Jump to content
Immopreneur.de | Community
Sign in to follow this  
Jan_Senden

Immobilie kaufen und verwalten FULLTIME JOB ??

Recommended Posts

Hallo,

ich bin mich gerade in die Materie Immobilen kauf am einlesen.

Das Buch Erfolg mit Wohnmobilen, ist ein echtes Informationsmeisterwerk.

Zudem erhält man im Forum echt super Tipps von den Mitgliedern.

·         ich mache mich mit den Kalkulationstools vertraut

·         mein Schufa Wert kam an ( 98 % ) :-)

·         ich bin hoch motiviert :-)

So ich hoffe ich liege bei meinen 3 Fragen Falsch: ?

·         Privater Immobilieninvestor werden

( erste Eigentumswohnung kaufen ) ....

 

Frage1. -->Umso mehr ich mich mit der Materie beschäftige, je mehr denke ich, das Privater Immobilen Investor ein FULLTIME JOB ist ????

 ( wie soll man das alles neben dem Beruf machen ?? )

... Immobilien kalkulieren

... Immobilien besichtigen

... Bankfinanzierung vereinbaren

etc. ......

 

Frage2--> 

welche Möglichkeiten gibt es, sich als Unternehmer zu verselbständigen ? @alle vom Beitrag : SELBSTÄNDIGKEIT anmelden.

DANKE nochmal für die Antworten. :-)

 

Ihr hattet mir da so ein paar Vorschläge/ Anregungen gemacht.

 

Frage3--> 

 

Das Thema privater Immobilien Investor werden, ist eine WIRKLICH INTERESANNTE SACHE !!, gar keine Frage, aber wieso macht das dann eig. nicht jeder ??? sich ein IMMO IMPERIUM aufzubauen :-) ?

 

so ich hoffe meine Fragen sind verständlich :-) und ich möchte mich für nochmals für die wirklich Kompetenten Antworten bedanken .

 

mit besten Grüßen

 

Jan

 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Jan_Senden:

Frage1. -->Umso mehr ich mich mit der Materie beschäftige, je mehr denke ich, das Privater Immobilen Investor ein FULLTIME JOB ist ????

 ( wie soll man das alles neben dem Beruf machen ?? )

... Immobilien kalkulieren

... Immobilien besichtigen

... Bankfinanzierung vereinbaren

etc. ......

Der Tag hat 24 Stunden. Was machst du nach 8-10 Std Arbeiten? Da ist doch genug Zeit.

Filtere erst mal heraus WO du nach Immobilien schaust und was für welche. Da fallen schon mal sehr viele durch das Raster.

Man kann aus dem Research einer 2-Zi Whg sehr wohl einen Fulltime Job machen, wenn man ziellos und ohne Plan auf den Markt geht :-)

 

vor 2 Stunden schrieb Jan_Senden:

Frage2--> 

welche Möglichkeiten gibt es, sich als Unternehmer zu verselbständigen ? @alle vom Beitrag : SELBSTÄNDIGKEIT anmelden.

DANKE nochmal für die Antworten. :-)

Verstehe die Frage nicht.

 

vor 2 Stunden schrieb Jan_Senden:

Frage3--> 

 

Das Thema privater Immobilien Investor werden, ist eine WIRKLICH INTERESANNTE SACHE !!, gar keine Frage, aber wieso macht das dann eig. nicht jeder ??? sich ein IMMO IMPERIUM aufzubauen :-) ?

Aus dem gleichen Grund weil nicht jeder Unternehmer werden möchte oder Aktien kaufen will.

Zu viel Risiko, zu viel Arbeit, keine Strategie, falsche Denkweisen.

 

Es ist doch viel einfacher jeden Tag in die Arbeit zu fahren und am Monatsende sein Geld vom Arbeitgeber zu bekommen? Also Belohnung gibt es Urlaub und manchmal sogar Weihnachtsgeld :-)

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sebastian,

erstmal danke für deine Antwort.

zu Frage 1: 

da hasst du recht😊😊

nach der Arbeit einfach ganz entspannt weiter ins Thema reinwuchsen.

zu Frage 2:

bezieht sich auf meinem Beitrag: -- Selbständigkeit anmelden-

zu Frage 3:

Selbständigkeit/ Unternehmer, hat genau wie ein Angstelltenverhähltniss seine Vor und Nachteile oder?

darf ich fragen, in einem verhähltniss du dich befindest? ( Angestellt oder Unternehmer )?

