Jump to content
Immopreneur.de | Community
Sign in to follow this  
FlorianI

Anschaffungsnaher Herstellungsaufwand

Recommended Posts

Liebe Investoren,

ich bin gerade dabei eine Wohnung zu kaufen, die bereits seit einem Jahr leer steht. Es müssen die Böden neu gemacht werden, alte Tapeten ab, neue dran und streichen. Das Bad sollte ebenfalls zumindest aufgehübscht werden. Damit komme ich aufgrund des niedrigen Kaufpreises über die 15% anschaffungsnahe Herstellungskosten, bereits mit diesen Renovierungsaufwand. Spricht auf Eurer Sicht etwas dagegen, wenn ich mit den Voreigentümern verhandle, dass sie  beispielsweise die Tapezier- und Malerarbeiten übernehmen und ich die Böden und Ihnen dann eine dementsprechend höheren Kaufpreis bezahle?

Dass damit meine Kaufnebenkosten (Notar, Grundbuch und Grunderwerbssteuer) steigen ist mir bewusst. Die sofortige Abschreibungsmöglichkeit ist für mich aber interessanter.

Wie seht Ihr das?

 

Beste Grüße Florian

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Vielleicht habe ich einen Denkfehler, aber mMn macht das überhaupt keinen Sinn. 

Wenn alle Stricke reißen und Du nicht hinkommst, ja dann reich doch einfach einzelne Rechnungen nicht beim FinA ein.

Dann hast aus das gleiche Ergebnis, zahlst aber auf diese Rechnungen nicht noch GrESt und Notar, Gericht etc.

Nachtrag: Ok, dann fehlt natürlich die Abschreibung. 

 

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ShaiHulud79 Ich glaube irgendwo mal gelesen zu haben, dass das steuerlich nicht legal ist. Bin mir aber auch nicht sicher. Unter anderem deshalb hier der Thread. Weiß dazu jemand etwas genaueres?

Die Sofortige Abschreibung fehlt auch, wenn ich es über der Voreigentümer vom Handwerker berechnen lasse und den höheren Kaufpreis bezahle. Geht dann halt nur über die üblichen 40 bzw. 50 Jahre und erhöht die Kaufnebenkosten. Wäre mir aber aufgrund der sofortigen Abschreibung lieber.

Edited by FlorianI
etwas vergessen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn der Verkäufer das mitmacht, dann super .. Für ihn besteht das Risiko, dass sich die Renovierungen nicht mehr steuerlich absetzen lassen (da so kurz vor Verkauf)

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Kalle das stimmt. Es handelt sich in meinem Fall jedoch um eine, seit einem knappen Jahr leerstehende, vormals eigengenutzte ETW. Somit können die Eigentümer ohnehin nicht absetzen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Please sign in to comment

You will be able to leave a comment after signing in



Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...