Search the Community

Showing results for tags 'etw'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Immopreneur - die Community für erfolgreiche Immobilieninvestoren
    • Über die Community
    • Vorstellungsrunde
    • Projektbesprechungen öffentlich
  • Erfolgsstories und Misserfolge
    • Erfolgsstories der Community
    • Misserfolge der Community
  • Mentoring + Mastermind Groups
    • HowTo
  • Der Start - Einführung in das Thema Immobilien-Investments
    • Anleitungen rund um den Start
  • Bauthemen; Modernisierung; Baurecht
    • Allgemeines
  • Recht und Steuern; neue Gesetze + Politik
    • Neuigkeiten
    • Recht
    • Steuern
  • Investmentstrategien + Geschäftsmodelle
    • Private Vermietung und Verpachtung
    • Vermögensverwaltende GmbH
    • Wohnungsgesellschaft
    • Fix & Flip / Immobilienhandel
    • Zwangsversteigerungen
    • Möblierte Appartments
    • Ferienwohnungen / -immobilien
    • Aufteilung nach WEG
    • Bestandsentwicklung / Aufwertungen
    • Projektentwicklungen + Neubau
    • Die Maklerecke
  • Assetklassen
    • Eigentumswohnungen
    • Mehrfamilienhäuser
    • Wohn-/ Geschäftshäuser
    • Gewerbeimmobilien
  • Finanzierungsquellen und -methoden
    • Finanzierungsstrategien
    • Interessante Angebote und –quellen
    • Fragen, Tipps & Tricks
  • Regionen und Standorte
    • D - Norden
    • D - Süden
    • D - Westen
    • D - Osten
    • Österreich
    • Schweiz
    • Sonstiges Ausland
  • Überregional tätige Dienstleister
    • Werbung
  • Ressourcen
    • Hinweise und Allgemeines
    • Literaturempfehlungen
    • Veranstaltungen, Events, Messen
    • Ausbildung, Studium, Seminare
    • Software + Tools
    • Wiki
    • Vorlagen und Downloads
    • Partnerangebote
    • Premium-Partnerangebote
    • IIPRO-Tool
  • Marktplatz
    • Jobs, Ausbildung und Praktika
    • Immobilienangebote
    • Finanzierungsangebote
    • Kooperationsangebote / Co-Investments
  • Hausverwaltung, Vermietung & Co.
    • Allgemeines
    • Vermietung und Vermietungsstrategien
    • Operative Gebäudebewirtschaftung und Nebenkosten
    • WEG - Wohneigentumsgemeinschaften
  • Off-Topic, sonstige Nachrichten
    • Allgemeines

Product Groups

  • Mitgliedschaften
  • Videokurse
  • IIPRO Tool

Blogs

  • Die Immopreneur Stammtische
  • Chinesische Investoren
  • storage4u - Lösungen auf kleinem Raum
  • Mehrwertportal
  • Campus Problemimmobilien

Calendars

There are no results to display.

Categories

  • Allgemeines
  • Buch Bonusmaterial
  • Webinare
  • Kalkulationstools unserer Mitglieder
  • Immobilien Insider Workshop 2017
    • Präsentationen - Tag 1
    • Präsentationen - Tag 2
    • Präsentationen - Tag 3
    • Gastvorträge
    • Arbeitsunterlagen / Checklisten
    • Teilnehmerliste
    • Sonstiges
    • Flipchart

