Jump to content
Immopreneur.de | Community für erfolgreiche Immobilieninvestoren
Markus123

Welche Daten darf Bank bei Bonitätsprüfung einsehen?

Recommended Posts

Hallo Freunde,

ich habe mich gefragt, welche Daten die finanzierende Bank bei einer Bonitätsprüfung tatsächlich überprüfen kann.

Klar, die bekommen Gehaltsnachweise, Arbeitszeugnis, Lohnsteuererklärung, Kontoauszüge, SCHUFA, etc. von mir zugesandt. Aber meine Frage ist: 

  • Kommuniziert die Bank mit dem Finanzamt?
  • Oder spricht die Bank mit vergleichbaren Institutionen wie der Pensionskasse?
  • Prüft die Bank irgendwie beim Arbeitgeber das bestehende Arbeitsverhältnis?

Ich habe eine sehr gute Bonität, daher wäre es mir sehr recht, wenn die Bank diese Einsicht nimmt. Trotzdem frage ich mich aus Datenschutzperspektive, was tatsächlich erlaubt ist für die Bank zwecks Überprüfung...

Danke für eure Insights!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen Markus,

aus Erfahrung kann ich sagen, dass die Bank bei einer Finanzierung mit keinem der drei genannten Unternehmen kommuniziert. Das Arbeitsverhältnis wird nur anhand der Gehaltsabrechnung kontrollier, wann hat das Arbeitsverhältniss begonnen und gibt es ggf. ein Austrittsdatum.
Renten-/Pensionsbescheide lassen wir uns je nach Alter des Darlehensnehmers vorlegen, aber auch diese Dokumente werden ausschließlich durch den Darlehensnehmer eingereicht und nicht abgefragt.

Viele Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Kevin, 

vielen Dank für deine Antwort! Darf ich fragen, hast du selber in einer Bank gearbeitet oder woher hast du die Infos?

Viele Grüße und ein frohes neues Jahr!

Edited by Markus123

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Markus,

ich arbeite noch immer im private Banking für eine große Privatbank und bin unter anderem für das Finanzierungsgeschäft zuständig.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 1.1.2020 um 14:31 schrieb Markus123:

Hallo Freunde,

ich habe mich gefragt, welche Daten die finanzierende Bank bei einer Bonitätsprüfung tatsächlich überprüfen kann.

Klar, die bekommen Gehaltsnachweise, Arbeitszeugnis, Lohnsteuererklärung, Kontoauszüge, SCHUFA, etc. von mir zugesandt. Aber meine Frage ist: 

  • Kommuniziert die Bank mit dem Finanzamt?
  • Oder spricht die Bank mit vergleichbaren Institutionen wie der Pensionskasse?
  • Prüft die Bank irgendwie beim Arbeitgeber das bestehende Arbeitsverhältnis?

Ich habe eine sehr gute Bonität, daher wäre es mir sehr recht, wenn die Bank diese Einsicht nimmt. Trotzdem frage ich mich aus Datenschutzperspektive, was tatsächlich erlaubt ist für die Bank zwecks Überprüfung...

Danke für eure Insights!

Hallo Markus,

ich denke, dass keine Bank eine von den drei genannten Institutionen zur Bonitätsprüfung kontaktieren wird. Außerdem würde es mich schwer wundern, wenn eine Bank dort Informationen bekäme. Spätestens seit der DSGVO sollte das nicht mehr funktionieren. Alle müssten eine Anfrage ohne deine vorherige Zustimmung ablehnen.

Ich denke aber, dass es normal ist, wenn die Bank von dir Unterlagen der drei einsehen möchte. Steuererklärung, Steuerbescheid, Gehaltsabrechnungen, letzte Mitteilung der Rentenkasse (für die langfristige Kapitaldienstsimulation, falls das Darlehen über den Renteneintritt hinaus läuft). 

VG Tobias 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...