Jump to content
Immopreneur.de | Community für erfolgreiche Immobilieninvestoren
swsakard

brennwerttherme - Steuer absetzen

Recommended Posts

Wie hoch ist der Einbau einer neuen brennwerttherme in einer Altbauwohnung in etwas . Ca 60qm

Kann man diese steuerlich komplett absetzen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zwischen 2.500€ und 7.000€ je nach Modell und Handwerker würde ich sagen. Steuerlich kannst Du die absetzen, aber 15% Hürde beachten. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 7.6.2019 um 19:47 schrieb Real:

Zwischen 2.500€ und 7.000€ je nach Modell und Handwerker würde ich sagen. Steuerlich kannst Du die absetzen, aber 15% Hürde beachten. 

Was bedeutet 15 % Hürde?

Share this post


Link to post
Share on other sites
8 minutes ago, swsakard said:

Was bedeutet 15 % Hürde?

"Anschaffungsnaher Aufwand"

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb Kalle:

"Anschaffungsnaher Aufwand"

 

Gerade eben schrieb Kalle:

"Anschaffungsnaher Aufwand"

Wie berechnet sich dieser ? Bekommt man die Kosten voll erstattet?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Innerhalb der ersten drei Jahre nach Kauf der Immobilie solltest du mit deinen gesamten Investitionskosten unter 15% des Gebäudeanteils deines Eigentums bleiben.

In diesem Fall kannst du die Investitionen direkt beim FA geltend machen, bist du drüber kannst du nur 2% die nächsten 50Jahre ansetzen.

Willst du also für dich das Meiste rausholen, solltest du versuchen die Heizung direkt in einen Kredit miteinzubinden oder einen entsprechenden Kredit in Anspruch nehmen, die Modernisierung auf die Miete umlegen und dir die Kohle direkt vom FA zurückholen, sofern du unter den 15% geblieben bist.

Da ich auch recht neu im Thema bin, hoffe ich, dass ich alles so richtig dargestellt habe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn du mit deinem Eigenkapital sparsamer umgehen willst:

örtliche Energieversorger bieten häufig auch "Sorglospakete" an. Die verkaufen dann Wärme (nicht Gas) an dich bzw. deinen Mieter und du bist da raus. Wenn etwas an der Therme kaputt geht, zahlt der Versorger das. Kurzfristig betrachtet "sparst" du dir da das Eigenkapital, langfristig betrachtet könnte es teurer werden. Einige "dreiste" Vermieter legen dann alle Kosten auf den Mieter um

Share this post


Link to post
Share on other sites

mit welchen Kosten muss man für ne Brennwertherme (neu) (Austausch einer alten Gastherme) rechnen für eine DG-Wohnung ca. 55 qm incl. Einbau.

Danke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ganze kommt auch auf den Kamin an...

Wenn jetzt an einem Kaminzug mehrere Gasthermen hängen, dann kannst Du dort keine Brennwertherme dazubauen...

Du müsstest entweder alle Thermen dieses Kaminzuges Genen Brennwertthermen eines Herstellers + geeigneter Steuerung tauschen..

Sollte deine Therme an einem separaten Kaminzug hängen, so musst du aber noch ein Kunststoff oder Edelstahlrohr einbauen..

Das ganze kann man nicht in Ferndiagnose schätzen...

Handelt es sich um eine ETW? Wenn ja dann viel Spaß bei der Eigentümerversammlung (ich investiere nur in MFH)

Es bleibt auch die Überlegung auf Zentralheizung umzubauen...

An deiner Stelle mit der 15% Problematik würde ich die Therme noch mal so reparieren lassen das diese zumindest die ersten 3 Jahre überlebt

Entgegen der Aussage vieler Heizungsinstallateure kann man noch immer Heizwertthermen kaufen und offiziell einbauen + betreiben.

Was ist denn an der Therme defekt?

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Punkt von Matt bzgl. der Ausnahmen bei mehreren Gasetagenheizungen ist sehr wichtig (geht leider leicht unter):

Man darf bei mehreren Gasetagenheizungen an einem Schornstein immer noch die alten Heizwertthermen offiziell einbauen und betreiben. Das habe ich z.B. auch letztes Jahr bei einer Wohnung so gemacht.  Das ist viel billiger als der Umbau des Schornsteins plus neue Brennwerttherme.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb Matt:

Das ganze kommt auch auf den Kamin an...

Wenn jetzt an einem Kaminzug mehrere Gasthermen hängen, dann kannst Du dort keine Brennwertherme dazubauen...

Du müsstest entweder alle Thermen dieses Kaminzuges Genen Brennwertthermen eines Herstellers + geeigneter Steuerung tauschen..

Sollte deine Therme an einem separaten Kaminzug hängen, so musst du aber noch ein Kunststoff oder Edelstahlrohr einbauen..

Das ganze kann man nicht in Ferndiagnose schätzen...

Handelt es sich um eine ETW? Wenn ja dann viel Spaß bei der Eigentümerversammlung (ich investiere nur in MFH)

Es bleibt auch die Überlegung auf Zentralheizung umzubauen...

An deiner Stelle mit der 15% Problematik würde ich die Therme noch mal so reparieren lassen das diese zumindest die ersten 3 Jahre überlebt

Entgegen der Aussage vieler Heizungsinstallateure kann man noch immer Heizwertthermen kaufen und offiziell einbauen + betreiben.

Was ist denn an der Therme defekt?

die Pumpe (Gastherme) ist defekt und nicht mehr reparabel. Anscheinend darf man keine reinen Gasthermen bauen (laut Installateur) - ist dies so?

