Jump to content
Immopreneur.de | Community für erfolgreiche Immobilieninvestoren
Sign in to follow this  
Andreas

Erste mögliche Miethöhe für Mietendeckel

Recommended Posts

Der Berliner Mieterverein hat einen Vorschlag für den Mietendeckel in Berlin gemacht. Er schlägt mit Ausnahme der Neubauwohnungen eine Maximalmiete von 5,99 Euro pro qm Nettokalt vor (etwas höher für alle Neubauwohnungen, auch für die neu zubauenden, bei denen der erste Mieter ausgezogen ist).

https://www.tagesspiegel.de/berlin/entwurf-des-mietervereins-so-koennte-berlins-mietendeckel-aussehen/24597522.html

Eine Umsetzung des Mietendeckels wird m.E. diese Folgen haben:

1 Alle Investoren in Berlin werden die Ausgaben für Instandhaltung und Neubau auf das absolute Minimum bzw. die bereits vertraglich vereinbarten Maßnahmen begrenzen. Dieses wird zum weitgehenden Verschwinden des privaten Mietwohnungsneubaus und zum Verfall der Wohnimmobilien führen

2. Es wird keine Modernisierungen mehr geben (warum auch, wenn man keine höhere Miete dafür erhält).

3. Es wird zur verstärkten Umwandlung aller MFH in ETW und dem anschließenden Verkauf kommen.

4. Freiwerdende Wohnungen werden entweder verkauft, unter der Hand (oft gegen erhebliche ZAhlungen als Bestechung an die Verwaltung oder an den Eigentümer z.B. gegen Möble zu Mondpreisen) vermietet oder nur möbiliert vermietet.

5. Für normale Wohnungssuchende wird daher die Suche immer schwieriger, es sei denn Sie können eine kaufen.

6. Viele Investoren die in den letzten Jahren vermietete Immobilien in Berlin gekauft haben, werden pleite gehen (genauso wie die städtischen Wohnungsbauunternehmen, es sei denn Bayern ist gewillt weiteren Blödsinn in Berlin zu finanzieren).

Ich persönlich (ceterum censeo) verkaufe daher meine Berliner Wohnungen (soweit leerstehend (vermietet allerdings wohl auch so der PReis noch o.k. ist) und aus der 10 Jahresfrist heraus). Meine beiden MFH hatte ich bereits vor einigen Jahren vor Erklärung zum Milieuschutzgebiet aufgeteilt.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb Andreas:

warum auch, wenn man keine höhere Miete dafür erhält

Um das Eigentum instand zu halten, bis der politische Wahnsinn sich in Berlin von selbst erledigt.

vor 9 Minuten schrieb Andreas:

verstärkten Umwandlung aller MFH in ETW

Wenn jemand mit dem Rücken zur Wand steht, tut er sich das meiner Meinung nach nicht mehr an. Lieber ein Ende mit Schrecken als Schrecken ohne Ende.

vor 11 Minuten schrieb Andreas:

oder nur möbiliert vermietet

Diese Ausnahme vom Mietendeckel kann jederzeit auch noch geschlossen werden.

vor 24 Minuten schrieb Andreas:

der 10 Jahresfrist heraus

Bei so vielen Bedenken, würde ich mich nicht darauf verlassen, dass diese Frist noch lange bestehen bleibt.

vor 12 Minuten schrieb Andreas:

verkaufe daher meine Berliner Wohnungen

Viel Glück dafür, dass du noch Käufer für einen aus deiner Sicht angemessenen Preis findest.
Da du dies aber bereits seit Längerem propagiert, scheint es wohl nicht so gut zu funktionieren.
Mit einer Kalkulation von 6€/m² kalt als Einnahme hätte ich bei einer schwarzen Null als Käufer Interesse B|.

Spaß bei Seite, vielleicht sollte man als Betroffener Ruhe bewahren.
Wer sagt denn, dass alle Mieter sofort auf die Barrikaden gehen.
Ist ein Mieter bisher zufrieden, so wird der sich dreimal überlegen, ob er den Schritt raus ins Ungewisse wagt.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also wenn 5,97€/qm kalt kommt, gehe ich in die Privatinsolvenz und jegliche finanzielle Unterstützung für die Ausbildung meiner Kinder kann ich streichen um Kredite zu tilgen. Ich gehöre leider nicht zu den glücklichen, die vor Jahren für <1.000€/qm eingekauft hatten.

