Jump to content
Immopreneur.de | Community für erfolgreiche Immobilieninvestoren
Civic

Grundsätzliche Frage zum Mindset im aktuellen Markt

Recommended Posts

vor 3 Stunden schrieb LearPilot:

Was viele offensichtlich gar nicht auf dem Schirm haben in der heutigen Zeit: Die "Rendite" ist nicht in Stein gemeißelt. Wenn es wirtschaftlich bergab geht und die C/D-Standortmieter reihenweise in die Arbeitslosigkeit rutschen, dann kann die Investition ganz böse in die Hose gehen, wenn Mieten plötzlich sinken, weil Mieter in spürbarem Umfang finanziell zusammenbrechen.

1.) C-/D- Standort ist nicht gleich C-/D-Standort. Ich investiere in einer langfristig prosperierenden Region in NRW und nicht irgendwo in der Heide.

2.) Wohnen müssen meine Mieter unabhängig von der gesamtwirtschaftlichen sowie ihrer persönlichen finanziellen Situation. An meinen Investitionsstandorten sind die Mieten vergleichsweise niedrig (<€6,50), die Wohnungen nicht übermäßig groß und die Rendite stimmt trotzdem. D.h. die Mieter werden noch recht lange entweder aus eigener Kraft oder durch Wohngeld, ALGII etc. in der Lage sein ihre Miete zu zahlen. Das sieht bei den hohen Mieten an einigen derzeit gehypten Standorten langfristig durchaus anders aus.

3) Von "Do -It-Yourself Rente mit Immobilien", passivem Einkommen etc. war doch gar nicht die Rede. Natürlich machen Immobilien Arbeit.

Wie gesagt, jeder hat seine Strategie und muss damit nachts ruhig schlafen können.

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Arminius:

Ich bezog mich auch nicht zwangsläufig auf dich, sondern darauf, was allgemein gerade los ist. Jeder ahnungslose Depp kauft zur Zeit jeden Mist zu Mondpreisen, weil er gehört hat, dass man mit Immobilien schnell reich wird. Da werden viele auf der Strecke bleiben, wenn Wirtschaft und Immoboom einbrechen.

 

Wohnen müssen die Mieter immer...fragt sich nur, zu welchem Preis.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 43 Minuten schrieb LearPilot:

Wohnen müssen die Mieter immer...fragt sich nur, zu welchem Preis.

... und welchen preis die politik evtl auf dauer vorgibt... 

Die Investoren übertreiben es maßlos, für mich kein Wunder, das die Politik auf kurz oder lang sehr drastische Maßnahmen ergreifen wird.

Die Wut der Bürger nimmt auch zu, das wird definitiv Konsequenzen haben.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Smart:

Beamte zahlen Steuern wie jeder andere auch

Jain. Sie zahlen zwar Einkommensteuer stimmt. Aber ihre Progression ist niedriger, weil Beamte ein geringeres Bruttogehalt haben. 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am ‎16‎.‎03‎.‎2019 um 12:49 schrieb nemo:

Naja ich halte es für Unwahrscheinlich, dass alle C oder D Standorte im totalen Chaos enden... Man muss halt realistische Mieten kalkulieren und nicht automatisch von Mietsteigerungen ausgehen.

Ich sehe das genauso. Dazu kommt, dass die arbeitslosen Leute erstmal Harz4 und Wohngeld beantragen. Wenn man solche Mieter hat, dann wird auch weiterhin Geld fliessen. Uns Vermieter ist es dann erstmal wurscht, ob das Geld vom Mieter oder vom Amt kommt.

 

Blöd ist nur, wenn man vorher eine zu grosse Wohnung und/oder zu hohe Miete verlangt hat, die das Amt nicht zahlt. Das trifft der Punkt von Nemo zu, dass man mit realistischen Mieten kalkulieren muss.

 

Und erst wenn das Amt - also Deutschland - nicht mehr zahlen kann, gibt es grosse Probleme. Aber dann sind eh alle am Arsch.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich sehe das genauso. Dazu kommt, dass die arbeitslosen Leute erstmal Harz4 und Wohngeld beantragen. Wenn man solche Mieter hat, dann wird auch weiterhin Geld fliessen. Uns Vermieter ist es dann erstmal wurscht, ob das Geld vom Mieter oder vom Amt kommt.
 
Blöd ist nur, wenn man vorher eine zu grosse Wohnung und/oder zu hohe Miete verlangt hat, die das Amt nicht zahlt. Das trifft der Punkt von Nemo zu, dass man mit realistischen Mieten kalkulieren muss.
 
Und erst wenn das Amt - also Deutschland - nicht mehr zahlen kann, gibt es grosse Probleme. Aber dann sind eh alle am Arsch.
Ich habe in allen Objekten in C/D Lagen mit dem ARGE Satz kalkuliert.
Den kriegt man immer, wenn das Ding damit gut positiv ist hab ich keine Bedenken.

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist aber ein Unterschied, ob die Mieter schon ARGE sind oder ob die erst durch eine Rezession da reinrutschen. Damit werden nämlich viele psychisch nicht fertig und kriegen Depressionen, lassen die Wohnung verkommen, kümmern sich nicht um die ARGE-Anträge usw. Habe Vermieter in meinem Bekanntenkreis, die sowas erlebt haben mit Leuten, die plötzlich arbeitslos wurden. Die mussten die dann rausklagen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb Furzi:

Es ist aber ein Unterschied, ob die Mieter schon ARGE sind oder ob die erst durch eine Rezession da reinrutschen. Damit werden nämlich viele psychisch nicht fertig und kriegen Depressionen, lassen die Wohnung verkommen, kümmern sich nicht um die ARGE-Anträge usw. Habe Vermieter in meinem Bekanntenkreis, die sowas erlebt haben mit Leuten, die plötzlich arbeitslos wurden. Die mussten die dann rausklagen.

Aber lasst doch das schwarzmalen. Das Leben läuft nicht so wie auf RTL2. Was du schreibst wird ganz bestimmt bei irgend jemanden so laufen. Aber bei 99,5% der anderen Betroffenen werden die Zähne zusammen gebissen, der Gürtel enger geschnallt und nach 14Monaten eine neue Stelle gefunden. "Lebe geht weiter"

  • Like 5

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...