Er schlägt den Umstieg auf Brennwert Kombitherme vor..

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Minuten schrieb swsakard:

die Pumpe (Gastherme) ist defekt und nicht mehr reparabel. Anscheinend darf man keine reinen Gasthermen bauen (laut Installateur) - ist dies so?

Er schlägt den Umstieg auf Brennwert Kombitherme vor..

Bei MFH dürfen noch Heizwertgräte eingebaut werden, sonnst würden bald Millionen Altbaubewohner mit kalten hintern überwintern...

Eine Umwälzpumpe sollte sich noch besorgen lassen, welcher Hersteller ist das? Kleiner Tipp: oft ist an der Pumpe nur der Kondensator defekt

 

Aber die wichtigste Frage hast Du nicht beantwortet:

Ist die Therme in einem MFH? und hat diese einen eigenen Kaminzug?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb Matt:

Bei MFH dürfen noch Heizwertgräte eingebaut werden, sonnst würden bald Millionen Altbaubewohner mit kalten hintern überwintern...

Eine Umwälzpumpe sollte sich noch besorgen lassen, welcher Hersteller ist das? Kleiner Tipp: oft ist an der Pumpe nur der Kondensator defekt

 

Aber die wichtigste Frage hast Du nicht beantwortet:

Ist die Therme in einem MFH? und hat diese einen eigenen Kaminzug?

 

man kommt an die pumpe nicht mehr ran / auch nicht über spezialwerkzeug da alles verrostet..

die therme ist in einem MFH. Laut installateur muss hier Luft/Abgassystem durch die wand zum hofeinfahrt verlegt werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 50 Minuten schrieb swsakard:

man kommt an die pumpe nicht mehr ran / auch nicht über spezialwerkzeug da alles verrostet..

die therme ist in einem MFH. Laut installateur muss hier Luft/Abgassystem durch die wand zum hofeinfahrt verlegt werden.

In welcher Stadt ist das?

Ich würde hier den Installateur wechseln und eine zweite Meinung einholen... Jemand der sich auf Gasthermen spezialisiert hat...

Ist das ein Junkers Gerät?

Mache mal ein Bilder von dem Gerät

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich merke immer wieder, bei einige scheitert es zT schon an den einfachsten Grundkenntnissen, wie zB 15% und wie berechnet man das... die ist echt supet wichtig, ansonsten droht nach 3 jahren der finanzielle Totalschaden, wenn man drüber liegt. Man muss alle bisherigen abgesetzten Kosten zurück erstatten

ich kann nur jedem empfehlen, sich mehr Know-how anzueignen, ein Murfeld, Wohnungswirtschaft kostet 50 eur, durchlesen und lernen 

2. Angebot wg Installateur einholen. An deiner Stelle würde ich auf eine Zentralheizung umstellen, ist auf Dauer unterm Strich sinnvoller - Einzelthermen sind eine nervige Sache

Edited by Jb007

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb Matt:

Bei MFH dürfen noch Heizwertgräte eingebaut werden, sonnst würden bald Millionen Altbaubewohner mit kalten hintern überwintern...

Eine Umwälzpumpe sollte sich noch besorgen lassen, welcher Hersteller ist das? Kleiner Tipp: oft ist an der Pumpe nur der Kondensator defekt

 

Aber die wichtigste Frage hast Du nicht beantwortet:

Ist die Therme in einem MFH? und hat diese einen eigenen Kaminzug?

 

Nur in Kombination mit WW, das ist das entscheidende... 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich stehe vor der selben Problematik gerade. Mir wird aber auch immer gesagt: Heizwerttherme darf nicht mehr eingebaut werden. Bei mir ist aber weniger die 15%-Hürde das Problem, sondern die Wahl des richtigen Gerätes: aktuelle Heiztherme ist 40 Jahre alt und ich hätte die Möglichkeit an die Zentralheizung anzuschließen. (MFH, meine Einheit ist die letzte mit Gasetagenheizung)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten schrieb dkh99:

Ich stehe vor der selben Problematik gerade. Mir wird aber auch immer gesagt: Heizwerttherme darf nicht mehr eingebaut werden. Bei mir ist aber weniger die 15%-Hürde das Problem, sondern die Wahl des richtigen Gerätes: aktuelle Heiztherme ist 40 Jahre alt und ich hätte die Möglichkeit an die Zentralheizung anzuschließen. (MFH, meine Einheit ist die letzte mit Gasetagenheizung)

Ohne groß nachdenken!

Schließe die Wohnung an die Zentralheizung an!

Da Du die einzige Heizwerttherme im Haus hast, gehe ich davon aus das du einen eigenen Kaminzug hast, diesen kannst Du auch ohne riesigen Aufwand mit PE Rohr auf Brennwerttechnik umrüsten.

 

Die Heizwertthermen werden nach wie vor gebaut, und dürfen auch eingebaut werden, eine definitive Antwort bekommst Du auch von Deinem Schornsteinfeger, das ist auch der einzige der dir die Heizwerttherme untersagen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Matt,

ich hatte gerade einen Termin mit einem Heizungsbauer. Er meinte auch: Anschluss an die Zentralheizung. Das ist an einem Tag erledigt und kostet wesentlich weniger als auf Brennwerttherme umzurüsten. Neue Therme, dann ist er sich auch nicht sicher, wie es mit dem Kamin ist. Aktuell läuft die Heizwerttherme als Außenwandgerät, also mit einem Rohr auf der Wand raus. Das wird schwierig, so dass tatsächlich über den Kamin nach oben angeschlossen werden muss. Daher: ich schließe vermutlich an die ZH an.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...