Jump to content
Immopreneur.de | Community für erfolgreiche Immobilieninvestoren
Sign in to follow this  
Klammsi

möglicher und sinnvoller Zusammenschluss zweier Personen

Recommended Posts

Hallo Community,

zwei Personen möchten zusammen als Immobiieninvestoren tätig werden. Auf Basis welcher Rechtsgrundlage lässt sich das am besten Umsetzen?

Muss zwangsläufig eine Gesellschaftsform gewählt werden ? Hat hier jemand Erfahrungen ?

Gruß 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Klammsi:

Muss zwangsläufig eine Gesellschaftsform gewählt werden ?

Wenn zwei (oder mehr) Personen etwas miteinander machen ohne eine Rechtsform zu wählen haben sie tatsächlich bereits eine Rechtsform gewählt - die GbR.

Alternativ könnten sie sich auch als GmbH / UG, kleine AG, KG, etc. konstituieren - die Wahl der passenden Rechtsform hängt entscheidend ab von Ziel, Strategie, Tätigkeit, Haftungspotential, persönlichen Präferenzen, etc.

Eine pauschale Antwort und universelle Lösung gibt es nicht und ohne weitere Details wird hier niemand ernsthaft und zielführend antworten können.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor 15 Stunden schrieb Arnd Uftring:

Wenn zwei (oder mehr) Personen etwas miteinander machen ohne eine Rechtsform zu wählen haben sie tatsächlich bereits eine Rechtsform gewählt - die GbR.

Es gibt auch noch Bruchteilseigentum, die Eigentümer bilden dann eine Gemeinschaft nach 741 ff. BGB.

Aber Arnd hat insoweit völlig recht, als das Du nicht den zweiten Schritt vor dem ersten tun solltest. Zuerst benennst Du Deine Ziele, erst dann -auch und gerade nach steuerrechtlichen Vorgaben- wählst Du die das Konstrukt, mit dem diese Ziele am Besten umzusetzen sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb ShaiHulud79:

Es gibt auch noch Bruchteilseigentum,

Ich will nicht päpstlicher sein als der Papst, aber Bruchteilseigentum ist eine Möglichkeit Eigentum zu erwerben, nicht aber die Art wie sich zwei Partner konstituieren können.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor 4 Stunden schrieb Arnd Uftring:

Ich will nicht päpstlicher sein als der Papst, aber Bruchteilseigentum ist eine Möglichkeit Eigentum zu erwerben, nicht aber die Art wie sich zwei Partner konstituieren können.

So ist es.

Bruchteilseigentümer bilden eine Gemeinschaft, regelmäßig keine GbR.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Arnd Uftring ich lese mich gerade in das Thema Steuern und Gesellschaftsformen ein mit dem Buch von Alexander Goldwein, aber hättest du eventuell einen Tipp, wie man am schlausten vorgeht. Ich möchte mit meinem Schwiegervater zusammen erst einmal eine und später dann noch weitere Objekte kaufen und langfristig vermieten. Das Ziel von meinem Schwiegervater ist es mit den Mieteinnahmen früher in Rente zu gehen, meins ist es mein regelmäßiges Einkommen zu erhöhen. Sprich es ist für uns nicht wichtig möglichst viel Steuern zu sparen. Wenn ich jetzt eine Kapitalgesellschaft gründe, dann muss ich mein Einkommen ja doppelt versteuern, wenn ich meinen Gewinn aus dem Unternehmen herausziehen möchte. Somit ist es eher ungeeignet dafür, wenn man später mit diesen Immobilien sein Lebensunterhalt verdienen möchte oder? F&F wollen wir aktuell nicht durchführen, da wir dafür noch zu wenig Zeit haben und wenn, dann würden wir dies gesondert in einer GmbH durchführen.

Ich hatte auch schon mit zwei Steuerberater gesprochen, jedoch hatten beide noch weniger Ahnung über das Thema als ich. Wie findet man einen guten Steuerberater bzw. kennt jemand einen guten im Raum Wuppertal und Umgebung?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb StephanR:

@Arnd Uftring ich lese mich gerade in das Thema Steuern und Gesellschaftsformen ein mit dem Buch von Alexander Goldwein, aber hättest du eventuell einen Tipp, wie man am schlausten vorgeht. Ich möchte mit meinem Schwiegervater zusammen erst einmal eine und später dann noch weitere Objekte kaufen und langfristig vermieten. Das Ziel von meinem Schwiegervater ist es mit den Mieteinnahmen früher in Rente zu gehen, meins ist es mein regelmäßiges Einkommen zu erhöhen. Sprich es ist für uns nicht wichtig möglichst viel Steuern zu sparen. Wenn ich jetzt eine Kapitalgesellschaft gründe, dann muss ich mein Einkommen ja doppelt versteuern, wenn ich meinen Gewinn aus dem Unternehmen herausziehen möchte. Somit ist es eher ungeeignet dafür, wenn man später mit diesen Immobilien sein Lebensunterhalt verdienen möchte oder? F&F wollen wir aktuell nicht durchführen, da wir dafür noch zu wenig Zeit haben und wenn, dann würden wir dies gesondert in einer GmbH durchführen.

Ich hatte auch schon mit zwei Steuerberater gesprochen, jedoch hatten beide noch weniger Ahnung über das Thema als ich. Wie findet man einen guten Steuerberater bzw. kennt jemand einen guten im Raum Wuppertal und Umgebung?

Wenn ich das richtig verstehe wollte Ihr zusammen ein Darlehen nehmen & gemeinsam mehrere Immobilien kaufen. Ich denk, dass dort die einfachste möglichkeit ist die Immobilien je zu 1/2 Anteil privat zu kaufen. Somit muss jeder sein Einkommen nach seinem persönlichen Steuersatz versteuern. Ist zwar kein Steuersparmodell aber für eine GmbH sind 1-2 Buy & Hold Immobilien meiner Meinung nach zu wenig.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Stunden schrieb Arnd Uftring:

Ich will nicht päpstlicher sein als der Papst, aber Bruchteilseigentum ist eine Möglichkeit Eigentum zu erwerben, nicht aber die Art wie sich zwei Partner konstituieren können.

Vollkommen richtig.

@Klammsi: Die GbR ist die Gesellschaftsform, die Euch das Gesetz "unterstellt", wenn Ihr anfangt, nach außen rechtserheblich tätig zu werden. Das Gute an dieser "Unterstellung" ist, dass Ihr nichts weiter tun müsst, Ihr müsst untereinander nicht einmal einen Vertrag unterschreiben, geschweige denn, wie etwa bei einer GmbH, ein bestimmtes Stammkapital aufbringen. 

Gleichwohl kann ein (schriftlicher) Gesellschaftsvertrag für die Zukunft sinnvoll sein, in dem insbesondere geregelt wird, wie bei Meinungsverschiedenheiten vorzugehen ist oder etwa was im Falle einer beidseitig gewollten Auflösung oder für den Fall, dass einer von Euch aussteigen will, zu tun ist. Das meiste könnt selbst regeln und niederschreiben, einen Anwalt zu raten ziehen solltet Ihr aber, wenn Euch ein bestimmter Punkt besonders wichtig erscheint, den Ihr "sauber" geklärt haben wollt.

Ich weiß, auch eine sehr allgemein gehaltene Antwort, aber wie ShaiHulud79 richtigerweise sagte, müsst Ihr Euch erst einmal selbst im Klaren sein, wo Eure gemeinsame Unternehmung einmal hingehen soll.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...