Jump to content
Immopreneur.de | Community
Sign in to follow this  
alex.ko

Akzeptiert das Finanzamt private Rechnungen?

Recommended Posts

Hallo zusammen,

meine Mieterin zieht zum Ende des Monats aus und ich werde ihr die EBK abkaufen und an die neue Mieterin vermieten.

Kann Sie mir dazu eine private Rechnung/Quittung ausstellen und wird das Finanzamt diese auch als Ausgabe anerkennen?

Was wäre dabei zu beachten? Wie sollte man hier vorgehen?

Danke und Grüsse

Alex

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb alex.ko:

Hallo zusammen,

meine Mieterin zieht zum Ende des Monats aus und ich werde ihr die EBK abkaufen und an die neue Mieterin vermieten.

Kann Sie mir dazu eine private Rechnung/Quittung ausstellen und wird das Finanzamt diese auch als Ausgabe anerkennen?

Was wäre dabei zu beachten? Wie sollte man hier vorgehen?

Danke und Grüsse

Alex

Hi Alex,

also ich würde dir raten einen Kaufvertrag aufzusetzen (Templates für nen Küchekauf gibt es online), damit fährst du am Sichersten, hab ich auch schon gemacht und gab nie Beanstandungen. Des Weiteren habe ich mir nen Quittungsblock ins auto gelegt, da ich auch mal Werkzeug gebraucht kaufte und die Verkäufer natürlich nie einen Vertrag zur Hand hatten, auch die Quittungen wurden akzeptiert.

Grüße

Christian

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Privat darf man eine Rechnung schreiben, sie hier die wichtigsten Infos:

https://www.lexoffice.de/lexikon/privatrechnungen/

 

Ganz wichtig ist halt, dass es eine Netto-Rechnung ist, ohne MwSt. !

 

Kaufvertrag würde ich in diesem Fall aber evtl. auch machen.. Kommt halt in die Akten und gut ist.. Das FA nimmt i.d.R. alle drei Arten an.. Kaufvertrag, Quittung, private Rechnung..

 

VG

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn es mit der Rechnung seitens der Mieterin nicht klappt, schreibst du halt eine eigene - schimpft sich dann Eigenbeleg. Einfach mit fortlaufender Nummer, Datum und Betrag ohne MwSt

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich lass mir bei sowas einfach quittieren, dass ich Summe X am XX.XX.XXXX bezahlt habe und gut ist. Bisher nie Probleme gehabt.

Mache ich bei Renovierungszuschüssen zB genau so. Bisher gab´s nie Probleme mit dem FA.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb nemo:

Mache ich bei Renovierungszuschüssen

Was meinst du damit?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich eine unrenovierte WE habe vereinbare ich in Einzelfällen, dass ich dem Mieter z.B. 200 - 300 € Zuschuss auszahle, damit er selbst Laminat verlegt - der dann bei Auszug in der Wohnung bleibt. Ist für mich wesentlich günstiger, wenn er das selbst macht und ich keien FIrma beauftragen muss.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb nemo:

Wenn ich eine unrenovierte WE habe vereinbare ich in Einzelfällen, dass ich dem Mieter z.B. 200 - 300 € Zuschuss auszahle, damit er selbst Laminat verlegt - der dann bei Auszug in der Wohnung bleibt. Ist für mich wesentlich günstiger, wenn er das selbst macht und ich keien FIrma beauftragen muss.

Aber auch, dass die Arbeiten unsauber und unfachmännisch erledigt werden, sodass später zusätzliche Arbeiten und Geldzahlungen auf dich zukommen indem Fall du keinen in Regress nehmen kannst. Hast du einen Handwerker mit Erfahrungen, dann super Sache! 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Heman16:

indem Fall du keinen in Regress nehmen kannst. Hast du einen Handwerker mit Erfahrungen, dann super Sache! 

Nach drei Jahren wenn der Mieter auszieht kannst du dem Handwerker von damals aber auch nichts wirklich anhaben..

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Ray:

Nach drei Jahren wenn der Mieter auszieht kannst du dem Handwerker von damals aber auch nichts wirklich anhaben..

Ich weiß, mir geht es eher darum das ein Handwerker bessere Arbeit abliefert und man sich, üblicherweise, drauf verlassen kann.

