Jump to content
Immopreneur.de | Community
Sign in to follow this  
KFleischer

Realistisches Leerstandsrisiko in "Nicht Boom" Städten

Recommended Posts

An alle die im Osten in "nicht Boom Städten" (also weder Dresden, Leipzig, Jena, Erfurt, Magdeburg, Berlin + Speckgürtel) Objekte haben, könnt ihr hier mal eure tatsächlichen Leerstandsquoten mitteilen (also PLZ + Zimmerzahl + "Leere Monate/Monate insgesamt")

Gutachter arbeiten üblicherweise mit einem Faktor von 2% d..h. ca. 1 Monat Leer in 4 Jahren. Ich habe den begründeten Verdacht, dass das bei uns deutlich schlechter aussieht.

Ich mache mal nen Anfang:

PLZ; Zimmer; Leer/ImBestand
--------------------------------------------
09112 ; 2Zi ; 9/72 = 12,5% 
09112 ; 2Zi ; 0/24 = 0%
09112 ; 3Zi ; 0/24 = 0%

Edited by KFleischer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die 2% Mietausfallskosten nehmen die Gutachter aus der 2. Berechnungsverordnung. Diese ist eigentlich nur für Sozialwohnungen u.ä. gedacht. Nach meiner Erfahrung sind die 2% viel zu niedrig, insbesondere wenn man Gerichtskosten etc. einbezieht. Dieses gilt m.E. auch für Magdeburg  und Erfurt ( aktuell ausnahmsweise für Berlin und Umland, aber das ist dem echten Wohnungsmangel geschuldet;  zu den übrigen Orten kann ich nichts sagen, da ich dort keine Immobilien habe, für Leipzig würde ich allerdings aufgrund des immer noch vorhandenen großen Leerstands ebenfalls deutlich mehr annehmen).

Man kann das Mietausfallwagnis auch nicht verallgemeinern. Es hängt m.E.viel stärker von der angestrebten Miete (billig kann jeder o.k. Wohnungen sehr schnell vermieten), Zielgruppe/Wohnungsgröße (bei großen Wohnungen gibt es wenig Fluktuation), der Lage im Ort, der Kosten der Unterkunft in dem Ort (je höher vs. Marktniveau, desto schlechter ist die Qualität vieler Mieter) und dem Zustand des Objekts als von dem Ort ab. So habe ich ein MFH in Frankfurt Oder, wo ich sehr wenig Leerstand habe, da ich relativ günstig vermiete, die Wohnungen relativ groß sind und das Haus und Wohnungen dafür in einem recht guten Zustand sind. In einem kleinen Ort mit großem Industriegebiet und Wohnungsmangel hatte ich noch nie Probleme meine Wohnung in einem kleinen WGH relativ schnell zu vermieten. 

Bei kleinen 2 Zimmerwohnungen in echten Pampaorten würde ich 5 bis 10% Mietausfall inkl. Räumungskosten rechnen, wenn es nicht ein Topjekt ist und der Leerstand relativ hoch ist. Das Risiko schlechter Mieter ist dort sehr hoch, da die meisten mit einer o.k. Bonität sich ein Haus bauen/kaufen.

 

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich will das Thema gern nochmal aufwärmen. Können andere Vermieter hier mal ihre aktuellen Leerstandsquoten posten? Einfach mal um einen Überblick zu erhalten.

PLZ; Zimmer; MonateLeer/MonateImBestand

Share this post


Link to post
Share on other sites

Please sign in to comment

You will be able to leave a comment after signing in



Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...