aweiss

Ablauf Staffelmiete - was dann?

15 posts in this topic

Ich habe mal eine Frage zu Staffelmietverträgen an die erfahrenen Investoren: Bei fast allen Objekten habe ich Staffelmietverträge mit einer jährlichen Erhöhung der Miete von durchschnittlich 1,00 bzw. 1,5 % und eine Laufzeit der Staffelmiete von 5 bzw. 10 Jahren. Die Mietverträge selber sind generell unbefristet. Die Mieten bewegen sich trotz Staffelmieten aber immer noch unter der ortsüblichen Miete, so dass ich gar nicht Gefahr laufe, über die 20 %-Grenze der ortsüblichen Miete bei Staffelmietverträgen zu kommen. Aber was mache ich wenn, die Vereinbarung über die Staffelmiete nach 5 oder 10 Jahren abgelaufen ist?

Meiner Meinung nach gilt die letzte Staffel so lange bis ich eine weitere Mieterhöhung mache. Sofern dann die ortsübliche Miete deutlich über der letzten Staffelmiete liegt, würde ich nach frühestens 15 Monaten nach der letzten Staffelmiete die Miete nach § 558 BGB anpassen: d.h. Erhöhung der Miete an die ortsübliche Miete (max. 15 %) und dann Vereinbarung weiterer Staffelmieten mit 1,0 % bzw. 1,5 % jährlichen höheren Mietstaffeln über weitere 5 oder 10 Jahre. Das natürlich unter der Voraussetzung, dass ich keine Modernisierungsmaßnahmen vornehme. 

Bin ich da richtig oder habe ich irgendwo einen Denkfehler? Wie macht Ihr das?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Um das Thema mal nach oben zu bringen....die Frage habe ich mir auch schon gestellt als ich meine letzten Staffelmietvertrag abgeschlossen habe. Wollte mich nicht lächerlich machen indem ich in den Vertrag eine Staffelung bis ins Jahr 2300 aufnehme:P

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nach dem die Staffelmietvereinbarung ausgelaufen ist, hast DU kurz gesagt einen normalen Mietvertrag am laufen. Diesen kann man dann durch die normale Mieterhöhung gemäß §558 BGB erhöhen bzw. am dem Mietspiegel anpassen.

Edited by HROinvest
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mieterhöhung nach Staffelmiete + 15% Kappungsgrenze

Bei einer Wohnung lief die letzte vereinbarte Staffel im Mai 2017 aus.

Nun muss ich doch 1 Jahr (oder sind es 15 Monate?) warten, bis ich die Miete normal erhöhen kann?

Leider haben wir hier auch noch die Kappungsgrenze von 15%. Muss ich nun auch noch die letzte Erhöhung aus der letzten Staffel berücksichtigen, wenn ich die maximale Erhöhung ausrechnen will. Bei der letzten Staffel wurde die Miete nach 4 Jahren Stillstand um 3% erhöht.

Darf ich dann also nur um 12% (15%  - 3 Prozentpunkte = 12%) erhöhen?

Was geschieht wenn ich die 15% verlange und der Mieter meldet sich später (z.B. 2 Jahre danach) und verlangt Geld zurück?

Schwierige Detailfragen ich weiß und dann auch noch von einem Neuen.

Trotzdem würde ich mich sehr über Antworten freuen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

JB007: ich glaube er meint Folgendes:

Bsp was im Mietvertrag stand...

Miete ab 1.1.2010   300€

Miete ab 1.1.2012   320€

Miete ab 1.1.2015   340€

Miete ab 1.1.2017   360€ 

und wie gehts jetzt weiter? Kann er nie wieder die Miete erhöhen oder wie?

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die schnelle Reaktion.

Die Staffel ist im Mai 2017 mit einer letzten Erhöhung um 3% ausgelaufen. Der vorherige Staffelsprung war bereits 2013.

Die Kappungsgrenze beträgt 15%.

Bedeutet das, dass ich nur um 12% erhöhen kann?

Was geschieht wenn ich mehr verlange und der Mieter zahlt? Muss ich dann zurückzahlen?

Danke für die Hilfe!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Zusammen,

bin gerade über die Google- Suchfunktion in diese Community geraten....meine Frage, wie läuft es bei den Staffelmieten bei Sozialwohnungen, wenn im Mietvertrag die 10-Jahres-Staffelvereinbarung abgelaufen ist. Kann ich dann einfach eine neue Vereinbarung über Staffelmiete als Anhang zum Mietvertrag mit dem Mieter vereinbaren? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Zusammen,
aus aktuellem Anlass grabe ich mal diesen Threads aus.
Folgende Situation liegt bei mir vor:
1. Grundmiete 2016 550€ kalt
2. Staffel 2017 Erhöhung auf 565€ kalt
3. Staffel 2018 Erhöhung auf 575€ kalt
Die Staffelung läuft nun aus (ursprünglich wollten die Mieter die Wohnung nur drei Jahre mieten). Am Standort gilt die Kappungsgrenze von 15%, offizieller Mietspiegel und Vergleichsmieten ließen (deutlich) stärkere Erhöhung zu.
1. Frage: Kann ich bereits jetzt, ein Jahr nach der letzten Staffelmieterhöhung die Miete erhöhen?
2. Frage: Anhand welcher Miete ist die maximal mögliche Erhöhung zu bestimmen? An Hand der Miete von 2016 (d.h. 550€ + 15% maximal möglich) oder an Hand der Miete seit der letzten Staffelerhöhung (d.h. 575€ + 15%)?
Vielen Dank!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zu 1: Ja

zu 2: 15% innerhalb von 3 Jahren, also wahrscheinlich 550 + 15%.

Du kannst aber auch einfach eine neue Staffel mit dem Mieter vereinbaren.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zu 1: Ja
zu 2: 15% innerhalb von 3 Jahren, also wahrscheinlich 550 + 15%.
Du kannst aber auch einfach eine neue Staffel mit dem Mieter vereinbaren.
Vielen Dank, dann mache ich das so:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bzw. zu 1.: Mieterhöhung wohl eher nicht nach 12 Monaten sondern nach 15 Monaten? Nur das Mieterhöhungsverlangen kann nach 12 Monaten schon rausgehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now