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


Found 25 results

  1. Ich möchte gerne mein geplantes MFH Projektvorhaben in Österreich / Salzburg kurz vorstellen. Habe das Vorhaben bereits einmal hier gepostet, allerdings mit einer anderen Prämisse: Bauen und dann Vermieten. Das Ergebnis ist schnell und kurz zusammengefasst: Es lohnt sich nicht! Details könnt er gerne im anderen Thread nachlesen. Daher mein neuer Ansatz: Bauen und dann einzeln die ETWs verkaufen bzw. 2 ETWs selber behalten. Hier sind die Rahmenparameter: Das Grundstück gehört mir (1.000 m2) Geplant ist ein MFH mit 6 Wohneinheiten (Mix aus 2 und 3 Zi Wohnungen) Projektentwurf durch Architekt ist fertig. Geschätzte Bausumme für 406m2 Wohnfläche x 2.100 EURO/m2 = 852.600 EURO Netto (=1.023 Mio inkl. Mwst) Plus Projektierungskosten (89.000) , Reserve / Puffer 10% (102.000), Bankkosten für 1 bis 1,5 Jahre geplante Bauzeit (48.000) Gesamtvolumen: 1.26 Mio inkl. Mwst Im Augenblick werden im Umfeld neue ETWs für 4.600 EURO pro m2 zum Verkauf angeboten. Mein Plan sieht so aus: Ich biete 4 der ETWs zum Verkauf an. Und möchte gerne 2 behalten. Die 4 ETWs haben in Summe 270 m2. Das wären 1.24 Mio. Verkaufserlös. Die restlichen 2 ETW möchte ich gerne behalten und später für 10 EURO kalt vermieten. Das wären 1.300 EURO Netto Kaltmiete monatlich. Das Ergebnis wäre dann zusammenfasst: Ich habe das Grundstück in zwei ETWs verwandelt die mir gehören. Noch dazu bringen diese einen regelmäßigen Erlös. Das Risiko hält sich dabei in Grenzen, da ich erst baue, wenn ich 4 Käufer habe. So zumindest der Plan. Was haltet ihr davon? Viele Grüße und Dank im Voraus für Eure Meinungen Mike
  2. Hallo, ich suche nun schon seit einiger Zeit nach Immobilien (vorher in Berlin [zu teuer], nun in Leipzig) und habe bisher erst die ersten 50 Folgen des grandiosen Podcasts gehört, allerdings viel gelesen und mich umgehört. Ich habe mir nun heute in Leipzig, ca. 10 Gehminuten vom Zentrum, eine ETW angeschaut mit folgenden Kenndaten: - Kaufpreis: 78.900 € - QUadratmeter: 32,5 m² - Nettokaltmiete: 297€ (teils möblierte Wohnung) - Hausgeld: 104 € - Makler mit 5,95% Das ergibt eine Bruttorendite (ohne Renovierung, die man evtl machen könnte) von ca 4%. Mit 5% Kapitaldienst allerdings einen negativen Cash Flow von rund 50€ was ja per se schon einmal nicht gut ist, oder sogar ein No-Go? Nun ist aber die Lage wirklich hervorragend und das Gebäude BJ 1995 mit ca. 70 Parteien macht auch einen guten Eindruck. Allerdings sind bisher weder das Dach saniert wurden noch irgendwelche Arbeiten an der Heizung gemacht wurden oder der