Jump to content
Immopreneur.de | Community für erfolgreiche Immobilieninvestoren

ImmoHoch3

Members
  • Content Count

    3
  • Joined

  • Last visited

Posts posted by ImmoHoch3


  1. vor 7 Stunden schrieb swsakard:

    @Immohoch3

    warum genau 1 Jahr Pause nach jeden Kauf?

     

    1 Jahr ist nur eine grobe Richtung. Man braucht auf jeden Fall einige Monate für die Suche eines neuen Objekts, Aufbau von neuem Eigenkapital usw...

    Wenn man ein sehr gutes Angebot findet, dann sollte man natürlich schnell zuschlagen.

    Wenn man trotz Ablauf von 1 Jahr seit dem letzten Kauf kein passendes Objekt findet, dann sollte man lieber warten und weiter suchen.


  2. @Jonathan Cordero: Viele Dank für die Rückmeldung.

    Das ist genau die Überlegung: 1 Darlehensvertrag pro Objekt und ca. 1 Jahr "Pause" nach jedem Kauf.

    Ich denke gerade für Anfänger ist es wichtig, genug Zeit nach dem Kauf zu planen, um ein Objekt einzuführen und die Kosten usw. zu überwachen.

    Es bleiben die Fragen bzgl. Reihenfolge, Risikostreuung und Nacbeleihung offen. Für weitere Ideen wäre ich dankbar.


  3. Hallo, liebe Immo-Profis,
     
    ich brauche bitte eure Ideen bezüglich der Vorbereitung eines Finanzierungsplans.
     
    Anbei sind die Eckdaten:
     
    Investor: Angestellt / Verheiratet / 1 Kind
     
    Aktueller Stand:
    EFH, selbstgenutzt, Wert ca. 500 TEUR, Restschuld 300 TEUR. 
    Restlaufzeit des Darlehens ca. 25 Jahre.
     
    Der Investor möchte in den nächsten 3 Jahren 3 Wohnungen erwerben und vermieten.
    Dabei soll möglichst wenig Eigenkapital eingesetzt werden (ca. 10% des Kaufpreises pro Objekt, um die Nebenkosten zu decken).
     
    ETW 1 2018: Wert 200 TEUR
    ETW 2 2019: Wert 200 TEUR
    ETW 3 2020: Wert 200 TEUR
    ---
    Gesamtwert: ca. 600 TEUR
     
    Wie würdet Ihr den langfristigen Finanzierungsplan aufbauen?
    Ist es eine gute Idee alle Objekte bei einer einzigen Bank zu finanzieren? Oder ist es besser das Darlehensrisiko auf mehrere Banken zu streuen?
    Spielt die Reihenfolge der Banken eine Rolle? (inbesondere bezüglich Restschuldbewertung)
    Kann man die Nachbeleihung bzw. Neubewertung eines Objekts auch kurzfristig mit der Bank durchführen (d.h. ca. 2 bis 3 Jahre nach Vermietung)?
     
    Mir ist klar, dass man kein komplexes Finanzierungspaket in diesem Forum schnüren kann.
    Es geht aber in dieser Phase um allgemeine Rückmeldungen bzgl. Vor- und Nachteile, Risiken usw.
     
    Die oben genannten ETW sollte cashflow-positiv oder zumindest neutral sein (d.h. sich selbt finanzieren).
     
    Besten Dank im Voraus und beste Grüße
×
×
  • Create New...