mietvertrag akzeptieren.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo Peter,

Nico hat recht, der Mieter muss keinen neuen Vertrag akzeptieren, zudem stellt sich auch mir die Frage warum du etwas nachlassen möchtest? 

An deiner Stelle würde ich eher mit dem Mieter reden ob er evtl. eine völlig neue Küche haben will und du dementsprechend einen SEPARATEN Mietvertrag für diese dann aufsetzen kannst (also es Ihm schmackhaft machen) ansonsten würde ich es erstmal so belassen, außer du hättest noch weitere Informationen wie die Situation sich genauer darstellt.

Grüße

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also wenn du einen neuen Mietvertrag machen möchtest  ( seperaten würde ich für die Küche nicht machen ) , dann spreche mit den Mieter wie o.g. über eine neue Küche, die du Ihn stellen würdest. Aber dann packst du nochmal 30€ - 50 € auf die Miete im Monat drauf, anstatt abzuziehen . Ansonsten hoffe ich , das du dein Invest mit der vorhandenen IST Miete berechnet hast.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo. Danke. Rendite passt schon. Miete liegt 20% über der ortsüblichen Miete deswegen würde es mir nicht weh tun. Mir geht's vor allem um einen neuen Mietvertrag den die Mieter auch unterschreiben würden. Neue Küche wollen die Mieter gar nicht und für die Steuer brauch ich dieses Jahr auch nichts mehr

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe auch noch nicht verstanden, warum du einen neuen Mietvertrag möchtest? Wo ist dein Vorteil?

Und nur weil die Rendite bereits sehr gut ist, würde ich nicht grundlos Grenzerlöse rauswerfen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also wenen alles passt , warum dann neuen Mietvertrag ? Sei froh das dein Vorgänger dir die Arbeit bereits abgenommen hat 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Peter Jung:

Hallo. Danke. Rendite passt schon. Miete liegt 20% über der ortsüblichen Miete deswegen würde es mir nicht weh tun. Mir geht's vor allem um einen neuen Mietvertrag den die Mieter auch unterschreiben würden. Neue Küche wollen die Mieter gar nicht und für die Steuer brauch ich dieses Jahr auch nichts mehr

Ich kann nicht nachvollziehen, warum Du a) die Miete heruntersetzen willst, b) den Herd gegen einen neuen austauschen, c) das Geld jetzt ausgeben und d) einen neuen Mietvertrag machen willst. So lange sich der Mieter nicht wg. der hohen Miete oder wg. dem alten Herd beschwert würde ich alles so lassen. Einen neuen Mietvertrag brauchst Du nicht, wenn Du die Wohnung erst gekauft hast, der geht automatisch auf Dich als Rechtsnachfolger und neuer Eigentümer über. 

Ich würde das Thema erst angehen, wenn sich der Mieter beklagt. Dann kannst Du immer noch die Miete herabsetzen oder den Herd austauschen. Und in solchen Situationen hilft oft ein gutes Gespräch. Sollte der Mieter ausziehen, dann kannst Du in einen neuen Herd oder eine neue Küche investieren und einen neuen Mietvertrag mit einer ortsüblichen Miete vereinbaren. Sofern das erst nach 3 Jahren passiert, nachdem Du die Wohnung gekauft hast, kannst Du die Kosten für den Herd/Küche voll von der Steuer absetzen, da dies kein anschaffungsnaher Aufwand mehr ist. ;) Aber für diesen Fall bitte noch mal mit Deinem Steuerberater abstimmen!

Edited by aweiss
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Mietvertrag sollte, auch wenn eine einzelne Klausel unwirksam geworden ist weiterhin seine Rechtsgültigkeit behalten.

Zudem würde ich eine Miete die 20% über der Ortsüblichen ist momentan auch nicht mehr anpacken, schon gar nicht wenn es sich um ein gebiet mit Mietpreisbremse und oder gekürzter Kappungsgrenze handelt. Dort hast du dann auch für die Nachmieter Bestandsschutz der Zahlungen! Das wäre zum Beispiel in einer Großstadt inzwischen bares Geld wert und steigert den immobilienwert nochmals deutlich!! Mein Rat Finger weg von diesem Bestand!

Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Please sign in to comment

You will be able to leave a comment after signing in



Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...