Jump to content
Immopreneur.de | Community für erfolgreiche Immobilieninvestoren
Sign in to follow this  
Thorsten Beckers

Wo Wohnen künftig weniger kostet (minus 25 % bis 2030)

Recommended Posts

In einem Drittel aller deutschen Landkreise werden die Marktwerte für Eigentumswohnungen bis 2030 um 25 Prozent sinken...

Das Deutsche Institut für Wirtschafsforschung (DIW) schickt gerade an Fachjournalisten und andere Multiplikatoren eine Studie heraus, von der wir in den nächsten Tagen bestimmt noch mehr hören werden...

Das Besondere an der Datenlage und deren Interpretation: Hier werden die Immobilienpreise anhand einer Retrospektive vergangener Jahre, auf die Zukunft hochgerechnet. Dabei werden Empirica-Daten von 2012 bis 2015 mit den Bevölkerungsprognosen der Bertelsmann Stiftung kombiniert.

Demnach haben wir in 20 Jahren in einigen Gegenden Deutschlands mit Geisterdörfern zu rechnen, wenn der deutliche Rückgang der Bevölkerung so weitergeht wie bisher. Die Preisentwicklung für Eigentumswohnungen der Regionen wie Oberspreewald-Lausitz (ca. -41 %), Elbe-Elster (ca. -27 %) oder Altenburger Land (ca. -11 %) (um nur einige Beispiele aus der Studie zu nennen) ist bereits jetzt dramatisch.

Wer wie ich, in der Metropolregion FrankfurtRheinMain lebt, kann sich das nur schwer vorstellen. Hier eine vorläufige Presseerklärung zur Studie (+ Interview mit dem Autor Markus M. Grabka)

https://www.diw.de/de/diw_01.c.559799.de/themen_nachrichten/in_einem_drittel_aller_deutschen_landkreise_werden_die_marktwerte_fuer_eigentumswohnungen_bis_2030_um_25_prozent_sinken.html

 

 

Edited by Thorsten Beckers
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Thorsten Beckers:

Wer wie ich, in der Metropolregion FrankfurtRheinMain lebt, kann sich das nur schwer vorstellen. 

Ist tatsächlich schwer vorstellbar. Es bleiben aber einige Faktoren unberücksichtigt. Wenn die Infrastruktur in Ballungsgebieten nicht verbessert wird und es zukünftig mehr work-live-balance (homeoffice, etc.) geben wird, werden zunehmend die kleinen Kommunen rund um Ballungsräume sehr interessant. In in Regionen wie z. B. Oberspreewald-Lausitz um im obigen Beispiel zu bleiben ist wohl wirklich mit "Geisterdörfern" zu rechnen. Ich finde diesen Wandel sehr interessant. Wird sicherlich auch schöne Chancen mit sich bringen. :daumen:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Interessante Studie! Aber sag mal lese ich das richtig, dass sie für Stuttgart einen Rückgang der Preise für ETWs um 50% progonstiziert? Sieht ja fast nach einem Fehler auf der Karte aus...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...