Jump to content
Immopreneur.de | Community
Sign in to follow this  
Chris_

Minijobber als Hausmeister

Recommended Posts

Hallo zusammen,

ich würde gern meinen Vater als Hausmeister für meine im PRIVATVERMÖGEN befindlichen Immobilien auf Minijob Basis beschäftigen. Aus dem Forum weiß ich, dass einige so etwas bereits machen. Folgende Fragen:

 1. Kann ich als Privatperson überhaupt einen gewerblichen Minijobber beschäftigen? Gelte ich dann nicht direkt als gewerblich tätig? (Die andere Möglichkeit des Minijobs als Haushaltsnahe Dienstleistung scheidet hier definitiv aus gemäß Homepage.)

2. Akzeptiert das FA dies ohne Probleme? Dass es ein Familienangehöriger ist, ist aus meiner Sicht unerheblich, solange das Arbeitsverhältnis einem Fremdvergleich standhält!?

3. Welche Arbeitsinhalte dürfte der Minijobber ausführen, "Hausmeister" ist ja nirgends definiert? Z.B. auch renovieren, also Boden verlegen, Tapezieren, Fliesen etc.? Welche Unfallversicherung ist dann zu wählen (das übernimmt die Minijob Zentrale offenbar nicht)?

4. Kennt ihr Ratgeber, Leitfäden o.ä. zu dem Thema, ggf. sogar einen Link zu gutem Content?

 

Besten Dank vorab für eure Beiträge.

Viele Grüße Chris

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 24.2.2017 um 10:04 schrieb Chris_:

 1. Kann ich als Privatperson überhaupt einen gewerblichen Minijobber beschäftigen? Gelte ich dann nicht direkt als gewerblich tätig?

Ich denke daran scheitert es. Haushaltsnahe Dienstleistung ist es nicht, wie du schon schreibst. "Echter" Arbeitgeber bist du nicht bzw. möchtest du nicht sein.

Da würde mir nur noch einfallen, dass dein Vater ein Kleingewerbe anmeldet und damit Hausmeistertätigkeiten (oder auch Renovierung etc) anbietet. Du würdest dann eine Dienstleistung bei ihm einkaufen als Auftraggeber. Die Bürokratie dabei ist soweit ich weis überschaubar. Ist natürlich die Frage, ob dein Vater dazu lust hat. Müsstest dich natürlich mal genauer schlau machen, welchen Rattenschwanz das alles nach sich ziehen würde. 

Edited by Muehlenzwick

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte die Frage vor ein paar Monaten schonmal im Forum gestellt. 

Bei der Minijob-Zentrale meinte man, dass ich auch als Privatperson einen Minijobber einstellen kann. Das habe ich dann auch getan. Natürlich werde ich die Kosten für den Minijob ab 2016 steuerlich geltend machen.

Dass man damit gewerblich sein könnte war mir bisher nicht bewußt. Allerdings habe ich ja auch kein Gewerbe angemeldet. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Please sign in to comment

You will be able to leave a comment after signing in



Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...