Fassade, so dass all diese drei Sachen wohl in den nächsten 5-15 Jahren? einmal anfallen. Momentan besteht zwar kein Bedarf laut den ETV Protokollen und Makler, aber irgendwann wird sich das ja ändern. Die Instandhaltungsrücklage beträgt ca. 4,500€ pro Wohnung und wird monatlich mit 44 cent/m² angespart. Das Gebäude hat Risse an der Fassade, ob diese nur oberflächliche Setz/Spannungsrisse sind oder fundamentaler, weiß ich nicht. In der Wohnung selber gibt es auch solche Risse quer die Wand entlang. Ist das ein großes Risiko? Ich bin etwas ratlos. Pluspunkt ist die tolle Lage (allerdings kein Balkon), negativ ist, dass mir die ETV Protokoll von 2017 nicht vorliegt, ebenso wenig wie der Wirtschaftsplan 2017/2018 (kommt laut Makler noch) sowie natürlich der negative Cash Flow und die Unsicherheit mit den Rissen und den generellem möglichem Sanierungsaufwand in den nächsten 10-15 Jahren. Wie geht man hier jetzt am besten rational ran? Für den Preis würde ich die Wohnung jedenfalls nicht kaufen, allerdings fehlt mir als Laie die Kenntnis was ein realistischer Preis ist und wie man die Mängel entsprechend kaufpreismindernd kommuniziert. Im Grunde bin ich einfach ratlos momentan, da die Lage wie gesagt TOP ist und ich denke, dass man an dem Standort sehr viel rausholen kann in den nächsten Jahren. Wenn man das zum Beispiel richtig toll möblieren würde (5-10k EUR), dann sollte auch eine NKM von 13€ pro m² drin sein. Was denkt ihr erfahrenen Investoren zu solch einer Anfängermeinung hier? Bitte nicht zerfleischen Bin für jeden Rat dankbar VG Stefan
  3. Hallo, wir sind daran interessiert eine Eigentumswohnung in Berlin zu erwerben. Diese wurde in den letzten Jahren schon als Wohnraum genutzt. Dies erfolgte wohl auf der Basis einer notariell beglaubigten Nutzungsbescheinigung der Hausverwaltung, in welcher bestätigt wurde, dass die Einheit als Wohnraum genutzt wird und auch weiterhin genutzt werden darf. Laut Teilungserklärung und Grundbuch ist die Wohnung allerdings eins Gewerbeeinheit hinterlegt. Nun zu unseren Fragen: 1. Hat die Nutzungsbescheinigung eine rechtliche Gültigkeit? Oder ist es möglich, dass wir irgendwann Probleme bekommen, falls wir die Einheit weiter als Wohnraum nutzen? Könnte man uns in Zukunft einfach verwehren darin zu wohnen? 2. Wie würde eine Umwidmung/ Umschreibung ablaufen? Es gibt 21 Eigentümer. Eine Änderung der Teilungserklärung würde sehr kompliziert werden? Geht man erst zum Bauamt oder reicht man erst einen Antrag beim Grundbuchamt ein? Wie ist hier der Ablauf? Für eine Antwort wären wir sehr dankbar. Freundliche Grüße
  4. scedo