Habe einen Azubi der eine handwerkliche Ausbildung hinter sich hat. Dumm und faul wie Brot. Hab mir auch von einem gelernten Handwerker mehr vorgestellt. Aber wenn ich ihm erklären muss wie man Laminat über Eck verlegt, streicht und Oberflächen reinigt...ich als waschechter Kaufmann, krieg ich Hass und könnte kotzen! 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine Quittung des Verkäufers wird vom FA anerkannt.

Da ich öfter aus ZV gekauft habe gab es schon mehrmals das Problem das z.B. 2 Innentüren kaputt waren, Küchemöbel o.ä. Habe dann oft bei ebay Kleinanzeigen die entsprechenden Teile von Privatpersonen gekauft da es es die im Baumarkt nicht mehr gab.

Die Quittungen wurden immer anerkannt. Habe inzwischen für solche Fälle auch immer einen Quittungsblock im Handschuhfach.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Heman16:

Aber auch, dass die Arbeiten unsauber und unfachmännisch erledigt werden, sodass später zusätzliche Arbeiten und Geldzahlungen auf dich zukommen indem Fall du keinen in Regress nehmen kannst. Hast du einen Handwerker mit Erfahrungen, dann super Sache! 

Also ich sag mal, wenn ich dem Mieter jetzt 300 € gebe, damit er in der ganzen Bude Laminat legt - dann ist mir egal, wenn er die ein oder andere Macke rein macht bzw die Fußleisten nicht perfekt sind. Wenn ich das ne Firma machen lasse bin ich deutlich teurer dran.

Wenn einer von zwei Mietern das vernünftig macht und der andere nicht, dann hab ich immer noch ein Geschäft gemacht mit dem Zuschuss. Außerdem schau ich mir das grad an nach Fertigstellung - und wenn mir dann auf Anhieb was auffällt, dann sage ich ihm, dass er nachbessern muss - sonst gibts die Kohle nicht. ;) 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb Heman16:

Ich weiß, mir geht es eher darum das ein Handwerker bessere Arbeit abliefert und man sich, üblicherweise, drauf verlassen kann.

Right.. Ich verstehe ^^

vor 5 Stunden schrieb Heman16:

Habe einen Azubi der eine handwerkliche Ausbildung hinter sich hat. Dumm und faul wie Brot. Hab mir auch von einem gelernten Handwerker mehr vorgestellt. Aber wenn ich ihm erklären muss wie man Laminat über Eck verlegt, streicht und Oberflächen reinigt...ich als waschechter Kaufmann, krieg ich Hass und könnte kotzen! 

Hahaha.. Ich hoffe, der liest das jetzt nicht heimlich 😅

 

vor einer Stunde schrieb heikoclaus1:

Habe dann oft bei ebay Kleinanzeigen die entsprechenden Teile von Privatpersonen gekauft da es es die im Baumarkt nicht mehr gab.

Kann ich bestätigen.. Hab das früher mit anderen Dingen über Ebay Kleinanzeige auch gemacht..

 

vor einer Stunde schrieb nemo:

Also ich sag mal, wenn ich dem Mieter jetzt 300 € gebe, damit er in der ganzen Bude Laminat legt - dann ist mir egal, wenn er die ein oder andere Macke rein macht bzw die Fußleisten nicht perfekt sind. Wenn ich das ne Firma machen lasse bin ich deutlich teurer dran.

Ich denke auch eh, dass ein Mieter der das gar nicht kann eher ablehnt oder jemanden aus dem Bekanntenkreis holt, der das kann..

Und wenn der Mieter das kann macht er es ordentlich, denn er will seine Wohnung ja schön haben.. Er verlegt den Boden ja kurz vor dem Einzug und nicht kurz bevor er auszieht ^^

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank an alle! Werde mir jetzt einen Quittungsblock anlegen. Welchen würdet ihr empfehlen?

"Herlitz Quittungsblock 401, A6 quer, 50 Blatt" oder lieber einen "Herlitz Quittungsblock A6 402 2x40 Blatt, 4er Packung, selbstdurchschreibend".

Muss dann eigentlich die Verkäuferin diese Summe für die EBK als private Einnahmen verbuchen? Oder braucht sie eigentlich gar keine Kopie der Quittung und muss nichts mehr machen?