Ich hoffe hier schwer auf Lobby-Arbeit von Seiten der Vermieter/Eigentümer.
Aber egal welcher Mietdeckel kommt, ich stell mich auf herbe Verluste ein. Investitionen in Immos in Berlin ist für mich jedenfalls gestorben -> Ziel erreicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Übertreibungen (sichtbar auch an den extrem gestiegenen Multiples)  rütteln immer auch Glücksritter,  Neider und Benachteiligte wach. Die in letzter Zeit extrem  starke Aufmerksamkeit insbesondere für den Berliner Markt führt bei den Gegenkräften automatisch zu einer Überreaktion. Aus Sicht eines Politikers oder Mieters ist das für mich durchaus nachvollziehbar. 

Am Aktienmarkt gibt es z.B. die Möglichkeit der Kursaussetzung. Bei Wiederaufnahme des Handels haben sich die Gemüter dann meistens wieder beruhigt.

Egal ob das Gesetz Bestand haben wird, es wird viele Investoren und Spekulanten nachdenklicher machen.   

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man den Mietmarkt mit diesen Berliner Maßnahmen auch überregional regulieren möchte bis hin zu rückwirkenden Mietrückzahlungen, muss man in der Politik dafür sorgen, dass die Eigentumsquote steigt, was auch schwierig wird (Grunderwerbssteuer/ sonstige Abgaben). Der politische Zeitgeist verlangt einfach grün-soziale Opfergaben, um Ideologien und Neid zu befriedigen. In Deutschland tut man sich anscheinend immer schwerer mit Selbstverantwortung, Streben nach Wohlstand und individueller Entfaltung. Das ist schade, aber schon länger zu beobachten. Als Vermieter oder generell Investor ist man hier in der Minderheit und hat keine wirkliche Lobby, wenn das Ziel zusätzliches Vermögen neben der Angestellten- Tätigkeit ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

selbst wenn gibt es doch unzählige Vermeidungsstrategien

mir fällt spontan ein

1) Vermietung der Wohnung zum Mietendeckel nur bei gleichzeitigem Gewerbemietvertrag mit hoher Miete für einen Kellerrraum

2)hohe Abstandszahlung für z.B. Küche knapp unter Wucher

3) Erlaubnis gegenüber Mieter einen Teil der Wohnung(erlaubt) bei AIRBNB zu vermieten für einen hohen Betrag

findige Leute werden noch dutzend weitere entwickeln

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Stunden schrieb Berri:

Viel Glück dafür, dass du noch Käufer für einen aus deiner Sicht angemessenen Preis findest.
Da du dies aber bereits seit Längerem propagiert, scheint es wohl nicht so gut zu funktionieren.
Mit einer Kalkulation von 6€/m² kalt als Einnahme hätte ich bei einer schwarzen Null als Käufer Interesse B|.

 

Ich kann über mich über den Verkauf nicht beklagen (Bei Verkaufserlösen von bisher über 5000 Euro pro qm (dürfte langfristig eher gegen 4000 Euro laufen) und dem Einkauf von MFH aus der Bankensanierung in den Jahren 2008 bis 2010 (damit kennen die älteren berliner Investoren meinen ungefähren Kaufpreis) und Aufteilung vor Beschlußfassung über das Milieuschutzgebiet, wäre es unverschämt unzufrieden zu sein). Da ich nicht nur 5 oder 6 Einheiten verkaufen möchte, dauert das Ganze inkl. Mieterumsetzungen auch nicht nur 3 oder 4 Monate.

Ich gehe übrigens auch davon aus, dass das Bundesverfassungsgericht den Mietendeckel kippen wird. Nur wird die Welt bis dahin anders aussehen (möglicher Wegfall Steuerfreiheit für Verkäufe, Preisrückgang aufgrund Rezession und Zubau). Daher verkaufe ich lieber jetzt (teilweise).

 

Edited by Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb Andreas:

damit kennen die älteren berliner Investoren meinen ungefähren Kaufpreis) und Aufteilung vor Beschlußfassung über das Milieuschutzgebiet wäre es unverschämt unzufrieden zu sein

ich vermute der Gewinn liegt zwischen 500 und 1000 % ?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb Andreas:

Bei Verkaufserlösen von bisher über 5000 Euro pro qm

Glückwunsch, das gönne ich dir wirklich von Herzen.

Aber vielleicht macht es gerade dann Sinn, ein paar Objekte zu behalten, bis der Wahnsinn vorbei ist.

Die Menschen sind ja Gott sei Dank nicht annähernd so arm, wie die rote Politik Glauben machen will.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...