danke für deine Anwort.

mit besten Grüßen 

jan

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Jan_Senden

zu Frage 1:

Vermutlich haben die meisten, die sich nicht sowieso schon mit Immobilien beschäftigt haben, das nebenbei angefangen.

zu Frage 2:

Selbstständig könnte man sich sich z.B. als Makler machen. Immobilien kaufen und vermieten machst du in der Regel als Privatperson oder bestimmte Konstrukte. Wenn du Fix&Flip machen willst, kann man wohl auch ein Einzelunternehmen anmelden, was wohl dem am nähesten kommt, was du meinst. Sonst kannst du aber auch nur Einnahmen aus Vermietung haben ohne Angestellter oder Selbstständiger sein zu müssen. Steuerlich ist das dadurch getrennt, dass es dafür eine Extra Kategorie (eben Vermietung und Verpachtung im Gegensatz zu unselbsständiger oder selbstständiger Arbeit) gibt.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke freeone für deine Antwort.

wie und wo kann ich mich als Makler selbständig machen ?

und welche Voraussetzung muss man dafür haben?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Jan_Senden:

Selbständigkeit/ Unternehmer, hat genau wie ein Angstelltenverhähltniss seine Vor und Nachteile oder?

darf ich fragen, in einem verhähltniss du dich befindest? ( Angestellt oder Unternehmer )?

Ich bin Selbstständig.

Such mal Im Forum nach deinen Fragen. Hier findest du viele Beiträge über Angestellter vs. Selbständiger im Bezug auf Immobilienerwerb.

 

vor 1 Stunde schrieb Jan_Senden:

wie und wo kann ich mich als Makler selbständig machen ?

und welche Voraussetzung muss man dafür haben?

Ich rate dir bei Maklern vorerst "mitzulaufen". Das heißt Stundenweise oder auf 400 EUR Basis. Manchmal ist es klug, nicht gleich ins kalte Wasser zu springen.

Voraussetzung: Spaß am Verkaufen und Umgang mit Menschen, Selbstbewusst, Sicheres Auftreten und evtl. auch den Maklerschein, wenn du auf eigener Rechnung verkaufst ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Jan_Senden

das schöne an dem Thema Immobilie ist wirklich, dass man es nebenher anfangen kann – kein Fulltime Job!  Nur darfst du nicht alles selber machen wollen, vor allem Dinge die andere besser können. Daher solltest du dir ein Team aufbauen.  

Die Beteiligten beim Kauf sind: Makler, Banker, Rechtsanwalt (gibt's auch günstig unter 123recht.de), später Steuerberater und ganz wichtig: Hausverwaltung bzw. bei ETW: Mietverwalter (Sondereigentumsverwalter).  Die vertreten dich als Vermieter bis hin zu Teilnahme an WEG Sitzungen. 

Mich hat noch nie ein Mieter angerufen – die haben auch meine Telefonnummer nicht. 

Werde Investor, nicht Vermieter. Dann kein Fulltime Job. 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nur zur Frage 3: da gibt es verschiedene Gründe, die wichtigsten sind ist

Unwissenheit (wie entsteht überhaupt ein Kredit - also wo kommt das Geld wirklich her; warum ist Inflation für einen Immo-Investor gut; daß man nach 10 Jahren steuerfrei Gewinne einstreichen kann etc. pp),

falsche Gerüchte (diese ständigen Mietnomaden - wobei mein Schwager wirklich einen hatte, aber aus Unvorsichtigkeit/Naivität wider den Empfehlungen Erfahrener das ganze auch erst ermöglicht hat ...),

falsche Vorurteile (Schulden sind böse) und vor allem eines:

Angst (nie ein guter Ratgeber).

Edited by rorro

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb Jan_Senden:

wie und wo kann ich mich als Makler selbständig machen ?

und welche Voraussetzung muss man dafür haben?

Möchtest Du denn überhaupt als Makler arbeiten oder suchst Du nur eine Begründung, Dich selbständig machen zu können?

Den Sprung von "ich investiere in Immobilien" hin zum Makler vermag ich nicht nachzuvollziehen (anders herum wäre es logischer)!

PS.: Schöne Grüße in die alte Heimat!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

danke für die Antworten :-)

@Arnd Uftring

also wäre es so rum richtig, das ich mich als Makler selbständig machen kann, und parallel Privat investieren kann ?