    ETW in Stralsund

    Moin Zusammen, hat jemand Interesse an einer 3-Zi-ETW 61qm in Stralsund Knieper West I. Friedrich-Wolf-Straße Zuletzt innerhalb der Familie für 350,- kalt vermietet. Was in der Mikrolage sonst verlangt wird kann ich nicht beurteilen. Hausgeld ca. 240, davon nicht umlagefähig ca. 85,- Zustand gepflegt; das Haus wird laufend instandgesetzt; zuletzt wurden Balkone und Hauseingänge erneuert. Das Objekt ist bislang noch nicht veröffentlicht. Ich bin am 09./10.04. vor Ort und werde dann wahrscheinlich einen Makler mit der Vermarktung beauftragen. Wollte Interessierten vorab noch die Chance geben sich die Maklerkosten zu sparen. Kaufpreisvorstellung: 75.000,- € Wenn jemand Interesse oder Fragen hat, bitte gerne per Mail: [email protected]
  5. Drei interessante ETW in zentrumsnahem Wohn- und Geschäftshaus (BJ 1996; EVW 56 kW/h) in Dresden zu verkaufen. 2x 2-Zi.-Whg. a 56 qm 1x 1-Zi.-App. a 45qm mit Dachterrasse (11 qm). Jede WE mit eigenem TG-Stellplatz (Einzelparker). Im Paket zu erwerben: JNK-Miete: ca. 14.892 / KP 300.236 / MR: 4,960) Mieterhöhungen in allen WE's möglich. Im EG alle Geschäfte des tägl. Bedarfs (Netto/Rossmann/Apo/Sparkasse/Bäckerei/Metzger/Post etc.). Mit ÖPNV ca. 7 min zum Zentrum (Bus und Bahn in alle Stadtteile ca. 2 min erreichbar, barrierefrei). Das Wohn- und Geschäftshaus verfügt über ca. 85 WE's (es können weitere WE's sukzessive erworben werden- 1-RW ca. 45 qm; 2-RW ca. 56 qm; 3-RW ca. 69 qm). Im Hause ansässig ist ein ambulanter Pfelegedienst, Physiotherapie und Schülerhilfe. Objekt mit Hausmeister, engagierter Hausverwaltung und seit 20 Jahren alleinige Maklerbetreuung durch mich.
  6. Servus, Grüezi und Hallo ihr Lieben! Ich bin neu in diesem Forum und hoffe daher, dass mein Beitrag hier richtig aufgehoben ist. Wie der Titel meines Themas schon verrät, spiele ich mit dem Gedanken meine Immobilien nach einer bestimmten Zielgruppe auszusuchen. Was seht ihr für Vor- und Nachteile bei der Investition in Eigentumswohnungen ab einer Größe von 3 Zimmern, die bereits von einer studentischen Wohngemeinschaft bewohnt werden oder zumindest durch ihre Lage und Größe das Potential besitzen eine solche zu werden? Kurz zu meinem Hintergrund: Ich bin selbst Student und wohne allein in einer Studentenstadt. Dies sehe ich als Vorteil sowohl bezüglich der Auswahl der Lage, als auch bei meiner Rolle als Vermieter, da ich mich mit meinen Mietern auf "Augenhöhe" befinde. Mit einem kürzlich erhaltenen Erbe möchte ich mir nun ein passives Einkommen durch Mieteinnahmen aus Immobilien aufbauen. Vielen Dank für eure Hilfe bereits im Voraus! Beste Grüße Rick
  7. Hallo, grundsätzlich habe ich natürlich die 10/3 Strategie sowie die Abgrenzung von Herstellungskosten und Erhaltungsaufwand verstanden, doch sobald es ins Detail geht, ist man selbstverständlich unsicher. Wie seht ihr folgenden Sachverhalt: - Kauf einer leeren, runtergerockten ETW - 15% des Gebäudewertes entsprechen 10.000 EUR - Die Wohnung soll vor Neuvermietung auf Vordermann gebracht werden, durch folgende Maßnahmen: 1) 3000 EUR --> Erneuerung der Tapete (war starke Raucherwohnung), Tapete und Decke neu Malern, Lackieren von Türen, Zargen, Fenstern, Verlegen von Laminatboden inkl. Leisten, Austauschen der Schließanlage. 