Jump to content
Immopreneur.de | Community für erfolgreiche Immobilieninvestoren
Sign in to follow this  
KFleischer

Podcast Flaute

Wie lang sind eure idealen Podcast Folgen? (Welche Länge passt am besten zu eurem Alltag/Höhrgewohnheiten)  

14 members have voted

  1. 1. Wie lang sind eure idealen Podcast Folgen?



Recommended Posts

Geht es nur mir so, oder ist gerade irgendwie Flaute bei den Podcasts?
Weder hier noch bei Babs gibt es aktuell Folgen. (Und Folgen sind keine 5Minuten Schnipsel, sondern irgendwas mit Substanz. 15Minuten+)

Babs hatte je gefühlt alle 2 Tage was veröffentlicht. Da ist auch gerade Flaute.

Btw: Was ist die ideale Podcast Episondenlänge für euch?  Was passt am besten zu euren Höhrgewohnheiten?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich höre Podcasts meistens im Auto und beim Frühstück an. Da ich die Podcasts mit höherer Geschwindigkeit laufen lasse sind die Episoden mit 30-60Min gut für den Morgen geeignet.
Im Auto fahre ich häufig Langstrecke und bin froh nicht alle 20Min am Handy rumfummeln zu müssen. Diese "Kurzepisoden" sind für mich ein unnötiges Risiko einen Unfall zu bauen. Deshalb höre ich dann gern auch "Langform". Sowas wie den Jocko Podcast der schon Mal 3h lang gehen kann. Im Immobilienbereich gibt es sowas allerdings meines Wissens nach nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich höre auch gerade alle Immobilien Podcasts aus der immopreneur community oder von Babs. Mir persönlich sind die ausführlicheren und längeren Folgen lieber, als die kurzen, weil es dann mehr in die Tiefe gehen kann, als nur an der Oberfläche zu kratzen. Bsp: Airbnb Folgen oder Dr klein Folgen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir wäre es nur wichtig dass auch der Inhalt trägt. Content f 5 Minuten in 30 Minuten packen ist für mich sinnlos. Deshalb habe ich auch nach der 3. Babsfolge aufgegeben.....

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich vertrage auch längere Folgen, da wie bei @KFleischer meist Langstrecke im Auto unterwegs. Alternativ eben gleich Hörbücher. Flaute scheint bei den Immo Podcasts gerade wirklich zu sein. Gibt aber auch genug andere Themen die mich interessieren. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

bigger pockets ist auch noch eine gute Ergänzung (Englisch sprachig)
Man muss halt neben der Sprache mit der Amerikanischen Art klar kommen und manches ist unrelevant weil es ausschließlich den amerikanischen Markt betrifft.

Da dauern die Folgen oft 75 - 90 Minuten.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Umnutzung - wie läuft so etwas ab, was kostet es, wo sind die Fallstricke .. wann lohnt es sich?

Beispiel: Alte (leerstehende) Kneipe im EG eines MFH.

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Halloooo!

Also, mich würde interessieren, wie ihr euch auf die Steuererklärung vorbereitet. Sprich, was ihr sammelt und ob ihr Exel Listen macht für Fahrwege oder Arbeiten an der Wohnung oder Haus mit Ausgaben und Einnahmengegenüberstellung, damit es der Steuerberater einfacher hat. Oder gebt ihr alles in fremde Hände mit den Worten „ Mach mal“
Noch ein Thema: Neuvermietung einer freien Wohnung! Makler oder vielleicht selber machen?

Mir fällt bestimmt noch was ein. Und in 2 Wochen bin ich auf der Immobilienoffensive!!

LG
Daniel

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 13.12.2018 um 07:10 schrieb KFleischer:

Geht es nur mir so, oder ist gerade irgendwie Flaute bei den Podcasts?
Weder hier noch bei Babs gibt es aktuell Folgen. (Und Folgen sind keine 5Minuten Schnipsel, sondern irgendwas mit Substanz. 15Minuten+)

Babs hatte je gefühlt alle 2 Tage was veröffentlicht. Da ist auch gerade Flaute.

Btw: Was ist die ideale Podcast Episondenlänge für euch?  Was passt am besten zu euren Höhrgewohnheiten?

Langsam haben die Leute kapiert, das „immobilien“ nicht passiv sind, viele Probleme auf einen zukommen, sich bei akt preisen nicht rechnen und deswegen sich anderen sachen widmen 

glaube, alle themen sind bereits zu haben, wiederholt sich halt alles, höre deswegen auch nichts mehr 

Edited by Jb007

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht ein Podcast über Garagenneubau. Beispiel MFH in C-Stadt mit Grundstück für 10er Reihengarage. Schotter oder Pflastersteine mit Sickerschacht für das Regenwasser. Discount Blechgaragen aus Deutschland oder doch aus Polen für den halben Preis. Mit Stromanschluss (einzelne Stromzähler?) oder ohne. Bis zu welchem Faktor lohnt sich das wenn das MFH z.b. für Faktor 11 gekauft wurde.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin kein alter Hase im Geschäft, habe aber trotzdem schon einige Jahre Erfahrung gesammelt. Vor meinem ersten eigenen Invest habe ich durch die Vermietung in der Familie viel erlebt und erfahren. Diese Erfahrungen wollte ich später in der Theorie  wirtschaftlich verstehen. So habe ich gelesen, gelesen und gelesen. Mit jedem Buch haben sich neue Fragen aufgetan und ich bezeichne mich nach Jahren bestimmt noch nicht als "wissend". Die Frage ist auch immer, mit wem man sich vergleicht...

Lange Rede kurzer Sinn: Den Trend mit den Podcasts & Co finde ich extrem erschreckend. An sich ist es ja eine gute Sache und man kann sich über viele Themen schnell informieren. Auch, dass Wissen in kurzer Zeit zu bündeln ist eine Kunst (von der Herausgeberseite). Hier Hut ab vor denjenigen, denen dies in ihren Podcasts gelingt. Gefährlich finde ich es aber wirklich für diejenigen, die tatsächlich denken, ich weiß wo der Hase lang läuft (5 Folgen Podcast und ich weiß wie Immobilien funktionieren). Ist schon klar...Wenn es so einfach wäre, müsste sich keiner mehr die Zeit nehmen, Tage, Wochen und Monate Bücher zu lesen... Podcasts sind wohl Fluch und Segen zugleich, dieser Meinung bin ich... Wer nach 20 x 30 min Podcast eine Immobilie kauft, dem wünsche ich viel Glück. Wer nach 20 Büchern eine Immobilie kauft, dem wünsche ich viel Erfolg 

Edited by Stefan-RheinMain
  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Stefan-RheinMain:

Podcasts sind wohl Fluch und Segen zugleich

Ich denke, das Hören von Podcasts ist schlicht ein Kanal der Wissens- und Erfahrungsübermittlung. Auch hier gilt für mich: Vergleichen, um festzustellen, welche Aussagen für mich valide sind und welche nicht. Das Gleiche gilt für alle anderen Medien. Das geschriebene Wort in einem Buch, Zeitung, etc., das gesendete Bild per TV oder Video. Alles sollte man meiner Meinung nach für sich hinterfragen, Parallelen und Abweichungen identifizieren und am Ende mit eigenen Aktionen und daraus resultierenden Erfahrungen in Bezug setzen. Die Kunst ist meiner Meinung nach die notwendige Reduktion auf die subjektiv wesentlichen Quellen der Informationsversorgung.

Ich persönlich verzichte mittlerweile größtenteils auf den Konsum von Videos und "beschränke" mich auf das Lesen und genieße Podcasts im Auto (mit Freisprecheinrichtung übrigens ohne Gefährdung im Straßenverkehr B|) und beim Laufen.

Was mir noch fehlt ist die Kommunikation mit Gleichgesinnten, abgesehen von Gesprächen mit Finanzierungsberatern, Handwerken, Maklern und Verwaltern. Aber ich werde spätestens im nächsten Monat den ersten Stammtisch besuchen, weil ich glaube das die persönliche Interaktion und Austausch den größten Mehrwert bringt.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Themenvorschläge:

- WEG: holt euch doch bitte mal einen gestandenen Verwalter und lasst den mal seine schlimmsten Fälle erzählen. Könnte richtig interessant werden!

- Vermietung von Ferienwohnungen: Vorteile, Nachteile, steuerliche Behandlung, durchschnittliche Vermietungsquoten, erhöhte Kosten, geeignete Gebiete in Deutschland usw.

- Umgang mit größeren Immobilienbeständen (ab 40 Mieter): Tipps zur Bewältigung des Papierkrams, Einstellung eines Handwerkers (Teilzeit, Minijob), Abgabe an Verwaltungen, usw.

- Exkurs Bau: Bestandsimmobilien: Heizungstechnik, Grundlagenwissen Elektrik, Fenster, Dach..... Vermittlung eines Überblickes der grundlegenden Dinge, evtl. ein interessanter Architekt könnte da von Vorteil sein

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte euch ja schon Mal ne Mail geschrieben. Das hier ist immer noch relevant:
 

Zitat

Ihr habt die Grundlagen ja sehr gut beackert. Was ich gern hören würde
sind Erfahrungsberichte von verschiedenen Leuten bezüglich schwierigen
Situationen. Im FinanzRocker Podcast war Vincent von Freaky Finance. Der
besitzt diverse Immobilien die an Hartz4 Empfänger vermietet sind. Der
hat diverse Probleme mit seinen Mietern gehabt und über die Zeit Lessons
Learned gesammelt.

Mich würde es freuen wenn ihr mal 5 Leute Interviewed die Schwierige
Vermietungssituationen durchlebt haben und was sie daraus gelernt haben.
Beispiele: Psychisch Kranke Mieter, Wasserrohrbruch, Streitigkeiten
zwischen Mietern, (unberechtigte?) Mietminderungen, Mieter verstirbt
(und liegt ne weile in der Wohnung...), nachträglich festgestellte
baurechtliche Probleme am Objekt etc.

Ziel ist nicht den Leuten Angst zu machen, sondern zu Zeigen was
passieren kann und wie andere mit der Situation umgegangen sind.

Außerdem: 
* Fallstricke in Mietverträgen (insbesonderen alten Mietverträgen) erkennen.

* Welche Gefahren lauern in WEG Gemeinschaften in denen ein Eigentümer die Mehrheit hat und ich ein "kleiner Fisch" bin.

* Das Thema "Sanierungsgebiet", was es bedeutet, wie man es einschätzen sollte

* Zusammenlegen von Wohnungen in WEG Gemeinschaften, oder generell Grundrissänderungen. Wie läuft das ab. Was ist zu beachten. Geht das überhaupt.

* ✔️Aufwerten von Häusern. Welche (finanziell) überschaubaren Maßnahmen zahlen sich am schnellsten aus, bzw. werden am stärksten War genommen.

* Abwehr von Grafitti. Kampf gegen Windmühlen, oder gibt es da gute Lösungen?

Aber nach wie vor am meisten würde mich das Thema von oben interessieren. Also die echten Problemfälle und wie man auf diese reagiert.

Edited by KFleischer
Punkt wurde im Podcast behandelt. Danke!
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Finde alle o.g. Themen extrem interessant. Und eine Bitte, bei allem Respekt: auch klanglich und produktionstechnisch sollte es einen Mindeststandard geben. Telefonate über WhatsApp in extrem schlechter Qualität häufen sich, auch das Straßencafé ist kein guter Aufnahmeort... 

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 17.1.2019 um 17:20 schrieb Kalle:

Umnutzung - wie läuft so etwas ab, was kostet es, wo sind die Fallstricke .. wann lohnt es sich?

Beispiel: Alte (leerstehende) Kneipe im EG eines MFH.

Eben Aufgenommen 😎. Nächsten Dienstag geht sie raus.

Eine kleine Überraschung gibt es auch, @Kalle 

Freue mich auf Feedback und gerne weitere Themen / Fragen.

:winke:

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am ‎17‎.‎01‎.‎2019 um 17:20 schrieb Kalle:

Umnutzung - wie läuft so etwas ab, was kostet es, wo sind die Fallstricke .. wann lohnt es sich?

Beispiel: Alte (leerstehende) Kneipe im EG eines MFH.

Habe ich auch schon gemacht. Wenn du Fragen hast kannst du Sie gern stellen. Und zum Thema lohnen, mein bisher bestes Investment.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Whoa super, ich freu mich drauf!

Rene, danke für das Angebot. Ich höre mir mal den Podcast an und eröffne dann ein konkretes Thema dazu :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weiterer Wunsch zu Podcast Themen: Welche Optionen gibt es bei der Gestaltung der Finanzierung.

Hab gerade im Refinanzierungspodcast von Tilgungsfreier Zeit gehört. Dann gibt es natürlich das Thema Zinsbindung. Dann gibt es die klassische Annuität. Gehört habe ich auch schon von Endfälligen Darlehn. usw. Könnte man dazu mal eine Strukturierte Folge machen und erklären

- welche Stellschrauben es gibt
- was die vor und nachteille sind und
- wann solche Optionen zur Verfügung stehen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...