Ich hatte mich mal nach den letzen Beiträgen,  über das Thema Makler informiert ( Provision etc. )

was manche da nach den "( geringen Aufwand )" für Erträge einfahren kann,  wäre schon zu schön um wahr zu sein :-)

@Arnd Uftring

darf ich fragen was deine " Berufsbezeichnung" ist ?

danke für die vielen Antworten

grüße

Jan

P.S.

Bock ins Maklergeschäft einzusteigen hätte ich auf jeden Fall.

http://www.immobilienmaklerausbildung.org/endlich-unabhangig-existenzgrundung-als-immobilienmakler/

Da werde ich mich mal rein fuchsen, um zu gucken ob es ÜBERHAUPT für mich in Frage kommt.

Ich wäre über ein Feedback sehr Dankbar.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin gerade in Finanzierungsgesprächen. Die Immobilie ist da oft nur Hygienefaktor. Entscheidend sind persönliche GuV und persönliche Vermögensbilanz. Als gerade gestarteter Selbständiger wird das aus meiner Sicht nichts. Egal ob sich das Objekt 10 mal von alleine trägt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Jan_Senden:

 

Hallo,

danke für die Antworten :-)

@Arnd Uftring

also wäre es so rum richtig, das ich mich als Makler selbständig machen kann, und parallel Privat investieren kann ?

Ich hatte mich mal nach den letzen Beiträgen,  über das Thema Makler informiert ( Provision etc. )

was manche da nach den "( geringen Aufwand )" für Erträge einfahren kann,  wäre schon zu schön um wahr zu sein :-)

@Arnd Uftring

darf ich fragen was deine " Berufsbezeichnung" ist ?

danke für die vielen Antworten

grüße

Jan

P.S.

Bock ins Maklergeschäft einzusteigen hätte ich auf jeden Fall.

http://www.immobilienmaklerausbildung.org/endlich-unabhangig-existenzgrundung-als-immobilienmakler/

Da werde ich mich mal rein fuchsen, um zu gucken ob es ÜBERHAUPT für mich in Frage kommt.

Ich wäre über ein Feedback sehr Dankbar.

 

Um mal eins klar zu stellen (ohne es böse zu meinen). Ich habe einen Makler in der Familie und selbst arbeite ich oft dort mit. Gleichzeitig kenne ich auch die Kostenstruktur diese Betriebs sowie die aus einem Netzwerk an guten Maklern. Worauf ich hinaus will: Der Job des Immobilienmakler in Selbstständigkeit ist ohne einen guten Namen in der Umgebung absolut knallhart und die Margen nach den Kosten für Marketing, Personal, die verschiedenen Portale etc. weitaus geringer als man denkt. Da sind 6 Prozent netto von 100K nicht mehr soo viel im Verhältnis zu dem persönlichen Risiko. Dennoch ist es so, dass man, wenn man es gut macht, gutes Geld verdienen kann. Ich rate jedoch davon ab, sich ohne Plan in dieses Haifischbecken zu stürzen. Genau daher kommt auch der Ruf des Makler, der ja nur die Wohnung zeigt und dann die Provision kassiert. So einfach ist es definitiv nicht !

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn das Geldverdienen im Maklerberuf so einfach wäre, dann wundere ich mich immer wieder, warum es nicht so viel mehr machen.

Es ist nämlich ein knallharter Verdrängungswettbewerb, wo man einen langen Atem braucht, um vorne zu sein und soviel Geld zu verdienen, dass man davon einigermaßen gut leben kann. 30-40.000€ Fixkosten p.a. müssen nämlich erst mal ins Verdienen gebracht werden. Gute Ausbildung, seröses Geschäftsgebaren, Empathie und ein langer Atem sind gute Bausteine für den Erfolg.

Und dann kommt einem immer wieder die Politik in die Quere. Ich habe bei Vermietungen früher immer die 2-Monatsprovision hälftig mit Mieter und Vermieter abgerechnet und fand und finde das immer noch am fairsten. Aber seit einigen Monaten darf ich es nicht mehr. Und schicke Mietsuchende jetzt einfach wieder weg, weil sich das neue Geschäftsmodell nicht mehr rechnet.

Und trotzdem mache ich diesen Beruf nach wie vor gerne, weil ich dort immer wieder auf hochinteressante Personen und Objekte treffen.

