Jump to content
Immopreneur.de | Community für erfolgreiche Immobilieninvestoren
Sign in to follow this  
FriesenFinn

hohe Instandshaltungsrücklage-Kosten

Recommended Posts

Moin moin in die Runde,

ich interessiere mich gearde für ein Objekt im Großraum Hamburg (da komme ich her) wo die "Zuführung", die ich als Instandshaltungsrücklage interpretiere (korrigiert mich, wenn ich da falsch liege) anteilig 1300€ p.a. beträgt. In der Eigentümergemeinschaft, bestehend aus 98 Einheiten, beträgt die jährliche Zuführung 120.000 € p.a.

Kommt mir irgendwie hoch vor!? Was meint ihr?

Soviel zu meinem jungfräulichen 1. Beitrag ;-). Vielen Dank schonmal vorab. Kommen sicher noch ein paar Fragen dazu.

Greez aus HH

Finn

Edited by Finn1477511396

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie groß ist die Wohnung?

Schau doch mal in den Protokollen was für Sanierungsmaßnahmen geplant sind. Da wird definitiv etwas kommen und die Hausverwaltung will das über die Instandhaltungsrücklage anstatt über eine Sonderumlage zahlen.

 

 

Edited by MT Immobilien

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin auch,

wie groß ist denn die Wohnung und wie hoch die Nettokaltmiete? Das muss man immer im Verhältnis betrachten.

Die Ursachen können sehr vielfältig sein. Aufschluss darüber können Dir die Protokolle der letzten Eigentümerversammlungen geben. Eventuell steht eine größere Sanierung an und es wird dafür gespart. Oder es wurde kürzlich eine größere Maßnahme durchgeführt, weshalb das Konto leer ist und wieder neue Rücklagen gebildet werden müssen.

Bei großen Anlagen können z.B. auch höhere Kosten entstehen durch Aufzüge, durch Schwimmbad/Sauna oder eine sanierungsbedürftige Tiefgarage.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin und danke schon einmal für die schnellen Antworten. Die Wohnung ist 79 qm groß (exkl. Nutzfläche). 2014 waren hohe Renovierungskosten im 6-stelligen Bereich angefallen. Habe die Versammlungsprotokolle schon gesichtet. In 15 und 16 war dann nicht mehr viel zu renovieren. 

Danke euch!

Gruß

Finn

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also das ist schon sehr hoch, du liegst ja bei über 16€/m² im Jahr.

Hab mal als Beispiel 2 Einheiten von mir raus gesucht :

MFH mit ca 40 Einheiten (BJ Mitte der 70er) -> ca 7,00 €/m² p.a.

MFH mit 24 Einheiten (BJ Mitte der 50er) -> ca. 11,20 €/m² p.a. Das Objekt ist technisch aber auf sehr schlechtem Stand und da steht zukünftig einiges an! Die übrigen Einheiten von mir liegen alle deutlich niedriger! Evtl wurde die Rücklage erhöht, um für eine kostspielige Sanierung zu sparen? Frag mal beim Verwalter an... dann kann es sein, dass die Rücklage sich in ein paar Jahre wieder "normalisiert"

 

Edited by nemo

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 10.12.2016 um 00:31 schrieb Finn1477511396:

Moin und danke schon einmal für die schnellen Antworten. Die Wohnung ist 79 qm groß (exkl. Nutzfläche). 2014 waren hohe Renovierungskosten im 6-stelligen Bereich angefallen. Habe die Versammlungsprotokolle schon gesichtet. In 15 und 16 war dann nicht mehr viel zu renovieren. 

Danke euch!

Gruß

Finn

Das hört sich auf den ersten Blick nach Auffüllung der Reserven an, nachdem in 2014 scheinbar die Rücklagen nahezu aufgebraucht wurden. Das müsste jedoch aus den Versammlungsprotokollen hervorgehen. Ansonsten den Rat von @nemo befolgen und den Verwalter fragen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...