Jump to content
Immopreneur.de | Community für erfolgreiche Immobilieninvestoren

OF_MZ

Members
  • Content Count

    280
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

OF_MZ last won the day on October 9 2018

OF_MZ had the most liked content!

Community Reputation

98 Helfer

5 Followers

About OF_MZ

  • Rank
    Profi-Investor

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Üblicherweise wird für größere Aufträge ab einem Betrag von x (zB 2500, bei mir immer nach vorheriger Absprache) eine meist prozentuale Gebühr vereinbart. Der von dir genannte Passus ist zumindest im Bestand mE nicht marktüblich, ich habe hier Erfahrung mit ca 10 HV in den letzten 5 Jahren. @JB 15 Euro pro Einheit sind auch nicht marktüblich heutzutage, mit 20 bist du schon sehr gut bedient
  2. Steuerlich bist du dort auf in den meisten Fällen schlechter gestellt zumal zum Lokalen Steuersatz oft noch der deutsche Progressionsausgleich hinzukommt.
  3. Balkon bzw noch größere Terasse als unterster Balkon halte ich auch bei EG für gut und verwandelt wenn beispielsweise die Terasse doppelt so groß wie ein Balkon ist den EG Nachteil in einen Vorteil
  4. OF_MZ

    Gera

    Es wäre interessant zu wissen was du an Qm Miete zahlst
  5. ..und vielleicht dann auch nicht mehr mit einem Handyvertrag oder einer Kreditkarte... Viel Spaß auch beim Gerichtsverfahren
  6. Ich würde auch prüfen ob das Kind dir überhaupt das Geld leihen darf. Bei risikobehafteten Geschäften muss das Vormundschaftsgericht zustimmen.
  7. Wenn du die 50K als Sciherheit gibst dass ist es noch schwieriger es wieder freizubekommen. Die Bank wird die die Sicherheit erst gg Ersatzsicherheit zurückgeben oder aber gg Gesamttilgung von mind 50K. Das bei gleichbleibendem Gebäudewert. Auf Aufwertung u.ä. würde ich nicht setzen, das ist extrem ungewiss. Die Frage sit deshalb ob du mit einem Objekt einen Cashflow von komfortabel über 50K in 5 Jahren erzielst um das Geld zurückzahlen zu können. Wird nicht so einfach denke ich. Insbesondere da es sich so anhört als hättest du kein weiteres EK
  8. Mir würde es tatsächlich bei einem Kauf nur um "Werterhalt" gehen. Ich sage nicht dass die Preise um 50% einbrechen aber wenn ich aktuell ein substantiell nicht besonders gutes Objekt habe das mir Arbeit macht und beim aktuellen Marktwert mit 30fach bewertet wird, dann macht ein Verkauf schon viel Sinn. Das lege ich dann gern mit (langfristig gedacht) 3% nach Steuern sicher an. Denn das in 2 Jahren wenn der Hype vorbei ist und die Zinsen nur leicht steigen für so ein Objekt nur 23fach erzielt werden kann (also den Preis vor 1,5 Jahren) finde ich eigentlich jetzt nicht wirklich unmöglich. Bei 1M Gebäudewert sind das dann 200TEU ! Steuerfrei. Dafür kann ich lange eine geringere Rendite akzeptieren.
  9. Was soll denn gemacht werden?
  10. Ich würde die GrErwSt tatsächlich einfach ausrechnen. Die Notarkosten beim Notariat erfragen. Alles andere würde ich mir persönlich einfach sparen da Max 2% von 100 Euro Grundbuchkosten ja faktisch irrelevant als AfA sind. Viel spannender ist die Frage: wie errechnest du den Grund und Bodenanteil
  11. Man muss ihnen zugute halten dass sie qualitativ gute Videos produzieren und ich inhaltlich noch kein Fehler festgestellt habe. Auch die Werbung für ihre Workshops sind nicht sehr aggressiv. Da sind viele andere ganz anders unterwegs. Ich sag mal, "Monteurswohnungen"
  12. Der fehlende Aufzug ist nicht das Problem, der Balkon ist es. Insbesondere in Städten wo das Standard ist. Trotzdem, in A Stadt würde ich es bei passendem Preis machen denn da müssen die Mieter mind 1 Nachteil akzeptieren. Mach doch mal ein Testinserat
  13. Leipzig: 5% (meine HV sind aber leider auch nicht so hinterher)
  14. Google hat üblicherweise die Antwort. Das Ergebnis auf der offiziellen Seite der Gemeinde nehmen
  15. Garagenvermietung ist nicht gewerblich aber UStpflichtig. Das ist was anderes.... Stichwort: Gewerbesteuer, Besteuerung Veräußerungsgewinn
×
×
  • Create New...