Vor allem, wenn nach Jahren Kunden wieder auf mich zurück kommen, weil sie mit meiner Tätigkeit zufrieden waren (und wohl die Provision als gerecht angesehen haben)

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb Jan_Senden:

was manche da nach den "( geringen Aufwand )" für Erträge einfahren kann,  wäre schon zu schön um wahr zu sein :-)

Wenn das Deine Motivation ist als Makler tätig zu werden solltest Du es lieber bleiben lassen! Insbesondere in der Selbständigkeit ist das ein harter Kampf.

vor 13 Stunden schrieb Jan_Senden:

also wäre es so rum richtig, das ich mich als Makler selbständig machen kann, und parallel Privat investieren kann ?

Um in Immobilien zu investieren musst Du Dich überhaupt nicht selbständig machen! Wenn Du Dich aber in der Immobilienwirtschaft selbständig machen möchtest gibt es je nach Schwerpunkt und Interessenslage verschiedene Möglichkeiten

  • Makler
  • Verwalter
  • Gutachter
  • Hausmeister
  • etc.

Geschenkt wird Dir in keinem dieser Berufsfelder etwas und die gebratenen Tauben fliege auch nicht in den Mund (auch wenn das in Bild und Focus gelegentlich so dargestellt wird)

vor 14 Stunden schrieb Jan_Senden:

darf ich fragen was deine " Berufsbezeichnung" ist ?

In der letzten notariellen Gründungsurkunde steht "Kaufmann".

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ob es ein Full Time Job wird hängt auch von dir ab. Meine erste Immobilie war es (auch wenn ich trotzdem Vollzeit gearbeitet habe). Das liegt aber daran, dass ich alles bei der Sanierung selbst gemacht habe, weil ich sie mir ansonsten nicht hätte leisten können (ist aber zum Glück schon 15 Jahre her).

Vorteil des Angestellten ist, dass er sehr gut in den 08/15 Baukasten einer Bank passt. Meine Schwiegereltern haben gerade eine 80% Finanzierung gemacht zu 0,85% nominal bzw. 0,86% effektiv. So etwas geht dann eben nur als Angestellter/Beamter. Aber auch als Selbstständiger bekommst du ein Darlehen, ist eben einfach nur anders und mit einem kleinen Zinsaufschlag  versehen.

Fakt ist: Immobilien machen viel Freude, sonst würden wir das alles nicht machen. Man erlebt viele interessante Dinge und lernt jeden Tag dazu. 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 7.8.2016 um 20:56 schrieb SMS:

@Jan_Senden

das schöne an dem Thema Immobilie ist wirklich, dass man es nebenher anfangen kann – kein Fulltime Job!  Nur darfst du nicht alles selber machen wollen, vor allem Dinge die andere besser können. Daher solltest du dir ein Team aufbauen.  

Die Beteiligten beim Kauf sind: Makler, Banker, Rechtsanwalt (gibt's auch günstig unter 123recht.de), später Steuerberater und ganz wichtig: Hausverwaltung bzw. bei ETW: Mietverwalter (Sondereigentumsverwalter).  Die vertreten dich als Vermieter bis hin zu Teilnahme an WEG Sitzungen. 

Mich hat noch nie ein Mieter angerufen – die haben auch meine Telefonnummer nicht. 

Werde Investor, nicht Vermieter. Dann kein Fulltime Job. 

@Jan_Senden

Das würde ich so alles nicht bestätigen.. Das sind einfach Aussagen aus irgendwelchen Büchern!

 

Du solltest dir selbst Gedanken machen, wie du es gerne anstellen würdest..

Möchtest du viel Zeit haben für dich?

Oder viel Zeit dafür investieren?

Schneller finanziell unabhängig?

Nur nebenbei Geld verdienen, dass nicht aus deinem Hauptjob kommt?

Willst du mehr Erlöse haben?

Oder weniger Ertrag und dafür  andere Dienstleister beauftragen?

und und und..

Kommt auch drauf an, was du von Hausverwaltungen etc. aus deiner Umgebung hälst.. Oder willst du selbst mal eine gründen? Oder.. Oder.. Oder..