2) 6500 EUR --> Bad-Modernisierung, bestehend aus: Austausch der Badewanne in eine Dusche, Überfließen des alten Fliesenspiegels mit modernen Fließen, Austausch des Waschbeckens und Toilette, Einbau von Deckenstrahlern 3) 3500 EUR --> Einbau einer modernen Einbauküche (EBK), inkl. Küche und Arbeitsleistung Hier meine Fragen dazu: - 1) und 2) liegen zusammen unterhalb der 15% Grenze, daher gehe ich davon aus, dass Erhaltungsaufwand gerechtfertigt ist. Jedoch bin ich mir bei den genauen Maßnahmen im Bad unsicher. Meiner Meinung nach wird der Standard nicht ausserordentlich gehoben, das Vorhandene (Fliesen, Armaturen, Toilette, Waschbecken) wird ja nur durch moderne Materialien ersetzt --> wie sehr ihr das? - 3) Die EBK hat nichts mit 1) und 2) zu tun, und entfällt daher bei der Berücksichtigung der 15% Regel. Die EBK muss daher über 10 Jahre abgeschrieben werden, korrekt? Wie seht ihr das?
  8. Hallo zusammen, ich bin auf dem Gebiet Immobilieninvestment ein absoluter Neuling und bin gerade dabei meine erste ETW zu kaufen. Um nun auch wirklich sicherzustellen, das alles passt, möchte ich meine ETW und alle relevanten Zahlen einmal vorstellen. P.S. Ich finde die Seite hier wirklich Klasse und freue mich auf den Erfahrungsaustausch und die nützlichen Tipps die einen diese Community bringt! Nun zur ETW. Meine Wohnung liegt in einer Stadt mit ca. 200.000 Einwohnern und einer positiven Demografie. Die Wohnung befindet sich in B-Lage, 10 min in die Altstadt, Uni, FH, Klinikum. Nebenstraße mit Straßenbahnhaltestelle ca. 200m entfernt. Die Wohnung liegt im 2. OG, hat ca. 45qm, einen Balkon, Keller und wurde 1902 errichtet und 1999 umfassend renoviert. Momentan findet ein Mieterwechsel statt. Der neue Mieter zahlt 340 kalt und 440 warm im Monat. Die nicht umlagefähigen Kosten inklusive IHR belaufen sich auf 48,97 € im Monat. In meiner Kalkulation ziehe ich noch 2% kalk. Mietausfallwagnis und 0,8% kalk. Instandhaltung- und Reparaturkosten pro Monat/Jahr was zusammen nochmal ca. 45€ im Monat macht ab. ASK belaufen sich auf ca. 63000€ Was sagt Ihr zu dem Deal? Passt das so einigermaßen für die erste Wohnung ...? Ich freue mich auf eure Rückmeldung! Beste Grüße, Sascha
  9. Hallo, könnt Ihr mir mal kurz helfen, wie ich bei einer ETW die nicht umlagefähigen Kosten (also Instandhaltungsrücklage Gemeinschaftseigentum und Verwaltungskosten) sowie die Instandhaltungskosten für die ETW (Sondereigentum) im allgemeinen ansetzen kann? Z.B. in €/m². Vielen Dank!
  10. Hallo zusammen, nachdem ich hier nun schon einige Tage mitlese und etwas angefixt bin vom Immobilienthema würde mich eine Einschätzung zu folgender Investchance interessieren. Mir geht es vor allem um Sicherung meiner Kaufkraft bei der aktuellen Geldschwemme und Erschließung passiven Einkommens. Folgendes Angebot in München; zentrale Lage fussläufig zur LMU ETW 2 Zimmer ca. 60qm + Küche (EBK vorhanden) + Balkon + Fahrstuhl Haus ist ca. BJ 1960 aber vor 3 Jahren grundlegend saniert und ausgebaut Die Wohnung ist leer bei der Vermietung besteht also Gestaltungsspielraum. (Laut wenigermiete.de kann auf 14€/qm gekürzt werden; wobei Neuvermietungen eher bei 25€/qm liegen ... für unbefristete Standardmietverträge) Leerstand oder Instandhaltung ist in nächster Zeit nicht zu erwarten GIK ca. 530.000€; EK max. 20%; eher 0-10% Was haltet ihr davon? Wie würdet ihr Vorgehen bzgl. Zinsbindung, EK etc.? PS: Super Forum!! Danke
