Jump to content
Immopreneur.de | Community für erfolgreiche Immobilieninvestoren
Sign in to follow this  
Rick

Studenten-WGs als Zielgruppe

Recommended Posts

Servus, Grüezi und Hallo ihr Lieben!

Ich bin neu in diesem Forum und hoffe daher, dass mein Beitrag hier richtig aufgehoben ist.

Wie der Titel meines Themas schon verrät, spiele ich mit dem Gedanken meine Immobilien nach einer bestimmten Zielgruppe auszusuchen. Was seht ihr für Vor- und Nachteile bei der Investition in Eigentumswohnungen ab einer Größe von 3 Zimmern, die bereits von einer studentischen Wohngemeinschaft bewohnt werden oder zumindest durch ihre Lage und Größe das Potential besitzen eine solche zu werden?

Kurz zu meinem Hintergrund: Ich bin selbst Student und wohne allein in einer Studentenstadt. Dies sehe ich als Vorteil sowohl bezüglich der Auswahl der Lage, als auch bei meiner Rolle als Vermieter, da ich mich mit meinen Mietern auf "Augenhöhe" befinde. Mit einem kürzlich erhaltenen Erbe möchte ich mir nun ein passives Einkommen durch Mieteinnahmen aus Immobilien aufbauen.

Vielen Dank für eure Hilfe bereits im Voraus!

Beste Grüße

Rick

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

zu bedenken ist, dass wenn du einen Mehrertrag durch möbiliertes Vermieten oder zimmerweises Vermieten erzielst, die Bank dies oft nicht ansetzt, sondern dir nur die ortsübliche normale Miete ansetzt. Deine Grundrendite ohne die Extras Zimmerweise, oder Möbiliert muss also schon so gut sein, dass du nicht nach der 3. oder 4. Immobilie in die Übergangsfalle kommst und nicht mehr weiter finanzieren kannst - weil keine 8er Annuität auf dein Portfolio funktioniert.

Ansonsten: Super Sache um die Rendite zu hebeln!

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe ebenfalls mit dem Gedanken gespielt aus meiner 3 Zimmer Wohnung eine 3er WG zu machen. Hat jmd von euch Erfahrungen damit? Wie ist es mit der Kaution, wer würde für Schäden außerhalb des eigenen WG-Zimmers (z.B. Bad, Flur) haften?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 15.6.2017 um 15:21 schrieb Finanzierung:

die Übergangsfalle kommst und nicht mehr weiter finanzieren kannst - weil keine 8er Annuität auf dein Portfolio funktioniert. 

Hallo @Finanzierung (Philipp), kannst Du kurz erklären, wie die 8er Annuität aus Bankensicht gemeint ist ? Ist gemeint dass 8% für Zins + Tilgung zur Verfügung stehen können nicht müssen ? 

Zu den WGs: Habe in im letzten Jahre zwei Altbau - WGs mit je ca. 90qm gekauft. Früher vor 30 Jahren habe ich als Student auch in so einer WG gewohnt. Der Aufwand zur Einzelzimmervermietung scheue ich. Ist bei den WGs auch immer ein gemeinschaftlicher Mietvertrag bei dem "alle für alle" haften. das ist dann so, dass sich die WG-Mieter auch den passenden Nachmieter für die WG kümmern. Kaution + Renovierungspflicht und alles andere bleibt bestehen. Als Vermieter macht man nur einen Nachtrag zum Mietvertrag, also ca. 1h Arbeit. 

Das haben die beiden unterschiedlichen Voreigentümer auch so gemacht. 

Edited by Markus-aus-Berlin

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 15/06/2017 at 3:21 PM, Finanzierung said:

Deine Grundrendite ohne die Extras Zimmerweise, oder Möbiliert muss also schon so gut sein, dass du nicht nach der 3. oder 4. Immobilie in die Übergangsfalle kommst und nicht mehr weiter finanzieren kannst - weil keine 8er Annuität auf dein Portfolio funktioniert.

 

Meinst du mit der Übergangsfalle  die Prolongation? 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden schrieb Markus-aus-Berlin:

Hallo @Finanzierung (Philipp), kannst Du kurz erklären, wie die 8er Annuität aus Bankensicht gemeint ist ? Ist gemeint dass 8% für Zins + Tilgung zur Verfügung stehen können nicht müssen ? 

Zu den WGs: Habe in im letzten Jahre zwei Altbau - WGs mit je ca. 90qm gekauft. Früher vor 30 Jahren habe ich als Student auch in so einer WG gewohnt. Der Aufwand zur Einzelzimmervermietung scheue ich. Ist bei den WGs auch immer ein gemeinschaftlicher Mietvertrag bei dem "alle für alle" haften. das ist dann so, dass sich die WG-Mieter auch den passenden Nachmieter für die WG kümmern. Kaution + Renovierungspflicht und alles andere bleibt bestehen. Als Vermieter macht man nur einen Nachtrag zum Mietvertrag, also ca. 1h Arbeit. 

Das haben die beiden unterschiedlichen Voreigentümer auch so gemacht. 

Hast Du noch Mieter im Original-Mietvertrag stehen (inkl. Unterschrift), die noch in der WG sind , oder sind von den ersten Original-Mietern
keine mehr da ?
 

Edited by Matthias147718

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Matthias147718:

Hast Du noch Mieter im Original-Mietvertrag stehen (inkl. Unterschrift), die noch in der WG sind , oder sind von den ersten Original-Mietern
keine mehr da ?
 

gute Frage. Den Original-Mietvertrag habe ich natürlich. Habe ich bisher nicht überprüft, ob noch Erstmieter dabei sind. Ich denke jedoch, die "Erstmieter" sind alle schon weg. Warum fragst Du ? 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 35 Minuten schrieb Markus-aus-Berlin:

gute Frage. Den Original-Mietvertrag habe ich natürlich. Habe ich bisher nicht überprüft, ob noch Erstmieter dabei sind. Ich denke jedoch, die "Erstmieter" sind alle schon weg. Warum fragst Du ? 

... da gab es wohl schon mal Probleme ( welche auch immer ? )
mir wurde mal empfohlen, mindestens ein aktueller Mieter sollte im Original-Mietvertrag stehen,
d.h. man kann bei einer 3er WG (3 Mieter gesamtschuldnerisch haftend logischer Weise) 2x die Partei
wechseln. Dann besser einen neuen Mietvertrag machen.
Demnächst steht ein Parteiwechsel in einer Wohnung (3 Mieter) von mir an, da werde
ich noch eine Zusatzvereinbarung machen, da dann noch 2 Mieter im Original-Mietvertrag stehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb Sigi:

Wie oft habt Ihr im Schnitt ein Mieterwechsel in euren WGs?

Bei einer der beiden WGs wurde nicht do oft gewechselt. Im schnitt alle 2 jahre, obwohl studenten. 

die andere studenten -WG wechselte in der Vergangenheit schnell, also im schnitt nach 1/2 bis 1 Jahr. Inzwischen ist aus der Studenten -wg eine wg der jungen berufstätigen geworden. Sind nun jeweils Ingenieure geworden. Mal  sehen, wie das weitergeht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Markus-aus-Berlin:

@Matthias147718 

Von wem empfohlen und warum ?

empfohlen von Haus und Grund ... "es könnte Rechtlich" wackelig werden, genauen Grund kenne ich leider auch nicht,
wenn ich Zeit habe, frage ich noch mal nach und Berichte ... also ich achte auf mindestens einen aktuellen Mieter im Original-Mietvertrag.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...