Jump to content
Immopreneur.de | Community für erfolgreiche Immobilieninvestoren
Sign in to follow this  
rorro

Respekt vor MFH - Aufwand

Recommended Posts

Ich möchte nochmal auf die Bewirtschaftungskosten zusprechen kommen, die bei einem MFH ca. anfallen. Bei einer ETW rechnet man ja mit ca. 20 % BW-Kosten auf die KM, wenn man es in eine Hausverwaltung gibt. Kann man diesen Wert auch für ein MFH benutzen oder ist es tendenziell günstiger/teurer ein komplettes MFH in die Verwaltung zu geben?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe auch mehrere MFH und mache die komplette Verwaltung mit meiner Sekretärin selber (bin Selbstständig). Eine Hausverwaltung würde je WE ca. 20-25€ kosten. Teurer und billiger geht es natürlich immer, habe mich da auch schon informiert, bin aber dann zu dem Entschluss gekommen es im Moment noch selber zu machen.

Es wurde hier ja schon alles geschrieben was wichtig ist wenn man selber verwaltet - gute Handwerker an der Hand, Hausmeister (bei mir bis jetzt immer ein Mieter im Objekt), Tools für die Verwaltung, überhaupt ein Netzwerk an Leuten die man bei auftretenden Problemen fragen kann etc.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich habe bis jetzt folgende Erfahrungen gemacht gerade die Zeit des Besitzerwechsels ist Zeit aufwändig.Die Mieter,Handwerker,Dienstleister,Hausmeister informieren sich mit allen Begebenheiten auseinander setzen.Aber danach wenn es  einmal "Läuft" dann lässt der Zeit Aufwand deutlich nach.Ansonsten halte ich es wie Ray entweder Kontakt über Handy oder eine Email Adresse.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am ‎19‎.‎09‎.‎2016 um 16:44 schrieb growingIdeas:

 

Ich denke auch darüber nach MFH`s zu kaufen. Ich denke ich würde zur Verwaltung tendieren um meine Resourcen möglichst frei zu halten. Man muss da denke ich abwägen was mehr Sinn macht. Kapazität zu haben für ggf. weitere Deals oder etwas Geld sparen und zeitlich gebunden sein...

Materialkosten kannst du ja trotzdem absetzen..

Es hat natürlich auch mit der eigenen Strategie zu tun. In diesem Falle gibt es bei dem Haus, was ich zwischenzeitlich auch wirklich gekauft habe, einiges an Aufwertungspotenzial bzw. Möglichkeiten der "Mehr-Mieteinnahme" z. B. Schaffung von Parkplatzfläche, Austausch einiger Fenster, Sanierungen der Wohnungen bei nächsten Auszügen der aktuellen Mieter (neue Fußböden, Wände, teilw. Bäder, Aufwertung des Eingangsbereichs, Einbauküchen etc., Mietanpassungen..

Diese Dinge werden von mir zum Cashflow-Wachstum fokussiert, sobald dieser dann noch mehr als sowieso schon abwirft, leiste ich mir dann auch eine HV. Bei diesem Objekt kann ich es halt machen da es wirklich TOP dasteht mit solventen Mietern. Wäre es ein kritischeres Objekt würde es ausschließlich über eine HV laufen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...