  11. Hallo liebe Community, ich habe vor 2 Jahren eine 2-Zimmer ETW gekauft und möchte diese jetzt vermieten. Da es meine erste ETW ist und ich dieses ganze Prozedere zum ersten Mal mache, tun sich mir hier einige Fragen auf. Ich denke, dass es alles nichts wildes ist. Daher hoffe ich auf euer Wissen. 1. Habe ich die Pflicht die Eigentümergemeinschaft, über meinen Auszug und die Absicht zu vermieten, zu informieren? 2. Wann gebe ich der Hausverwaltung bekannt, dass ich vermieten möchte? 3. Wie regel ich es am besten mit der Kaltmiete und den Nebenkosten? 3.1 Kann ich die zwei Dinge splitten, so dass die Kaltmiete auf mein Konto und die Nebenkosten auf das Konto des Hausverwalters gehen? 3.2 Habt ihr Tipps zur Darstellung der umlegbaren und nicht umlegbaren Kosten? 4. Ich habe die Absicht, Haus und Grund beizutreten. Macht es sinn in meinen jetzigen "Ortsverein" einzutreten oder sollte ich in den "Ortsverein" eintreten der ab dem 01.10.2017
  12. Hallo liebe Community, ich habe vor 2 Jahren eine 2-Zimmer ETW gekauft und möchte diese jetzt vermieten. Da es meine erste ETW ist und ich dieses ganze Prozedere zum ersten Mal mache, tun sich mir hier einige Fragen auf. Ich denke, dass es alles nichts wildes ist. Daher hoffe ich auf euer Wissen. 1. Habe ich die Pflicht die Eigentümergemeinschaft, über meinen Auszug und die Absicht zu vermieten, zu informieren? 2. Wann gebe ich der Hausverwaltung bekannt, dass ich vermieten möchte? 3. Wie regel ich es am besten mit der Kaltmiete und den Nebenkosten? 3.1 Kann ich die zwei Dinge splitten, so dass die Kaltmiete auf mein Konto und die Nebenkosten auf das Konto des Hausverwalters gehen? 3.2 Habt ihr Tipps zur Darstellung der umlegbaren und nicht umlegbaren Kosten? 4. Ich habe die Absicht, Haus und Grund beizutreten. Macht es sinn in meinen jetzigen "Ortsverein" einzutreten oder sollte ich in den "Ortsverein" eintreten der ab dem 01.10.2017 näher gelegen ist? Habt ihr noch weitere Tipps und Tricks? Ich freue mich auf euer Wissen und von euch lernen zu können. Liebe Grüße und einen tollen Start in die Woche! Jacqueline
  13. Hallo in die Community, erst einmal vielen Dank für die super interessanten Diskussionen hier. Ich bin gerade auf der Suche nach meiner ersten ETW. Ich habe im Moment ein Angebot vorliegen für eine ETW, die gerade neu gebaut wird. Insgesamt spricht die Rendite gegen das Investment, aber es ist auch besonders, da ein Großteil der Finanzierung über die KFW läuft. Die Wohnung ist EG mit Terrasse und gehobener Ausstattung. Objekt in top Lage, und mit neusten Energiestandards, Ladesäulen für E-Fahrzeuge, Blockkraft-Heizwerk und vieles mehr. Daher wird es massiv von der KFW-Bank bei der Finanzierung gefördert. Betrachtet man es nüchtern, komme ich auf eine Brutto-Rendite von 3,1%. Gerechnet habe ich mit einem Kaufpreis von 178.000 EUR incl. aller Kosten. (Mein EK ist dabei nur 10.500 EUR). Dabei sind auch Bauzeitzinsen, eine neue Einbauküche und der Stellplatz einberechnet. Mieterwartung sind bei 9,50 EUR (es ist eine attraktive Gegend von Bad Kreuznach, daher noch Potential nach oben) konservativ betrachtet 470,- EUR im Monat. Nun finanziert die KFW Bank 100.000 EUR für fix 1,5% und schenkt noch 5.000 EUR dazu. (Tilgungszuschuss) Den Rest finanziere ich dann normal bei der Bank. Egal wie ich es rechne, ich werde da monatlich drauflegen. Bezogen auf die EK-Rendite mal ohne Wertsteigerung berechnet (was ja eher unwahrscheinlich ist) würde ich da bei knapp 14% landen. Damit wäre es eine gute Geldanlage aber keine Cashflow-Immobilie. Habe ich etwas übersehen? Grüße und vielen Dank für eure Hilfe im Voraus!
  14. Hallo in die Runde, gibt es einen Richtwert für die Bildung einer eigenen Rücklage für Sondereigentum? Legt Ihr einmalig etwas zurück oder spart Ihr es aus den laufenden Einnahmen an? Viele Grüße
  15. Clemens

