Jump to content
Immopreneur.de | Community für erfolgreiche Immobilieninvestoren
Sign in to follow this  
Kalle

Müllentsorgung MFH

Recommended Posts

Hallo zusammen, hier eine operative Frage:

In meinem MFH stelle ich derzeit Mülltüten (Restmüll und gelbe Säcke) zur Verfügung.

Eine wahrscheinlich nicht seltene Problematik: Der Restmüll wird nur 1x/Woche abgeholt, der Platikmüll alle 2 Wochen.
Auf der einen Seite ist es m.E. schwer zumutbar, dass die Bewohner ihre vollen Restmüllsäcke wochenlang in der Wohnung aufbewahren. Auf der anderen Seite möchte ich nicht, dass die Müllsäcke im Keller gelagert- und dann höchstwahrscheinlich ab und zu mal dort vergessen werden.

Wie handhabt ihr das in der Praxis?

Tonnen stellt die Stadt auch bereit, allerdings weiß ich nicht wo ich diese im Haus abstellen soll (ungen im Eingangsbereich des Hauses). Im UG (Haus liegt an starkem Gefälle) gäbe es Platz für die Tonnen (großer Zwischenraum zum Hinterausgang/Garten hin) - allerdings ist es kaum möglich, dass die Mieter abwechselnd die Tonnen zwei Stockwerke hoch tragen.

Wie geht ihr hier praktisch mit um? Thx!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Kalle , Tonnen - würde jemanden dafür engagieren , 20-30 EUR monatlich für das raus und reinstellen 

ich mache nur Tonnen und beauftrage Dienst, alles andere birgt künftige Verwaltungsmaßnahmen 

Edited by Jb007

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke JB. Das wäre mir auch am liebsten! Ebenso Treppenhausreinigung - das läuft auch nicht und ich würde es auch gern abgeben.

Müssen der Umlage denn alle (9) Mieter zustimmen? Bedeutet ja immerhin Kosten für sie.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe einen kleinen Hausmeisterservice beauftragt (1-Mann-Firma).

Der macht Mülltonnendienst (nur raus, rein machen die Mieter selber), Winterdienst, Gartenpflege und Treppenhausreinigung und ist auch ansprechbar für kleine Gelegenheitsarbeiten auf niedrigem Niveau.

Trotzdem muss man dem ab und zu auf die Finger hauen, damit immer alles tiptopp aussieht. Es sind aber auch eher etwas hochwertige Objekte mit besseren Mietern, kein H-4-Klientel.

@Jb007kein Hackepack :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach ja, das kostet pro WE ca. 200 € jährlich, die ich natürlich umlege.

Abgerechnet wird nach Stunden, 25€ pro Stunde.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich formuliere meine Fragestellung noch einmal anders:

Ich würde das sehr gerne so machen und habe auch jemanden an der Hand, der das übernehmen würde (er erledigt jetzt bereits die Gartenpflege).

Am Jahresende würde ich diese Kosten umlegen. Aber mit welcher Handhabe? Sprich, wenn ein Mieter sagt: "ich habe meinen Müll bisher immer selbst rausgestellt und hatte kein Problem; ich weigere mich, zu zahlen?"

Ich habe ein gemischtes (vom Vorbesitzer mit gekauftes) Klientel; einige gute Mieter, die immer pünktlich zahlen und gewissenhaft reinigen .. Andere, die immer knapp bei Kasse sind. Damit komme ich klar - demnächst gibt's Mieterhöhungen und sukzessive hole ich mir vernünftige Leute rein.

Aber bis dahin .. Was würdet ihr machen? Dokumentieren, abmahnen etc.. Oder einfach einen Hausmeister engagieren und anschließend umlegen (die Kosten, nicht den Hausmeister) - in der Hoffnung, dass dass alle mitmachen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb DiBe:

Ich habe einen kleinen Hausmeisterservice beauftragt (1-Mann-Firma).

Der macht Mülltonnendienst (nur raus, rein machen die Mieter selber), Winterdienst, Gartenpflege und Treppenhausreinigung und ist auch ansprechbar für kleine Gelegenheitsarbeiten auf niedrigem Niveau.

Trotzdem muss man dem ab und zu auf die Finger hauen, damit immer alles tiptopp aussieht. Es sind aber auch eher etwas hochwertige Objekte mit besseren Mietern, kein H-4-Klientel.

@Jb007kein Hackepack :)

Habe ich auch nicht ;) jobcentermieter 8 von 80 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nee war auch nicht so gemeint :D nur eine Anspielung auf das Wort als solches. Man kann hier im Forum ja sogar seinen Wortschatz erweitern !

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Kalle Du müsstest in die MV gucken. Da steht ja, ob die Kosten umgelegt werden können. Glaube du musst das dann aber trotzdem auch ankündigen, wenn die Kostenart neu hinzu kommt. Musst du aber mal online recherchieren. Gibts mit Sicherheit Infos zu. Ich hatte ein ähnliches Problem und habe einfach einen Hausmeister beauftragt. Allerdings für das erste jahr die "Sparversion"^^

Also nur Tonnen rausstellen und keine Treppenhausreinigung. Sollte mir einfach den Ärger abnehmen. Habe dann in der Abrechnung einfach umgelegt, hat sich auch keiner beschwert und alle haben bezahlt. Ich würde dir raten im Zweifel erstmal nur den Mülldienst zu beauftragen und die Reinigung evtl später mit rein zu nehmen. Ich werde dieses Jahr die Leistung etwas ausweiten und Reinigung ebenfalls mit aufnehmen. Mir ging es im ersten Jahr nur darum, dass die Kosten in der Abrechnung sind und die Mieter sich dran gewöhnen.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...