Jump to content
Immopreneur.de | Community für erfolgreiche Immobilieninvestoren
Sign in to follow this  
jonah_scr

Untervermietung

Recommended Posts

Hi ich bin relativ neu hier und habe mich zwar schon ein wenig in das Thema Immobilien rein gelesen und rein gehört, bin aber absolut kein Experte. Ich wollte erst einmal klein anfangen und etwas untervermieten. Mein früherer Geschäftspartner und ich wollten uns zu diesem Zweck zusammen tun und eine Firma auf dieser Basis gründen. Allerdings finde ich kaum Informationen, wie das dann mit den Steuern, besonders der Umsatzsteuer, geregelt wird. Kann mir da jemand weiter helfen? Wäre auch nett, wenn jemand weiß, woher ich gute Informationen über gewerbliche Untervermietung erlangen könnte, da ich bei meinen Recherchen nur auf ziemlich magere Infos gestoßen bin und da genaueres bräuchte. Danke im voraus!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Stunden schrieb jonah_scr:

Ich wollte erst einmal klein anfangen

Interessante Interpretation von "klein anfangen". B|

Gibt es im Podcast ein paar Folgen, die dafür in Frage kommen.

Empfehlung: Anhören, dort sind auch weitere Informationsquellen weiterverlinkt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

"Wir interssieren uns für Handwerk und Holzkunst und um klein anzufangen habe ich mit meinem Partner überlegt eine Pressspahnfabrik zu gründen."

Das passt nicht zusammen. Aber der Reihe nach:

1. Wenn du fremdvermieten willst, dann ist untervermieten nicht so wirklich das Gleiche. Anders sähe es aus, wenn du Gewerbliche Vermietung mit Ferienwohnungen als Ziel hast. Dann kannst du mit Untervermietung anfangen um dann zu Rent4Rent über zu gehen. Wenn du in das Thema "Fremdvermietung" (klassische Vermietung) einsteigen willst, dann fängt man mit einer Wohnung an und baut sich nach und nach bestand auf, und irgendwann vielleicht auch ein Mehrfamilienhaus.

2. Klein Anfangen und Firma Gründen ist ebenfalls nicht so schlüssig. Die Firma verursacht jährliche Kosten die ihr Erwirtschaften müsst. Gerade als Anfänger sollte man auf die Kosten achten, da eure Prozesse sowieso noch nicht so gut sind um die großen Einkaufsgewinne zu erzielen die man braucht um eine Firma am leben zu halten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Jason
Am 27.3.2019 um 16:11 schrieb KFleischer:

Hallo,

"Anders sähe es aus, wenn du Gewerbliche Vermietung mit Ferienwohnungen als Ziel hast. Dann kannst du mit Untervermietung anfangen um dann zu Rent4Rent über zu gehen"

Mein Interesse gilt auch dem Untervermieten einer geerbten Ferienwohnung. Also muss ich da ein Gewerbe anmelden?

Was bedeutet Rent4Rent?

Danke im Voraus für eine Antwort!

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht hast du das Wort Untervermieten falsch verstanden? 

Untervermieten bedeutet, dass du etwas vermietest, das du selbst gemietet (von einer dritten Person) gemietet hast. Dieses Modell sieht man zB in großen Städten, wo Leute eine Wohnung mieten und sie dann zB per AirBNB untervermieten oder eine WG gründen und einzelne Zimmer vermieten. Die Idee ist, dass man mehr Miete bekommt, als man selbst für die Wohnung zahlt. (Das ist eben rent4rent ) IMHO ist das alles gewerblich. Ausser vielleicht, wenn man selbst in der WG wohnt...

Eine Ferienwohnung zu vermieten ist dann gewerblich, wenn man nichts selbst das Haus besitzt oder mehrere Ferienwohnungen hat. Anders ausgedrückt: Es gibt eine Ausnahme, dass man im eigenen Haus, das man selbst bewohnt (!) eine Einliegerwohnung als Ferienwohnung anbieten darf, ohne ein Gewerbe anmelden zu müssen.

Ich bin kein Fachmann auf dem Gebiet, ich lasse mich also gern korrigieren, falls ich da was falsches geschrieben habe. Aber ich hatte mich mal eine Weile mit dem Thema beschäftigt und mich dann entschlossen, doch nicht damit anzufangen.

Edited by matze sagichnich

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch wenn das hier wohl in eine andere Richtung geht, von mir ein kurzes Kommentar zur Untervermietung:

Ich hab eine ganze Weile zwei WG Zimmer in der von mir angemieteten Wohnung untervermietet wobei ich selber auch in der Wohnung gewohnt habe. Die Untermieter hatten einen normalen Mietvertrag und wohnten auch dauerhaft dort; es fand also nicht alle paar Tage oder Wochen ein Wechsel statt.

In meiner Steuererklärung habe ich dafür eine Anlage V+V abgegeben; entsprechende Ausgaben habe ich dafür auch geltend gemacht und anerkannt bekommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...