    2 ETW

    Hallo liebes Forum, ich möchte 2 ETW im Paket kaufen. Eine zur Eigennutzung und eine zur Vermietung. Es sind ein paar Fragen aufgekommen. 1. Ich habe einen Mietvertrag unterschrieben für die Dauer von 1 Jahr. Was passiert mit dem Vertrag wenn ich die Wohnung kaufe? 2. Ich sagte dem Eigentümer ich würde den Kauf gern ohne Makler abschließen wegen der Courtage. Er will es aber nur mit Makler da er weiter weg wohnt, doch er hat sich bereit erklärt den Makler zu bezahlen. Wird sich dadurch nicht der Kaufpreis ändern (bzw weniger Verhandlungsraum dadurch ergeben) ? Und es wäre so als würde ich den Makler bezahlen? 3. Man kann 2% des Kaufpreises von der Steuer im Jahr absetzen. Für den Kaufpreis der eigengenutzen Wohnung nicht? Über Antworten würde ich mich freuen. LG Clemens
  16. Hallo zusammen, ich bin hier schon länger stiller "Mitleser", der ein oder andere kennt mich vielleicht vom Immoproneur Kongress 2016. Als Investitionsstandort habe ich mir Leipzig rausgesucht – hier bin ich seit Anfang 2016 aktiv. Es stehen 3 Wohnungen in Leipzig – Lindenau zum Verkauf.. Ich besitze bereits mehrere Einheiten in diesem Objekt, aufgrund Risikostreuung und Strategiewechsel möchte ich dort aktuell keine weitere Einheit erwerben. Da es meiner Meinung nach gut verhandelte Deals sind möchte ich euch diese hier nicht vorenthalten. Alle notwendigen Unterlagen erhaltet Ihr gerne, allerdings müsst Ihr mir vorher eine Vertraulichkeitsvereinbarung abgeben. Ich trete hier als Kontaktvermittler auf, ich bin kein Immobilienmakler. Ich bleibe weiterhin Eigentümer meiner Einheiten, bin also auch an einem Austausch z.B. "möbiliertes Wohnen" interessiert. So nun aber zu den Details: kein Paketverkauf - alle Wohnungen sind einzeln zu verkaufen. Apartment 1- Zimmer, mit Tiefgaragenstellplatz Leipzig – Lindenau – nahe zur Karl-Heine Str. Baujahr 1996 Bad + Böden teilweise renoviert Objekt mit ausreichend Rücklagen und in gutem Zustand - von mir bereits geprüft. Aktuelle Kaltmiete jeweils 180,-€ + 30,-€ Tiefgaragenstellplatz Miete kann angepasst werden. 200 - 230,-€ Kalt Niedriges Hausgeld ca. 36 € nicht umlegbar Kompetente Hausverwaltung – Sonderverwaltung möglich Zentralheizung - Erdgas Energieausweis liegt vor Ausstattung: Pantry Küche Laminat, Dusche mit WC und Waschbecken, Waschmaschine (Münzautomat) eingebaute Einbauküche in Diele mit Kühlschrank; Kaufpreise: 1. Wohnung 24 qm mit Tiefgaragenstellplatz = 37.000 € 2. Wohnung mit 29qm ohne Tiefgaragenstellplatz = 35.000 € 3. Wohnung mit 24 qm mit Tiefgaragenstellplatz = 37.000 € Aktuelle Nettorenditen: 5,35 % (alle Kaufnebenkosten & nicht umlegbare monatliche Kosten berücksichtigt) Weitere Daten und Fragen gerne an mich persönlich via PN. Ich habe mich bemüht die Forenrichtlinien einzuhalten, sollte etwas nicht korrekt sein, gerne Meldung an mich. Vielen Dank. Lieben Gruß und allen einen guten Rutsch in das Jahr 2017 Daniel
  17. Hallo ihr Lieben! Ich sehe schon an der Beteiligung in den jeweiligen Foren, welche Immobilienart hier bevorzugt wird, aber mich interessiert dennoch der Grund. Was spricht für und gegen den Kauf und die Vermietung eines EFH, im Vergleich zu einer ETW? Zur Erklärung: Ich spiele mit dem Gedanken in ein EFH-Neubauprojekt mit guter Lage nahe dem Berliner-Stadtzentrum zu investieren und dieses zu vermieten, da die Baugebiete langsam aber sicher zuneige gehen. Was haltet ihr davon? Beste Grüße Rick
  18. Hallo Liebe Community, ich habe heute keine klassische Rendite-Immobilie für euch. Möchte sie euch aber dennoch nicht vorenthalten. Hierbei handelt es sich um ein einmaliges Penthouse in Idstein mit traumhaften Blick über die Altstadt. Ideal für alle die in Frankfurt arbeiten aber der Großstadt zum Feierabend entfliehen wollen. Durch den Autobahnanschluss (A3) und den Bahnhof ist man schnell in Wiesbaden, Frankfurt, Mainz und Limburg. Die Ausstattung und der Schnitt sind ein Traum. Für mehr Infos habe ich euch das Exposé angehängt. Exposé Lauenstein Immobilien - Penthouse Idstein.pdf Ihr erreicht mich auch unter: [email protected] MfG David Lauenstein
  19. Chris Wurzer