Solche Entscheidungen kann dir keiner abnehmen.. Man kann dir hier nur Tipps geben.. Es hat alles Vor- & Nachteile.. Ein riesen Vorteil von "viel selbst machen" z.B. ist, dass du es auch alles lernst !!! Und später kann dir keiner mehr etwas vorgaukeln.. Außerdem, wenn du dich z.B. mal mit dem Thema Mieterhöhungen usw. auseinandersetzt, dann weißt du wie es läuft.. Natürlich kann man Bücher lesen und dann glauben man ist Investor und nicht Vermieter.. ABER ein Investor, der keine Ahnung von Vermietung hat.. Na herzlichen Gluckwunsch.. Tu dir so etwas nicht an.. Auch ein @Thomas Knedel hat begonnen mit eigener Verwaltung seines ersten Objektes.. Mittlerweile hat er seine eigene Hausverwaltung.. MACH DU DIR DEINEN PLAN.. Und überlege was du möchtest..

 

Nimmst du mich und ein paar Freunde hier aus Hamburg als Beispiel, dann läuft das so ab:

Wir nehmen Immobilien als Hobby.. Wir quatschen viel darüber, fahren oft durch die Gegend und schauen uns Straßen an und machen auch gemeinsam Städtetouren.. Wir haben auch einen Stammtisch gegründet, wo wir nicht nur Bier saufen gehen, sondern wo wir uns intensiv immer mit Themen beschäftigen.. Entweder hat jemand gerade ein aktuelles Projekt und wir arbeiten da gemeinsam dran, oder wir bereiten uns auf ein Thema vor, wie z.B. Sanierungen, Mieterhöhungen, Mietverträge, Grundbuchauszug lesen usw. Und aus diesem Grund ist es für uns kein Vollzeitjob, sondern eher das Pendant zu dem Fußball Fan, der am Wochenende oder nach Feierabend gerne mal Fußball spielen geht oder sich vor den Fernseher setzt und Fußball guckt.. Und natürlich nebenbei in Gesellschaft mit Bier und was zu Essen.. Das soll ja nciht fehlen oder zu kurz kommen.. Umso mehr du dich mit Immobilien beschäftigst, umso mehr Fragen tauchen auf und dann ist es toll, wenn du mit jemanden darüber reden kannst..

 

Mein Tipp:

1) Überlege was du genau willst.. Was du für die Zukunft erwartest

2) Überlege dann, womit du gerne beginnen würdest (falls due s tust).. z.B. Garagen, Eigentumswohnungen, Haus, Mehrfamilienhäuser, Gewerbe usw.)

3) Lies das Buch von Thomas.. Höre dir Podcast an.. Sowohl von Thomas als auch von Alex Fischer etc. Aber nur das von Thomas bewerten ;-)

4) Wenn du deinen Plan hast.. Dann fang an !

5) Stell hier soviele Fragen wie du willst.. Es ist besser zu viele und zu blöde Fragen, als gar keine zu stellen! Aber sammel deine Gedanken vorher gut zusammen und schreibe so, dass es effizient ist, damit das Forum dir schnell passende Antworten liefern kann..

 

Ich denke, du wirst mit ein bisschen Zeit investieren, sehr schnell merken, wie cool und spannend das Thema ist ;-)

 

UND UM MAL EIN STATEMENT ZU BRINGEN FÜR @ekki54 & CO.:

Ich hasse viele Makler, weil sie nicht arbeiten können und viele auch nicht wollen.. Brauchst du in Hamburg auch nicht.. Kundschaft hast du trotzdem reihenweise..

ABER

es gibt auch gute Makler und vor allem seriöse..!! Und diese haben es verdammt nochmal nicht einfach! Also nicht jeder Vollpofsten kann und sollte Makler werden (das bezieht sich jetzt nicht auf dich, sondern allgemein auf die Einstellung zu Maklern!).. Mir geht es aber auf die Nerven, dass es jeder tut und Investoren dann denken, dass alle Makler Idioten sind..

Gute Makler arbeiten hard und verdienen sich dann auch jeden Cent ihrer Provision!

  • Like 6

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Ray

Super zusammengefasst!

Das mit dem Hobby ist schön gesagt; so würde ich das auch gern auffassen, was bei mir aufgrund gewisser Umstände aktuell schwierig ist. Sonst hätte ich glaub schon ein oder zwei Städte mehr sondiert... :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb Ray:

ABER ein Investor, der keine Ahnung von Vermietung hat.. Na herzlichen Gluckwunsch..

... das nennt sich dann Kapitalanleger!

Man hat zwar mit nichts etwas zu tun, wundert sich aber warum der im Nachbarhaus mit einer vergleichbaren Wohnung deutlich mehr Kohle verdient.

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

@freeone

Stück für Stück.. Dann kommt man an sein Ziel ;-) Wenn du mal in Hamburg oder Umgebung bsit, gerne melden.. Kaffee geht auf mich! ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb Arnd Uftring:

... das nennt sich dann Kapitalanleger!

Man hat zwar mit nichts etwas zu tun, wundert sich aber warum der im Nachbarhaus mit einer vergleichbaren Wohnung deutlich mehr Kohle verdient.

 

Sehe ich genauso !

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Ray Eventuell für Dich interessant - ein Architekt aus Hamburg wird auf dem Immopreneur Kongress einen Vortrag halten und zwei Tage lang live-Coaching machen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Arnd Uftring

Oh ja.. Danke für die Info..

Ist der zufällig auch im Immobilienbereich selbst aktiv als Investor? Bzw. auch hier im Forum?

Ich arbeite gerade mit ein paar Jungs aus Hamburg/Lübeck an einer Gruppe, die aus einem Stammtisch entstanden ist.. Reine Stammtische finden wir auf Dauer langweilig..

Wir sind daher eine große Projektgruppe, die sich nun nicht mehr in Cafes trifft, sondern einen Projektraum mietet und das Bier dort trinkt, während man gemeinsam Projekte bespricht und Immobilienthemen angeht.. Ich bin sehr interessiert an interessanten Kontakten, die selbst investieren und evtl. an solch einer Investorengruppe Interesse haben.. Das ist eine Bereicherung für das was wir hier oben vorhaben..

 

Also wenn du solche Kontakte hast, dann immer gerne her damit! Vorausgesetzt das ist von denen auch erwünscht!

Ich halte übrigens viel von dir.. Mein Angebot mit dem Kaffee steht immer noch! Sobald du mal in der Gegend bist und Zeit hast ;-)

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb Ray:

Ist der zufällig auch im Immobilienbereich selbst aktiv als Investor?

Ein wenig, abgesehen davon ist er einer der wenigen Architekten, die das Produkt "Immobilie" als Wirtschaftsgut betrachten.

vor 12 Minuten schrieb Ray:

Ich arbeite gerade mit ein paar Jungs aus Hamburg/Lübeck an einer Gruppe, die aus einem Stammtisch entstanden ist.. Reine Stammtische finden wir auf Dauer langweilig..

Wie wäre es denn mit einem gemeinsamen Akquiseprojekt in HH und Umgebung?

vor 14 Minuten schrieb Ray:

Ich halte übrigens viel von dir.. Mein Angebot mit dem Kaffee steht immer noch! Sobald du mal in der Gegend bist und Zeit hast ;-)

Danke für die Blumen! Mein letzter "Ausflug" nach HH war leider terminlich komplett zu - spätestens im September bin ich wieder da, mit Abendtermin (da muss ich dringend, habe ich schon zweimal verschoben).

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb Arnd Uftring:

Ein wenig, abgesehen davon ist er einer der wenigen Architekten, die das Produkt "Immobilie" als Wirtschaftsgut betrachten.

Wie wäre es denn mit einem gemeinsamen Akquiseprojekt in HH und Umgebung?

Danke für die Blumen! Mein letzter "Ausflug" nach HH war leider terminlich komplett zu - spätestens im September bin ich wieder da, mit Abendtermin (da muss ich dringend, habe ich schon zweimal verschoben).

Hat ja keine Eile.. Bei Gelegenheit ;-)

 

Zum Aquise Projekt:

Wenn du da eine Idee hast, immer gerne.. Ich bin da sehr offen und die Leute hier sind auch alle aktiv im Thema "Immobilien" dabei.. Wir haben schon viele Themen auch untereinander besprochen, da wir auch gerne in Kooperationen arbeiten würden.. Also von a bis z für jedes thema offen..

Edited by Ray

Share this post


Link to post
Share on other sites

Besten dank für die super Antworten. 

@Ray

Wirklich klasse Zusammenfassung 👍🏻👍🏻

Werde mir jetzt mal konkrete Gedanken über meine Zukunftspläne machen.

die Tätigkeiten als

- vewalter 

-gutachter

-hausmeister etc.

klingen da schon besser, als Makler

@Arnd Uftring

Hättest du da Information wie man da grob den Einstieg bekommt?

werde mich über die 3 Alternativen natürlich auch selber informieren.

mit besten Grüßen 

jan 

P.s. 

Werde mit der Imopro Testversion einmal eine kleine Eigentumswohnung durchkalkulieren 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Please sign in to comment

You will be able to leave a comment after signing in



Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...