 

Danke und Grüsse

Alex

Share this post


Link to post
Share on other sites

@alex.ko

Für sie ist das einfach ein privater Verkauf, so wie er auf Ebay KLeinanzeigen z.b. täglich stattfindet.. Daher brauch sich ansich keine Quittung.. Wenn es denn nur einmalig ist und kein Dauergeschäft natürlich.. Eine Quittung lässt du dir von der Person unterschreiben und die Durchschritt würde ich immer abgeben.. Egal ob gewerblich oder privat.. Dann hast du deine Pflicht damit erfüllt.. Du brauchst ja die Kopie der Quittung eh nicht für dich..

 

Und welcher Quittungsblock ist ja nun wirklich egal ^^ Außer Farbe.. Da bevorzuge ich blau o.ä. statt rosa/pink.. xD

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Minuten schrieb Ray:

@alex.ko

Für sie ist das einfach ein privater Verkauf, so wie er auf Ebay KLeinanzeigen z.b. täglich stattfindet.. Daher brauch sich ansich keine Quittung.. Wenn es denn nur einmalig ist und kein Dauergeschäft natürlich.. Eine Quittung lässt du dir von der Person unterschreiben und die Durchschritt würde ich immer abgeben.. Egal ob gewerblich oder privat.. Dann hast du deine Pflicht damit erfüllt.. Du brauchst ja die Kopie der Quittung eh nicht für dich..

 

Und welcher Quittungsblock ist ja nun wirklich egal ^^ Außer Farbe.. Da bevorzuge ich blau o.ä. statt rosa/pink.. xD

@Ray mir ging es ja dabei nicht um die Farbe, sondern ob es ein "selbstdurchschreibender" sein sollte oder nicht :D

aber hat sich mit dem Tipp, den Durchschlag dem Verkäufer lieber zu überreichen, selbst beantwortet :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb alex.ko:

@Ray mir ging es ja dabei nicht um die Farbe, sondern ob es ein "selbstdurchschreibender" sein sollte oder nicht :D

aber hat sich mit dem Tipp, den Durchschlag dem Verkäufer lieber zu überreichen, selbst beantwortet :)

Das war mir klar, ich fand den Gedanken nur lustig xD:P

Mach mit Durchschlag und du bist auf der sicheren Seite.. Zudem kann es ja sein, dass du mal einem selbstständigen Handwerker gewerblich etwas abkaufst (z.B. Laminat, gebrauchte Waschmaschine o.ä.) und dann bräuchtest du einen zweiten Block usw. Dann lieber gleich richtig.. Kosten tut es ja nicht wirklich mehr.. Die paar Euro ;-)

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn Sie dir keine Rechnung schreiben will kannst du es auch mal mit einem eigenbeleg versuchen.

sofern du diesen mit allen notwendigen Angaben ausgefüllt hast, liegt es an deinem Finanzamt, ob Sie diesen akzeptieren oder nicht.

Hier eine Vorlage sowie die wichtigsten Infos zusammengefasst: eigenbeleg-vorlage.de

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was genau muss auf die Quittung. Die Verkäufer haben irgendwie "Schiss"  ihren Namen drauf zu schreiben. Reicht auch Gegenstand, Wert und eine Unterschrift? Ich finde dazu leider keine einschlägige Info im Netz.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich verstehe das nicht. Was sind das für Leute, die für ein von ihnen getätigtes Geschäft ihren Namen nicht hergeben wollen? Ist doch Banane.

Schreib halt die Quittung selbst, lass die unterschreiben und ergänze später deren Namen in Blockschrift. 😎 Bestimmt freut sie sich, wenn du noch etwas wie "gekauft wie gesehen" oder "Verzicht auf Gewährleistung" oder ähnlich draufschreibst.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 9.2.2019 um 20:40 schrieb hajo:

Was sind das für Leute, die für ein von ihnen getätigtes Geschäft ihren Namen nicht hergeben wollen?

Weil sie Angst haben, dass Sie hinterher "irgendwie" negativ belangt werden können. Gerade bei Privatrechnungen herrscht große Unkenntnis und es gibt ettliche "urbane Legenden". Ob nun berechtigt oder nicht aber das ist der Punkt

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Please sign in to comment

You will be able to leave a comment after signing in



Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...