Jump to content
Immopreneur.de | Community für erfolgreiche Immobilieninvestoren
Sign in to follow this  
Muehlenzwick

Wasserfleck an der Decke - Überzogene Mietminderung

Recommended Posts

Hallo Leute, 

ich brauche mal euren Rat: 

Ich habe eine Problemmieterin. Wir sind beide nicht mehr gut aufeinander zu sprechen. Heute war ein netter Brief (einfacher Brief mit Briefmarke) von ihr im Briefkasten, in dem Sie wegen einem Wasserfleck an der Decke im Wohnzimmer eine völlig überzogene Mietminderung durchsetzen will. Sie möchte die Miete um 200€ mindern, was bei einer Kaltmiete von 660€ 30% entspricht. Der Fleck ist ca. Tellergroß. Bei einer kurzen Recherche im Internet wäre - wenn überhaupt - eine Minderung von maximal 5% angemessen. Ich würde jedoch eher Richtung 3% oder sogar 0% tendieren, da ein tellergroßer Fleck meiner Meinung nach in keinster Weise den Wohnwert mindert. Den Schaden hat sie mir schon vor Wochen per Whatsapp gemeldet und wurde aus verschiedenen Gründen, die ich zu vertreten habe, bisher nicht behoben. Für die Behebung setzt Sie eine Frist bis zum 02.05., also 1 Woche. 

Weiterhin faselt sie in dem Brief noch davon, dass Sie bei Nichtbehebung ein Recht auf außerordentliche Kündigung hätte. Das Mietverhältnis ist schon zum 31.07 von ihr ordentlich gekündigt worden. Der Schrecken hat also bald ein Ende. 

Nun würde ich gerne Ratschläge haben, was ich - abgesehen davon, dafür zu sorgen, dass der Schaden behoben wird - tun sollte. 

Idee Nr.1: Brief ignorieren, da als einfacher Brief verschickt. Daher kein Nachweis, das dieser bei mir eingegangen ist. Allerdings muss ich dann spätestens tätig werden, wenn Sie mir im Mai 200€ Miete zu wenig überweist. Von dem Punkt aus hätte ich dann 2 Möglichkeiten: Entweder mit der Kaution verrechnen. Oder gerichtliches Mahnverfahren einleiten.

Idee Nr. 2: In irgendeiner Form auf den Brief reagieren. Einfach zurückschreiben, dass die Mietminderung (in dieser Höhe) unberechtigt ist? Hier würde ich gerne eure Hilfe haben. Was würdet ihr hier tun? 

 

Vielen Dank für eure Ratschläge! 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo @Muehlenzwick

Ich würde wie folgt verfahren: Sobald sie die 200 € weniger Miete überweist, würde ich sie schriftlich darauf hinweisen, dass die Mietminderung in diesem Umfang nicht rechtmäßig ist und ich mir weitere rechtliche Schritte vorbehalte (Einschaltung Anwalt, Mahnverfahren). Darauf reagiert sie oder eben nicht. Das ist erstmal nebensächlich. Wenn das Mietverhältnis dann vorbei ist, einfach die zu wenig gezahlte Miete mit der Kaution verrechnen. Ich würde auf keinen Fall dieses Vorgehen ihr vorher mitteilen, sonst kommt sie noch auf die Idee die Miete soweit zu kürzen, dass die Kaution auf null geht, sie also die Kaution verwohnt. Mit dieser Methode wirst du nicht gezwungen selbst tätig zu werden und einen Anwalt zu beauftragen oder ein Mahnverfahren zu starten. Du kriegst dein Geld und SIE muss dann zum Anwalt rennen und ihre (vielleicht unbegründeten) Ansprüche versuchen durchsetzen zu lassen.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

klingt nach einer vernünftigen idee, aber macht es nicht mehr Sinn dieses Schreiben schon zu senden, bevor Sie zu wenig Miete überweist? Sozusagen bevor das Kind in den Brunnen gefallen ist? Ich sehe irgendwie keinen Vorteil darin, dass erst nach Überweisung der Miete zu tun. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kannst du auch machen. Spielt in meinen Augen keine große Rolle. Ich würde darauf auch nicht viel Hoffnung setzen. Wenn man sich schon dazu entschieden hat, eine Mietkürzung zu vollziehen und es auch noch eine Vorgeschichte zwischen euch gibt, dann wird ein Brief von dir auch nicht viel bringen.

Viel wichtiger ist die Frage, warum du den Mangel nicht behebst/beheben lässt? Willst du es aussitzen, weil du nach ihrem Auszug da noch großflächiger sanieren willst?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, hast recht. 

Der Grund ist ziemlich banal. Es ist ein 3- Familienhaus ohne professionelle Hausverwaltung. Ich habe den Eigentümer (der fast nie da ist) von oben gefragt, ob er wüsste woher der Wasserfleck kommen kann. Er wollte sich das in 2 Wochen angucken. Hats dann aber offensichtlich nicht getan. Hätte mir das eigentlich schon denken können, dass er das eh nicht macht. Joa, und seitdem hab ichs einfach wieder vergessen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...