EtotheS

Folgendes Problem

30 posts in this topic

Hallo liebes Community,

 

folgende Situation:

 

Ich habe eine Immobilie erworben. Soweit alles gut.

 

Folgende Aussagen stehen im Raum. Es würde mich sehr freuen, wenn ihr mir weiterhelfen könnt.

 

1. Aussage (von Maklerei und Ex-Eigentümer: es gibt Strom mir wurde sogar eine Zählernummer mit Zählerstand übergeben)

 

2. Aussage (von Hausverwaltung: es gibt kein Strom)

 

Nun herrschen unsterschiedliche Gedanken in meinem Kopf:

 

-kann es sein dass ein andere Eigentümer meinen Zähler genommen hat?

-von wo kann ich den "Besitzer" des Zählers ausfindig machen (Stadtwerke, etc.?)

-die Maklerin hat mir die Wohnung mit Strom verkauft. Wenn es so sein sollte, das ich kein Zähler habe, wie soll ich vorgehen? Letztendlich habe ich ein Übergabeprotokoll von der Maklerei mit Zählernummer und Zählerstand

 

Würde mich sehr freuen, wenn ihr mir weiterhelfen könnt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb EtotheS:

 

Hallo liebes Community,

 

folgende Situation:

 

Ich habe eine Immobilie erworben. Soweit alles gut.

 

Folgende Aussagen stehen im Raum. Es würde mich sehr freuen, wenn ihr mir weiterhelfen könnt.

 

1. Aussage (von Maklerei und Ex-Eigentümer: es gibt Strom mir wurde sogar eine Zählernummer mit Zählerstand übergeben)

 

2. Aussage (von Hausverwaltung: es gibt kein Strom)

 

Nun herrschen unsterschiedliche Gedanken in meinem Kopf:

 

-kann es sein dass ein andere Eigentümer meinen Zähler genommen hat?

-von wo kann ich den "Besitzer" des Zählers ausfindig machen (Stadtwerke, etc.?)

-die Maklerin hat mir die Wohnung mit Strom verkauft. Wenn es so sein sollte, das ich kein Zähler habe, wie soll ich vorgehen? Letztendlich habe ich ein Übergabeprotokoll von der Maklerei mit Zählernummer und Zählerstand

 

Würde mich sehr freuen, wenn ihr mir weiterhelfen könnt.

 

Elektrofachunternehmen anrufen und beauftragen - das Forum kann Dir nicht weiterhelfen- in der Regel sollte man bei der Besichtigung einen Gutachter beauftragen, der alles prüft, 200-300 eur , gut angelegtes Geld - Alternativ selbst prüfen wenn man sich auskennt

sollte tatsächlich kein Zähler da sein, wird locker 8000-12000 eur fällig plus Nacharbeiten paar Tausender (neuen Zählerkasten in den Keller, kabel irgendwo durchziehen)

Gegen den Verkäufer kann man nichts machen, makler erst recht nicht...

 

Edited by Jb007
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Selbst wenn ich einen Übergabeprotokoll habe in dem ein Zähler drin steht? Woher kann ich herausfinden wem der Zähler bzw. die Zähler gehören?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 38 Minuten schrieb EtotheS:

Selbst wenn ich einen Übergabeprotokoll habe in dem ein Zähler drin steht? Woher kann ich herausfinden wem der Zähler bzw. die Zähler gehören?

Am besten Sicherungen ausmachen, meldet sich schon einer kurzfristig danach... 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das weiss ich auch, es geht aber darum ob ich es über die stadtwerke oder ähnliches herausfinden kann

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ruf den Versorger an, auf wen der Zähler gemeldet ist und wo sich dieser befindet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Über sowas musst du dir bereits vor Kauf Gedanken machen, ich habe kurz vor Notar mal den Termin platzen lassen als ich selbst die Wohnfläche gelasert hatte, von 55 qm war die tatsächliche Fläche nach Din Norm auf 38 qm geschrumpft. 

Zusätzlich war kein Stellplatz vorhanden, nicht so wie es mir der Makler gesagt hatte.

