Junginvestoer_Juergen

ETW in Hochhaus im Zentrum

4 Beiträge in diesem Thema

Liebe Community,

ich habe mal eine Frage bezüglich dieser ETW.

Im Expose habe ich bewusst die Kontaktdaten überdeckt, ich will ja keine Werbung machen und habe noch ein paar Anmerkungen gemacht....

Vorteil an der Wohnung. Zentral in Berlin, man hat aber auch eine 4 spuhrige Straße vor der Haustür mit der Leipziger Straße. Da fährt täglich halb Berlin vorbei -> Gesundheit und Lärm. Toll ist der Blick aber eben auch nicht so toll, das es 4 Hochhäuser sind.

In den Hochhäusern habe ich schon einige Wohnungen von Zeit zu Zeit gesehen. Diese ist so 20 000 Euro billiger.

Ich habe hier auch mal ein Thread gelesen bezüglich Hochhaus.  
Wenn die Fassade bei einem 22 Etagen Hochhaus gemacht werden soll, kostet das ja ordentlich Geld bis das Gerüst aufgebaut ist.
Das Haus ist ordentlich geführt.

Gibt sogar ein Wikipedia Eintrag

https://de.wikipedia.org/wiki/Komplex_Leipziger_Straße

Man kann denke ich davon ausgehen, dass das auch denkmalgeschützt ist.  Dann muss man die Fassade vielleicht auch erhalten und halt höhere Auflagen....

Die Aufzüge im Haus sind neu und die Etagen sind ganz gut renoviert.

Man kann mit monatlich sicheren 430 - 470 Euro Nettomiete rechnen, das ist in den Häusern so ortsübliche Miete.

Eine große Rendite kann man nicht erwarten bei den Angebot und ich bin mir sicher, viele Leser hier würden deshalb schon nicht kaufen.
Ist aber Berlin Mitte. Da habe ich schon viel schlechtere Zahlenwerte gesehen...

Selbst kann ich nicht Fix und Flip machen. Ich bin nicht so handwerklich.... Kann also auch leider nicht so viel Rendite erwarten.

Eventuell würde ich selbst  mal einige Zeit drin wohnen - bin öfters mal in Berlin  oder kennen Freunde die auch in Berlin regelmäßig etwas zu tun haben....

Manchmal kann man eine Ferienwohnung draus machen - wenn Messe  und Wohnraum knapp - oder mal 1 Zimmer  für 3-6 Monate untervermieten. Da könnte man sicherlich dann kurzzeitig wesentlich mehr Mieteinnahmen kreieren.... Wobei auch nicht so einfach, da Berlin Zweckentfremdung. Man darf also nur 50% der Wohnung als Ferienwohnen machen...  Also auch nicht optimal.

Allgemein findet man immer jemanden, der kurzfristig  mietet und sich eine eigene Wohnung in Berlin sucht.
Sonst sehe ich aber kein potential hier mehr als die ortsübliche Miete rauszuholen...


Die Bewohner im Haus scheinen "ordentlich" zu sein, so wie es mir der erster Eindruck vermittelt.

Es ist ganz sicher ein gut geführtes Hochhaus und kein Ghettoblock. Es gibt auch in den Protokollen keine größeren Streitigkeiten bezogen auf  so viele Bewohner...

 

- Wie sehr überteuert findest du die Wohnung?
- Was wärst du maximal bereit zu bezahlen ?

Mal die positive Seite betrachtet.
- was siehst du als die Vorteile an


Das Baujahr ist 1973 und auch nicht mehr das neuste. 
Nehmen wir mal an es gibt keinen größeren Instandhaltungsstau.
- Was siehst du da  als nächstes kommen?

- Welche konkreten Nachteile siehst du allgemein ?


- Worauf würdet du speziell bei der Prüfung des Protokolle achten?


- Worauf würdet du allgemein achten?

- Braucht man hier einen bestimmten Bausachverständiger, der sich auf Hochhäuser spezialisiert hat? Der sollte ja dann sicherlich das ganze Haus anschauen und nicht nur die Wohnung? So ein ganzes Haus zu prüfen kostet sicherlich auch mehr Geld als ein "normales" MFG?

- Siehst du potentielle Nachschusspflichten / Gefahren ?   

Danke für deine / eure Aufklärung und Öffnung meiner Augen.


