m_e

Wann das erste Mal zur Bank?

7 Beiträge in diesem Thema

Liebe Community,

ich bin aktuell auf der Suche nach meiner ersten Immobilie und frage mich, wann ich zum ersten Mal Kontakt mit einer Bank aufnehmen sollte?

Ich kann mir vorstellen, dass die Bank nicht sonderlich glücklich ist, wenn man ohne konkretes Objekt zu einem Gespräch kommt. Auf der anderen Seite weiß man doch sonst nicht in welchem Rahmen die Bank einem einen Kredit gewähren würde?

Erschwerend kommt hinzu, dass ich aktuell in München lebe und es hier im größeren Umkreis nur extrem überteuerte Immobilien gibt. Das heißt, die Wohnungssuche in den weiter entfernteren Städten gestaltet sich auch aufwändiger. Was ein weitere Punkt ist, warum ich nicht erst paar Monate nach einem guten Objekt suchen möchte um danach von der Bank zu hören, dass das Objekt nicht finanziert wird.

Was sind hier eure Erfahrungen? Wann wart ihr das erste mal bei euerer Bank? Und woher wisst ihr, dass eure Bank auch das nächste Investment finanzieren wird?

 

bearbeitet von m_e

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo m_e,

je nach Dem ob man einen guten Draht zum Finanzierungsberater hat, ist das dann sehr einfach. Ich selbst habe auch schon einfach präventiv bei der Bank angerufen und mich vorab über die Gepflogenheiten der Bank informiert. Am besten beschäftigt man sich mit der Checkliste einzureichender Unterlagen. Diese kann bankenabhängig schon unterschiedlich sein. Damit gewinnst Du Zeit und kannst den Makler zur Dokumentensammlung ins Rennen schicken. Aber auch für Dich selbst ist es hilfreich, damit Du Deine personlichen Unterlagen zusammen suchen kannst (letzte Gehaltsabrechnungen, Salden der Darlehensstände, etc.).

Einfach nachfragen bei der Bank hat sich für mich bewährt und ich lerne immer was dabei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 16.7.2018 um 22:57 schrieb Pfalzgraf:

Hallo m_e,

je nach Dem ob man einen guten Draht zum Finanzierungsberater hat, ist das dann sehr einfach. Ich selbst habe auch schon einfach präventiv bei der Bank angerufen und mich vorab über die Gepflogenheiten der Bank informiert. Am besten beschäftigt man sich mit der Checkliste einzureichender Unterlagen. Diese kann bankenabhängig schon unterschiedlich sein. Damit gewinnst Du Zeit und kannst den Makler zur Dokumentensammlung ins Rennen schicken. Aber auch für Dich selbst ist es hilfreich, damit Du Deine personlichen Unterlagen zusammen suchen kannst (letzte Gehaltsabrechnungen, Salden der Darlehensstände, etc.).

Einfach nachfragen bei der Bank hat sich für mich bewährt und ich lerne immer was dabei.

Das sehe ich genauso. Bevor ich ein Investment plane telefoniere ich mit meinem Bänker und stelle ihm das Projekt vor. Oftmals hat er dann auch noch gute, zusätzliche Ideen. Wichtig ist ihm nicht "das Ohr abzukauen" und bei jeder Immobilienidee anrufen. Ich erzähle ihm in der Regel die Planung für das nächste halbe Jahr - er gibt mir einen Finanzierungsrahmen vor - und dann geht es los. Das kannst du aber erst machen wenn ein gewisses Vertrauensverhältnis da ist. Bei der ersten Immo würde ich mich persönlich mit einem konkreten Projekt vorstellen und dann den Rahmen abstecken

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In Finanzierungsfragen lasse ich mich von der Interhyp betreuen, mit der ich immer sehr zufrieden bin.

Finanzierungsanfragen mache ich da immer, bevor ich das Objekt besichtige. Dazu maile ich meinem Finanzierungsberater einfach das Exposé zu - meine persönlichen Daten für die Kreditanfrage hat er ja schon. Auf der Basis macht er dann die Finanzierungsanfrage. Spätestens 2 Tage später habe ich dann passende Angebote mit den gewünschten Konditionsvarianten.

bearbeitet von Monopoly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde es an deiner Stelle auch über Finanzierungsvermittler versuchen. Die suchen dir die passende Bank für dein Vorhaben und kümmern sich um alles. Interhyp macht alles was 0815 ist ganz gut, sobald es aber Abweichungen gibt, haben die oft schnell keine Lösung mehr parat..so war es zumindest bei mir. Ist eben eher für den klassischen Eigenheimkäufer ausgerichtet. Wenn du Kontakte zu guten Vermittlern brauchst, melde dich gerne bei mir. 

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

ich habe jetzt schon mehrfach gehört, dass Anfängern keine 100% Finanzierung empfohlen wird. Könnt ihr das bestätigen? Kongret geht es für mich als Angänger gerade genau um dieses Thema. Zwecks Eigentkapitalrendite, Steuerersparnis etc.

Bisher habe ich noch nichts passendes dazu im Forum gefunden. Vll könnt ihr mir helfen.

 

Vielen Dank

LX2017

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi @LX2017,

das wird schwierig, pauschal eine Auskunft zu geben. Es gibt Vor- und Nachteile, EK einzubringen. Viel entscheidender ist aber dein persönlicher Plan bzw. deine Ziele (Was möchtest du mit der Immobilie erreichen? fix und flip? halten? selbst einziehen? EK-Rendite? möglichst schnell abzahlen? etc.) Wenn du EK-Rendite erzielen magst (das erwähnst du ja) musst du natürlich auch EK mit einbringen. Richte dein Invest auf jeden Fall strategisch so aus, dass es dir bei deinen weiteren Plänen nicht im Weg steht. Natürlich ist es etwas sicherer, wenn nicht alles inkl Kaufnebenkosten zu Oberkante Unterlippe finanziert wird. Viele machen trotz ausreichend EK eine 100%-Finanzierung andere bringen immer 30% EK ein..

Wenn ich dir nun eine Empfehlung geben würde wäre das falsch, da ich deine Ziele und Verhältnisse nicht kenne. Und was ich in meinem Fall für richtig halte, heißt noch lange nicht, dass es auch für dich das richtige ist. Meine erste Bude z. B. habe ich zu 100% finanziert jedoch nur, da ich sie weit unter Wert gekauft habe. Hier lief also alles gut. Deshalb kann ich aber nicht pauschal eine 100% Finanzierungen empfehlen. 

LG

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden