Jump to content
Immopreneur.de | Community für erfolgreiche Immobilieninvestoren
Sign in to follow this  
KADD

Mieterhöhung: Grundlage

Recommended Posts

vor 11 Stunden schrieb Alexander Raue:
vor 23 Stunden schrieb Pfalzgraf:

Die lieben Mietverwalter..... Ich hatte den gleichen Fall im Frühjahr diesen Jahres. Erst hat der Verwalter die Hände über dem Kopf zusammen geschlagen über den Zustand der Wohnung (ich nicht). Dann sagte er mir, die könne man nur für 5,80€ neu vermieten. Ich wollte 7,-€ haben:

Verwalter (VW): Das geht nicht.
Ich: Warum?
VW: Wegen Mietspiegel
Ich: Von wann ist der?
VW: 2013.
Ich: Ist zu alt.
VW: hab keinen neueren.
Ich: Dann mach 7,-€
VW: Der kann klagen.
Ich: Ungelegte Eier. Mach 7,-€
VW: blablabla (ca. 3x das selbe)
Ich: Entweder 7,-€ oder ich klär das selbst.
VW: Wir könnens versuchen
Ergebnis: Miete durchgesetzt. Neue Mieter zufrieden.

Es sei dazu bemerkt, dass der etwas ältere Mietverwalter wohl auch in der Zeit stehen geblieben war. ich sage nicht, dass sich das Blatt nicht auch mal wenden kann. Aber manchmal muss man wirklich mal klare Kante zeigen.....

Ich kann mir dieses Gespräch sehr gut vorstellen. Und genau das ist einer der Gründe, warum ich meine Immobilien selber verwalte. Man muss sich das mal vorstellen, der Verwalter ist dein DIENSTLEISTER. Er soll deine Interessen vertreten und natürlich die Immobilie optimal bewirtschaften. Und ich bin mir sicher, dass solche ein Verwalter viele von ihm betreute Wohnungen unterpreisig vermietet. Vorteil für ihn: dann bleiben die Mieter länger in der Wohnung und er hat weniger Arbeit. Wäre mal interessant zu wissen, wie er Handwerkeraufträge vergibt.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist korrekt.

Jeder sollte übrigens selbst wissen, OB und WIE er das Thema Mieterhöhungen bei Bestandsmietern angeht. Ich meine mich an eine Untersuchung von LBS Research erinnern zu können, die in ihrer Vermieterbefragung festgestellt hat, dass es über 90 % der Vermieter wichtiger ist, vernünftige Mieter zu haben, als noch den letztmöglichen Eurocent Mietzins herauszuholen (kann man alles bei Neuvermietung ausgleichen). Warum wohl kam es zu diesem Umfrageergebnis?

Ich selbst würde immer empfehlen, das Thema Mieterhöhungen (wenn überhaupt) gemeinsam mit dem Bestandsmieter zu besprechen. Er fühlt sich in der Regel dadurch (auf Augenhöhe) ernst genommen und es ist eine Anpassung unabhängig von gesetzlichen Vorschriften zu erreichen. Mit Einschränkungen lohnt sich jedenfalls eine gerichtliche Durchsetzung einer (minimal) höheren Miete in vielen Fällen finanziell nicht. Der Mieter hat außerdem noch das Instrument, mit „Gegenforderungen“ aufzurechnen. Wann er das macht ist ihm überlassen. Im Prozess unter Umständen eine teure und böse Überraschung.

Ein älteres Ehepaar (Mieter) hat selbst mehrere Immobilien in Düsseldorf. Die wollen das Mietobjekt am liebsten kaufen, wie sie sagen. Das will ich aber (noch) nicht. Die halten das Mietobjekt und den Garten aber so dermaßen gut in Schuss, als wenn es ihr Eigentum wäre... Bei der neuen Haustüre wollten sie lieber eine sehr hochwertige einbauen (lassen) und haben die Differenz zum Standard selbst bezahlt. Wie käme ich denn dazu, denen die Miete zu erhöhen?

Mein Garagenmieter hat sich in den letzten Jahren sogar mehrfach selbst seine Miete regelmäßig erhöht (da wehre ich mich natürlich nicht dagegen). Er sieht das ganz nüchtern: Garage ist kein Wohnraum und kann theoretisch jederzeit durch mich gekündigt werden. Es gibt mehr Nachfrage als Angebot. Er ist auf die Garage angewiesen. Daher zahlt er lieber immer oberhalb der Vergleichsmieten. Was soll man dazu noch sagen?

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb Thorsten Beckers:

Das ist korrekt.

Jeder sollte übrigens selbst wissen, OB und WIE er das Thema Mieterhöhungen bei Bestandsmietern angeht. Ich meine mich an eine Untersuchung von LBS Research erinnern zu können, die in ihrer Vermieterbefragung festgestellt hat, dass es über 90 % der Vermieter wichtiger ist, vernünftige Mieter zu haben, als noch den letztmöglichen Eurocent Mietzins herauszuholen (kann man alles bei Neuvermietung ausgleichen). Warum wohl kam es zu diesem Umfrageergebnis?

Ich selbst würde immer empfehlen, das Thema Mieterhöhungen (wenn überhaupt) gemeinsam mit dem Bestandsmieter zu besprechen. Er fühlt sich in der Regel dadurch (auf Augenhöhe) ernst genommen und es ist eine Anpassung unabhängig von gesetzlichen Vorschriften zu erreichen. Mit Einschränkungen lohnt sich jedenfalls eine gerichtliche Durchsetzung einer (minimal) höheren Miete in vielen Fällen finanziell nicht. Der Mieter hat außerdem noch das Instrument, mit „Gegenforderungen“ aufzurechnen. Wann er das macht ist ihm überlassen. Im Prozess unter Umständen eine teure und böse Überraschung.

Ein älteres Ehepaar (Mieter) hat selbst mehrere Immobilien in Düsseldorf. Die wollen das Mietobjekt am liebsten kaufen, wie sie sagen. Das will ich aber (noch) nicht. Die halten das Mietobjekt und den Garten aber so dermaßen gut in Schuss, als wenn es ihr Eigentum wäre... Bei der neuen Haustüre wollten sie lieber eine sehr hochwertige einbauen (lassen) und haben die Differenz zum Standard selbst bezahlt. Wie käme ich denn dazu, denen die Miete zu erhöhen?

Mein Garagenmieter hat sich in den letzten Jahren sogar mehrfach selbst seine Miete regelmäßig erhöht (da wehre ich mich natürlich nicht dagegen). Er sieht das ganz nüchtern: Garage ist kein Wohnraum und kann theoretisch jederzeit durch mich gekündigt werden. Es gibt mehr Nachfrage als Angebot. Er ist auf die Garage angewiesen. Daher zahlt er lieber immer oberhalb der Vergleichsmieten. Was soll man dazu noch sagen?

 

Dem kann ich nur zustimmen. 

Meine Mieter (auch ein älteres Paar) haben die Wohnung nach der Sanierung vor 11 Jahren bezogen und sie sieht noch aus wie am ersten Tag. Das ist auch etwas wert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...