    Ohne Makler kaufen

    Hallo habe bereits eine Wohnung mit einem Makler besichtigt. Der Makler ist sehr inkompetent und kann kaum Fragen beantworten.ich möchte ungern dafür Provision bezahlen. Der Verkäufer hat selbst eine Anzeige Geschalten Ohne Maklerprovion. Kann ich trozdem noch über der Verkäufer Kontakt aufnehmen? Ist es möglich nun die Wohnung ohne Makler zu kaufen?
  20. Hallo Leute, ich möchte eine ETW in Leipzig als erstes Investment kaufen, liegt etwa 3h von mir daheim weg, weshalb ich nicht jedes 2te Wochenende dort hinfahren möchte. Habe nun schon öfters den Begriff "Hausverwaltung" gehört und hätte dazu mal ein paar fragen. 1. Ist eine Hausverwaltung automatisch eine Mietverwaltung, also kümmern sie sich auch um die Neuvermietung, Mieterhöhung (wenn möglich), ..., oder ist das das Selbe? 2. Bevor ich eine Immobilie an jemanden vermiete, möchte ich diese Person auch persönlich kennen lernen. Kann die Hausverwaltung hier nach gewünschten Kriterien auswählen, aber vor Abschluss des Mietvertrages noch ein persönliches Gespräch veranlassen oder überlasse ich Ihnen mit Vertrag die ganze Gewalt? 3. WEG-Verwaltungskosten sind ja meines Wissens nach automatisch im Hausgeld beinhaltet. Mit welchen Kosten habe ich aber bei einer Hausverwaltung einer einzelnen ETW p.a. zu rechnen? 4. Ich habe schon öfters gelesen, dass es oft zu Streitigkeiten zwischen Eigentümer und Hausverwaltung kam, da diese nicht im eigenen Interesse gehandelt haben. Auf der anderen Seite aber auch schon unglaublich positives über Hausverwaltungen gehört. Wie finde ich eine gute Hausverwaltung? Sollte diese zwingend vor Ort sein oder darf sie sich auch ruhig 100km außerhalb befinden? 5. Gibt es für manche MFH nicht schon beauftragte Hausverwaltungen, welche bereits die anderen Wohnungen verwalten und wären diese zu empfehlen? Ich hoffe ihr könnt mir kurze, knackige Antworten aus eurer Erfahrung geben und mir die Unsicherheit vor einer Hausverwaltung nehmen. Schließlich möchte ich Investor werden und kein Vermieter! Gruß Manu
  21. Sanierungsbedürftige ETW in Jena-Zwätzen zu verkaufen! 80m² (Eigentümergesellschaft) Zum Verkauf steht eine ETW in Jena-Zwätzen, ca. 80m² innerhalb eines MFH mit 3 WE. Die ETW befindet sich im EG und ist sanierungsbedürftig. Ein Eigentümer scheidet aus der ET-Gesellschaft aus und verkauft seine ETW. Bei Interesse an einer Besichtigung rufen Sie bitte an: immobilienbesucher.de Herr Fieber, Tel.: 0176 - 21 777 512
  22. Hallo Mitglieder, gibt es Mitglieder aus der Region Dresden + Umgebung? Ich würde mich gern mit Ortskundigen zu Angeboten, Lage, Preisen, Erfahrungen, Pro/Contra,...usw usw austauschen. 1. Diskussion: ETW zum Kauf, 1997, 2.700€/qm, 78qm, Weißer Hirsch, Tiefgarage, EG, modernisiert,........ Grüße Lukas
  23. Hallo zusammen, vllt kennt jmd jmd der wiederum jmd kennt der eine ETW im Düsseldorfer Norden in egal welchem Zustand verkaufen möchte. PS: Vermieten wäre auch ok! Er ist ein lieber Mieter, hat jedoch Probleme mit dem Leben. Mehr Infos zu dem letzten Teilsatz per PN. Ich bitte das zu akzeptieren.
  24. Hallo Community, mich interessieren die von euch beim Makler angeforderten Unterlagen zur Ankaufsprüfung - in diesem Fall speziell beim Kauf einer ETW als Kapitalanlage. Damit meine ich nicht sofort alle bankennotwendigen (und üblichen) Unterlagen anzufordern, sondern anhand welcher Dokumente man am besten sofort einschätzen kann, ob es sich lohnt sich die Immobilie bis ins letzte Detail anzusehen. Es geht also um die Wertigkeit von Infos / Unterlagen zur Ankaufsprüfung. Hier mal ein paar Beispiele die gerne bewertet werden können. Ergänzungen erwünscht. Expose (ziemlicher Standard; im besten Fall gleich mit Angaben zu aktuellen Mieteinnahmen, um Rendite zu berechnen) Wirtschaftsplan (Aussage über Hausgeld / Nebenkosten -> umlagefähig / nicht umlagefähig ; Beurteilung einer genaueren Rendite und Cashflow) Kopie der letzten drei Eigentümerversammlungen (lohnenswert um zukünftig angedachte Haussanierungen zu kalkulieren) Kopie des Mietvertrags (Einsicht in Rahmendaten des Mietvertrags ; auch im Hinblick auf evtl Mietanpassungen) Nebenkostenabrechnung (Verbrauch des Mieters; Kalkulation mit Nebenkostenvoranschlag abgleichen) Als Neuling in diesem Thema kann ich mir vorstellen, dass alleine um einen Darlehen bei der Bank zu bekommen, es notwendig ist viele weitere Unterlagen zu besitzen und auch selber vorab zu prüfen. Doch die oben genannten scheinen die für mich die vorab wichtigsten Unterlagen zu sein. Was sind eure Einschätzungen? Grobe Schnitzer dabei? Worauf sollte ich meinen Fokus legen? Danke!
  25. Thomas9987

    Immobilien Leipzig

    Hallo liebe Immobilieninvestoren, mein Kooperationspartner hat gerade interessante ETW in Leipzig in sehr guter Lage abzugeben. Für weitere Informationen können Sie sich gerne bei mir melden.