Gekauft hat Ihn trotzdem jemand, in einer Hochphase kauft jeder Wohnungen auch wenn die Kennzahlen sogar richtig dreist nicht stimmen ....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja merlinbanderas, man lernt immer dazu. Für mich stellt dich halt folgende Frage:

Kann ich etwas dagegen machen, wenn ich kein Zähler habe, obwohl ich ein Übergabeprotokoll mit Zählernummer habe. Das Protokoll ist auch durch die Maklerin unterschrieben worden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habt ihr den Zähler nicht zusammen abgelesen? Frag die Maklerin wo der ist. Sonst mal im Haus gucken, die sind auch bei alten Häusern gerne mal in Kellerräumen versteckt. Ruf beim Netzbetreiber an und teile mit, dass du neuer Eigentümer bist (die alte Zählernummer hast du ja) und melde den Zähler auf deinen Namen an. Wenn der ausgebaut oder gesperrt wurde sagen die dir dann wie es weiter geht.

Dann kommt es wirklich drauf an, wie der Netzbetreiber drauf ist. Viele bauen die Zähler aus Brandschutzgründen nur ein, wenn die Zähler bereits im Keller zentralisiert wurden. In Bochum und Umgebung sind die da ganz schlimm. Dann müsste tatsächlich der ganze Zählerkasten in den Keller. Das ist nicht unbedingt günstig. Ist aber bei dir evtl ja auch schon erledigt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aktueller Stand: in dem Übergapeprotokoll von der Maklerei steht eine Zählernummer drinnen (ich gehe ja davon aus, dass das in ordnung ist als ich die Immobilie gekauft habe)

ABBBBEEERRRRR

Die Hausverwaltung sagt, dass dieser Zähler mir nicht gehört und dieser bereits einem anderen Eigentümer gehört.

Was soll ich nun bitte machen? Habe ich rechtlich eine Chance gegen die Maklerei/ehemaliger Eigentümer, da ich ein unterschriebenes Übergabeprotokoll habe?

Kann es sein, dass die Hausverwlatung eventuell in der Vergangenheit der Eigentümerin gesagt hat, nehmen Sie den Zähler und nun diesen Fehler nicht zugeben will?

Würde moch über eure Unterstützung freuen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb EtotheS:

Aktueller Stand: in dem Übergapeprotokoll von der Maklerei steht eine Zählernummer drinnen (ich gehe ja davon aus, dass das in ordnung ist als ich die Immobilie gekauft habe)

ABBBBEEERRRRR

Die Hausverwaltung sagt, dass dieser Zähler mir nicht gehört und dieser bereits einem anderen Eigentümer gehört.

Was soll ich nun bitte machen? Habe ich rechtlich eine Chance gegen die Maklerei/ehemaliger Eigentümer, da ich ein unterschriebenes Übergabeprotokoll habe?

Kann es sein, dass die Hausverwlatung eventuell in der Vergangenheit der Eigentümerin gesagt hat, nehmen Sie den Zähler und nun diesen Fehler nicht zugeben will?

Würde moch über eure Unterstützung freuen.

kannst Du nichts machen:
Makler Aussage: wusste ich nicht, hat der Eigentümer mir nichts gesagt...
Eigentümer: ach das tut mir Leid, hat Ihnen das der Makler nichts gesagt? Ich hatte dem das mündlich mitgeteilt.
Dem Eigentümer Arglist nachzuweisen, ist IDR. aussichtslos

Die Stadtwerke werden Dir nichts mitteilen -> Datenschutz... die orientieren sich immer an den zuletzt angemeldeten Benutzer, welcher Dir vermutlich nicht vorliegt. Für mich sieht es so aus, als hast Du mächtig ins Klo gegriffen... Du kommst um einen Elektriker nicht herum... 

Wenn die Hausverwaltung schon sagt, da ist kein Zähler, dann wird das vermutlich seine Richtigkeit haben.
Letztendlich ist der Eigentümer auch nicht verpflichtet, Dir den Umstand mitzuteilen, er ist weder Eigentümer des Zählers noch muss er sonstige Auskünfte darüber ablegen. Hier hätte ein Gutachter weitergeholfen, der Dich über die drohenden Kosten informiert hätte

Edited by Jb007

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann es nicht einfach sein, dass der Zähler verwechselt wurde? Bei mir stimmen in einem Objekt die Unterlagen der Hausverwaltung auch nicht mit der Realität über ein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 28 Minuten schrieb Jb007:

Letztendlich ist der Eigentümer auch nicht verpflichtet, Dir den Umstand mitzuteilen, er ist weder Eigentümer des Zählers noch muss er sonstige Auskünfte darüber ablegen.

Ob hier ggf. arglistige Täuschung o.ä. vorliegt, kann wohl nur ein Rechtsanwalt prüfen lassen. Immerhin wurde die Zählernummer und -stand ja vom alten Eigentümer übergeben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb Berri:

Ob hier ggf. arglistige Täuschung o.ä. vorliegt, kann wohl nur ein Rechtsanwalt prüfen lassen. Immerhin wurde die Zählernummer und -stand ja vom alten Eigentümer übergeben.

Quizfrage: wie willst Du dem Arglist nachweisen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich verstehe den Thread noch nicht ganz, du musst hier mal Ordnung reinbringen.

1. Was ist das für eine Wohnung, in der es laut HV keinen Strom geben soll? Lichtschalter und Steckdosen sind aber schon an der Wand?!

2. Wer hat vorher dort gewohnt, der Eigentümer? Falls ja, dann frage ihn wo der Zähler ist. Andernfalls fragst du den Eigentümer nach dem Namen des Vormieters.

3. Mit dem Namen des Vormieters und der angeblichen Zählernummer kannst du beim Regionalversorger anfragen, die wissen ganz genau wer wann in welchem Haus Strom über einen Zähler bezogen hat. Wenn man kompetent auftritt und bestimmtes Wissen hat (Namen, Nummern!) sollte der Datenschutz Makulatur sein.

4. Möglich wäre, dass in der Wohnung Strom über einen anderen Zähler im gegenseitigen Einverständnis bezogen wurde. Irgendwo sind die Leitungen jedenfalls angeklemmt, du musst nur rausfinden wo.

Hajo

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 39 Minuten schrieb Jb007:

Quizfrage: wie willst Du dem Arglist nachweisen?

Wie ich bereits sagte, kann das nur ein Fachmann bewerten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aus meiner Sicht ist es beste Möglichkeit festzustellen, ob ein Geschäft Sinn macht oder nicht,, alle relevante Informationen so früh wie möglich, am besten online, für die individuelle Prüfung durch den Käufer bereitzustellen. Diese Informationen werden sowieso irgendwann alle benötigt.

Folgendes Problem habe ich als Makler: ich muss gerichtsfest nachweisen können, dass ich den Interessenten a) über das Widerrufsrecht belehrt habe und b) dass dieser auf sein Widerrufsrecht verzichtet hat.

Deshalb bekommt ein Interessent ein verschlüsseltes Exposé. Dieses kann er nur öffnen, wenn er (per Klick auf das entsprechende Feld) auf sein Widerrufsrecht verzichtet.  Ich wil und muss wissen, mit wem ich es zu tun habe ( -> Geldwäschegesetz). Normalerweise müsste ich den Interessenten bei Aufnahme der Geschäftsbeziehung sogar per Ausweis identifizieren. Dies mache ich aber erst bei der Vorbereitung des Notarvertrages.

Es hat also seine Gründe, warum nicht sofort alle Daten per Knopfdruck weiter gegeben werden.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Von der hausverwaltung habe ich die info, dass es nicht mein zähler ist. Durch die Stadtwerke weiss ich auch , dass die nummer welche mir im Übergabeprotokoll mitgeteilt wurde nicht mein zähler ist.

Was soll ich nun machen? Bei einem neuen Zählerschrank und Zähler werden die Kosen dementsprechend sein. Gebe es den Zähler und ich müsste die Leitungen nur in der Wohnung verlegen lassen, sind das deutlich geringere Kosten

Share this post


Link to post
Share on other sites

Letztendlich habe ich ein Übergabeprotokoll, welcher aber nicht der Realität entspricht? Kann man wenigstens Geld rausholen (eine gewisse Beteiligung bei der ganzen Umbaumaßnahme)?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ps mein Übergabeprotokoll ist auch unterschrieben durch die Maklerei. Also nicht nur ein Schreiben ohne Unterschrift (allerdings nur die Kopie)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Über irgendeinen Stromzähler wird der Strom schon laufen. Und wenn nicht auch gut, dann hast du ne Flatrate 😄 Oder hast du grade in der Wohnung keinen Strom?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now