immohunter

Preisblase bei Hotelimmobilien?

3 posts in this topic

Hallo liebe Foristen,

ich bin seit einigen Jahren als internationaler Immobilienhunter zumeist für Kunden aus dem europäischen Ausland tätig. In letzter Zeit häufen sich die Anfragen nach Hotelimmobilien insbesondere in Deutschland, denen im Moment anscheinend eine glorreiche Entwicklung vorher gesagt wird. Die Anfragen konzentrieren sich insbesondere auf die Städte Hamburg, Berlin, München, Frankfurt und Düsseldorf. Wer von Euch kennt sich in diesem Markt gut aus und kann mehr Daten und vor allen Dingen auch eine rechtzeitige Warnung vor Preisblasen aussprechen. Im normalen Wohnungsmarkt zeichnen sich in einigen deutschen Städten ja aufgrund der bereits niederiger werdenden Mieteinnahmen im Verhältnis zum Kaufpreis entsprechende Blasenbildungen ab. Für gutes Insiderwissen wäre ich dankbar.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Zusammen,

leider gab es hier damals keine Antwort.

Hat sich inzwischen jemand vermehrt mit diesem Thema auseinandergesetzt?

Kann mir hier jemand seine Erfahrungen schildern?

Die Renditen verbunden mit langfristiger Verpachtung die ich bisher genannt bekomme und belegbar sind hören sich für so einen geringen Aufwand ganz interessant an. Wir sprechen hier von min 6% nach Instandhaltungsrücklage. Ist nichts um reich zu werden, aber etwas Solidität in sein Portfolio zu bekommen. Bei entsprechend guter Bewirtschaftung werden zusätzliche Sonderzahlungen ausgeschüttet. Damit will man natürlich nicht rechnen und ist wage.

 

Danke im Voraus für eure Antworten.

 

BG Michael

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now