 

 

Anbei das Expose mir den weitern Infos

Expose2.pdf

 

Bild

 

bearbeitet von Junginvestoer_Juergen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Liebe Community,
ich habe mal eine Frage bezüglich dieser ETW.
Im Expose habe ich bewusst die Kontaktdaten überdeckt, ich will ja keine Werbung machen und habe noch ein paar Anmerkungen gemacht....
Vorteil an der Wohnung. Zentral in Berlin, man hat aber auch eine 4 spuhrige Straße vor der Haustür mit der Leipziger Straße. Da fährt täglich halb Berlin vorbei -> Gesundheit und Lärm. Toll ist der Blick aber eben auch nicht so toll, das es 4 Hochhäuser sind.
In den Hochhäusern habe ich schon einige Wohnungen von Zeit zu Zeit gesehen. Diese ist so 20 000 Euro billiger.
Ich habe hier auch mal ein Thread gelesen bezüglich Hochhaus.  
Wenn die Fassade bei einem 22 Etagen Hochhaus gemacht werden soll, kostet das ja ordentlich Geld bis das Gerüst aufgebaut ist.
Das Haus ist ordentlich geführt.
Gibt sogar ein Wikipedia Eintrag
https://de.wikipedia.org/wiki/Komplex_Leipziger_Straße
Man kann denke ich davon ausgehen, dass das auch denkmalgeschützt ist.  Dann muss man die Fassade vielleicht auch erhalten und halt höhere Auflagen....
Die Aufzüge im Haus sind neu und die Etagen sind ganz gut renoviert.
Man kann mit monatlich sicheren 430 - 470 Euro Nettomiete rechnen, das ist in den Häusern so ortsübliche Miete.
Eine große Rendite kann man nicht erwarten bei den Angebot und ich bin mir sicher, viele Leser hier würden deshalb schon nicht kaufen.
Ist aber Berlin Mitte. Da habe ich schon viel schlechtere Zahlenwerte gesehen...
Selbst kann ich nicht Fix und Flip machen. Ich bin nicht so handwerklich.... Kann also auch leider nicht so viel Rendite erwarten.
Eventuell würde ich selbst  mal einige Zeit drin wohnen - bin öfters mal in Berlin  oder kennen Freunde die auch in Berlin regelmäßig etwas zu tun haben....
Manchmal kann man eine Ferienwohnung draus machen - wenn Messe  und Wohnraum knapp - oder mal 1 Zimmer  für 3-6 Monate untervermieten. Da könnte man sicherlich dann kurzzeitig wesentlich mehr Mieteinnahmen kreieren.... Wobei auch nicht so einfach, da Berlin Zweckentfremdung. Man darf also nur 50% der Wohnung als Ferienwohnen machen...  Also auch nicht optimal.
Allgemein findet man immer jemanden, der kurzfristig  mietet und sich eine eigene Wohnung in Berlin sucht.
Sonst sehe ich aber kein potential hier mehr als die ortsübliche Miete rauszuholen...

Die Bewohner im Haus scheinen "ordentlich" zu sein, so wie es mir der erster Eindruck vermittelt.
Es ist ganz sicher ein gut geführtes Hochhaus und kein Ghettoblock. Es gibt auch in den Protokollen keine größeren Streitigkeiten bezogen auf  so viele Bewohner...
 
- Wie sehr überteuert findest du die Wohnung?
- Was wärst du maximal bereit zu bezahlen ?
Mal die positive Seite betrachtet.
- was siehst du als die Vorteile an

Das Baujahr ist 1973 und auch nicht mehr das neuste. 
Nehmen wir mal an es gibt keinen größeren Instandhaltungsstau.
- Was siehst du da  als nächstes kommen?
- Welche konkreten Nachteile siehst du allgemein ?

- Worauf würdet du speziell bei der Prüfung des Protokolle achten?

- Worauf würdet du allgemein achten?
- Braucht man hier einen bestimmten Bausachverständiger, der sich auf Hochhäuser spezialisiert hat? Der sollte ja dann sicherlich das ganze Haus anschauen und nicht nur die Wohnung? So ein ganzes Haus zu prüfen kostet sicherlich auch mehr Geld als ein "normales" MFG?

- Siehst du potentielle Nachschusspflichten / Gefahren ?   
Danke für deine / eure Aufklärung und Öffnung meiner Augen.

 
 
Anbei das Expose mir den weitern Infos
Expose2.pdf
 
Bild
 
Hallo Junginvestoer_Juergen,

finde hier gerade Deine Fragen vom Januar auf die wohl keine Antworten erhalten hast. Mich würde interessieren wie Du hier weiter vorgegangen bist?

Viele Grüße
Wilhelm
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe nichts unternommen. Die Zeit hatte ich auf ein Grundstückskauf zwecks Bau eines MFHs fokussiert und habe den "Zuschlag" bekommen.

Zwischenzeitig habe ich noch ein paar andere Wohnungen in diesen Häusern gefunden. Je höher der Stock  desto teuer.  Es wird da wohl immer mal was frei. Es sind ja viele kleine ETWs. Da gleicht die eine ETW fast der anderen.

@all
Ich habe generell immer noch Interesse daran und wäre froh wenn mir jemand bitte meine Fragen beantworten könnte.

Das wäre sehr nett :-)

bearbeitet von Junginvestoer_Juergen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jürgen,
nach meiner Berechnung ein Faktor 33. Wäre mir viel zu teuer. Die Wohnung sieht ordentlich aus und ist aufgrund der Lage sicher immer vermietbar. Aber diese Mietbunker sind jetzt keine Augenweide und reich wirst du auch nicht damit. Du findest sicher was besseres...

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden