Jump to content
Immopreneur.de | Community für erfolgreiche Immobilieninvestoren
Sign in to follow this  
Petra1967

Finanzierungsplan für die Bank

Recommended Posts

Hallo zusammen,

wir sind gerade an einer größeren Immobilie dran, 20 Mietparteien (voll vermietet) und zusätzliches Potenzial durch Sauna, Schwimmbad, Seminarräume, Fischteiche. Dies ist derzeit nicht vermietet und wird durch den Eigentümer selbst genutzt. Das Haus steht im Westerwald, ich bin hier aufgewachsen und kenne die Gegend, d.h. wir haben hier keinen Werteverfall (wenig Ausländer, Arbeitslosenquote stabil, keine große Industrie und dadurch keine Massenentlassungen).

Da ich in dieser Größenordnung keine Erfahrung habe, habe ich ein wenig Angst vor dem Banktermin. Viele sagen mir, es sei ganz wichtig, eine schön aufbereitete Mappe für den Banker zusammenzustellen. Aber wie sieht so eine Mappe aus? Gibt es vielleicht irgendwo einen Download, wie sowas aussehen soll? Die Zahlen hab ich soweit zusammen, aber wie bringe ich die in eine schöne Form?

Vielleicht hat hier jemand Erfahrung und kann mir Tipps geben.

 

Vielen Dank schon mal

Viele Grüße

Petra

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Petra,

 

welche Unterlagen du am besten dabei hast, können dir die erfahrenen Hasen sagen. Ich stehe noch am Anfang und habe bisher nur mein Eigenheim finanziert.

Ich arbeite aber selber in einer Bank und habe immer wieder die spannende Aufgabe neue Kreditanfragen in der Marktfolge durchzubringen. Das ist eine ähnliche Situation. Aus meiner Erfahrung ist ein One-Pager als  Aufmacher immer gut. Du könntest z.B. deine Wirtschaftlichkeits- und  Cash-Flow-Berechnung darstellen. Dazu die harten Fakten zum Objekt.

Ganz wichtig sind immer Bilder. Niemand spricht gerne über ein unbekanntes Objekt oder Produkt. Du hast mit Profis zu tun, die jeden Tag Imobilienkreditanträge auf dem Tisch haben. Deren Bauchgefühl spielt immer eine große Rolle, denn das Engagement ist sicherlich um ein vielfaches größer, wenn man als Berater ohne Probleme durch den Kreditentscheidungsprozess gehen kann weil man das Objekt greifen kann. Die wissen was geht und wo es Schwierigkeiten geben könnte.

Letztendlich geht es darum sich einem (meist) unbekannten Berater als Kunde mit Plan zu verkaufen bzw. zu zeigen, dass man nicht blauäugig in eine Investition rennt. Ich habe die Unterlagen für mein Eigenheim in einem Aktenordner eingeheftet und mit Trennlaschen sortiert. So konnte ich alle Unterlagen sehr schnell aufschlagen und habe hoffentlich einen kompetenten Eindruck hinterlassen. Das werde ich bei meinem ersten Investitionsobjekt definitiv genauso machen.

Noch ein Tipp aus meiner beruflichen Praxis. Du kannst alles kopieren, wichtiger ist aber das kapieren! Dein gegenüber merkt schnell, ob du die Unterlagen selber zusammengestellt hast oder dir jemand unter die Arme gegriffen hat. Man kann nämlich auch in einem sehr gut sortierten Ordner eine gefühlte Ewigkeit nach einer Unterlage suchen.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo lasso,

vielen Dank für deine Antwort. Letztendlich mache ich die Mappe ja für den Banker und da hilft mir deine Einschätzung schon weiter.

Dir viel Erfolg bei deinem ersten Investitionsobjekt.

Viele Grüße

Petra

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...