Jump to content
Immopreneur.de | Community
Sign in to follow this  
Formula

Einkaufs-/ Wohn- und Dienstleitungsimmobilie

Recommended Posts

Das ist doch mal ein Schnäppchen - ca 19-fach auf Basis Ist-Miete in Siegen-Seelbach.

Nur um das richtig einzuordnen, Seelbach ist ein Örtchen mit 2.158 Einwohnern (Quelle: wikipedia)!

PS.: Für Maklerangebote gibt es auf dieser Plattform klare Regeln

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Angebote werden m.E. immer verrückter. Ca 19-Fach bei ca. 80% Gewerbeanteil in einem Mini-Ortsteil in einer strukturschwachen Region. Da würde ich  gerne die Reaktion der zur Finanzierung angefragten Banken sehen.....

Nur meine Meinung.

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 49 Minuten schrieb Andreas:

Die Angebote werden m.E. immer verrückter. Ca 19-Fach bei ca. 80% Gewerbeanteil in einem Mini-Ortsteil in einer strukturschwachen Region. Da würde ich  gerne die Reaktion der zur Finanzierung angefragten Banken sehen.....

Nur meine Meinung.

 

...gar keine. Keine Bank würde das finanzieren. Bereits in starken Regionen und guten lagen bekommt man einen sehr hohen Gewerbeanteil kaum finanziert. Aber in nen 2k Seelen Dorf/bach....keine weiteren Fragen.

 

@Formula  bitte beleidige nicht die Intelligenz der Menschen hier. So ein Angebot tut das nämlich. Nicht böse gemeint, aber das ist ein Forum für Investoren und solche die es werden wollen. Etwas mehr Ernst wäre angebracht.

Aber packe das teil auf IS24 oder IW...es dürfte sich sicherlich irgendein Kapitalanleger mit viel Geld und wenig Plan finden für.

Edited by Georg J. Heininger

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Andreas:

Da würde ich  gerne die Reaktion der zur Finanzierung angefragten Banken sehen.....

Meine Vermutung:

60% Beleihung bei max. 13-fach auf Ist-Basis (aber nur lokale Sparkassen und Banken)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das sehe ich genauso, das die Angebote immer utopischer werden. 

Viele Leute scheinen auch überhaupt kein Problem damit zu haben, Gewerbe anzukaufen, was mich schon sehr wundert.

Das war vor 13 Jahren noch ganz anders mit fast 7 Mio. arbeitslosen - tote Immobilien waren das mit bis zu 80% Wertverlust. Ich hsbe dort einige Lokale/Gewerbegeundstücke in B Städten abgewickelt. Man war froh, wenn der Mieter interessiert war aber die Hürde, der Finanzierung war dann auch noch da. 

Offensichtlich begreifen viele nicht das ein hohes Risiko mit Gewerbe einhergeht

10 Mio als Kaufpreis... lächerlich 

Edited by Jb007

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn der Faktor nicht so hoch wäre könnte ein erfahrener Profi mit Reserven sich schon darüber trauen. Aber trotzdem: Schwache Region; DORF, ZU Gewerbelastig. Schwierig.

Edited by Georg J. Heininger

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb Arnd Uftring:

Meine Vermutung:

60% Beleihung bei max. 13-fach auf Ist-Basis (aber nur lokale Sparkassen und Banken)

13-fach als Beleihungswert fände ich nach meinen, allerdings schon etwas älteren Erfahrungen schon ziemlich hoch, es sei denn das Objekt hat eine wirklich gute Lage und langfristige Mietverträge mit bonitätsstarken Mietern (habe ich von den zugänglichen Daten nicht so den Eindruck, sieht eher nach einem Objekt aus, wo die ursprünglich guten Gewerbemieter ausgezogen sind und jetzt die zweiten Mieter wie Getränkemarkt drin sind. Im nächsten Schritt kommt dann häufig Dänisches Bettenlager für z.B. 2 Euro nettokalt...) .

Ich denke, die meisten  Banker wären höchst amüsiert über solche Preisevorstellungen (19-fach) und könnten an der Professionalität des Kaufinteressenten zweifeln.....

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Ankaufsprofile geeigneter Investoren sind schon recht hoch. Ich glaube kaum, das einer mit unter 50000 Einwohnern überhaupt einsteigt

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb Andreas:

 

Ich denke, die meisten  Banker wären höchst amüsiert über solche Preisevorstellungen (19-fach) und könnten an der Professionalität des Kaufinteressenten zweifeln.....

Vor wenigen Tagen schrieb in der entsprechenden FB-Gruppe ein Makler, dass sämtliche Banken alles über den 16-fachen (unerheblich ob Wohn/Gewerbe) als zu teuer ansehen und hier eine Barriere einziehen bei Anfragen hinsichltich Finanzierungen. Keine Ahnung ob da was dran ist. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb Andreas:

13-fach als Beleihungswert fände ich nach meinen, allerdings schon etwas älteren Erfahrungen schon ziemlich hoch,

Ich auch!

Da hier aber viele unterwegs sind, die "20" für einen grundsätzlich gesunden Faktor halten habe ich mich zu "max. 13-fach" durchgerungen. Meine persönliche Schmerzgrenze wäre hier in Abhängigkeit der Mietverträge Faktor 10 als Beleihungswert.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Betriebskosten bei Leerstand mit der Wahrscheinlichkeit, das das nochmal jemand anmietet ist das Stichwort.

in Velbert Remscheid Ennepetal usw. Auch alles strukturschwache Gegenden, kenne zich Gewerbe ähnlich wie dort, die stehen schon viele Jahre leer und verfallen 

Edited by Jb007
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

"Für Maklerangebote gibt es auf dieser Plattform klare Regeln ..."

Das ist absolut korrekt! Dieses Angebot war auch nicht für die Mastermind - Gruppe vorgesehen. 

SORRY! Mein Fehler! Ich habe es falsch gepostet....

Edited by Formula

Share this post


Link to post
Share on other sites

Please sign in to comment

You will be able to leave a comment after signing in



Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...