Jump to content
Immopreneur.de | Community für erfolgreiche Immobilieninvestoren

Fröhn

Premium
  • Content Count

    888
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    32

Fröhn last won the day on June 10

Fröhn had the most liked content!

Community Reputation

654 Mentor

About Fröhn

  • Rank
    Immopreneur
  • Birthday 08/13/1966

Recent Profile Visitors

3688 profile views
  1. Schaut mal unter dem Stichwort "Genossenschaft" bzw. Immobiliengenossenschaft nach. Aber was macht das FA oder das HR, wenn es nach dem Seminar plötzlich 1000 Genossenschaftsanmeldungen durch Einzelpersonen gibt? 🙈
  2. Ich war am Wochenende in Leipzig. Mir wurde gesagt, dass nur 2% der Immobilienkäufe- und verkäufe in Leipzig privat sind. Sonst geht alles an institutionelle Anleger. Das finde ich krass. Im Schnitt !!! werden immobilien dort 5 mal gedreht. Ich kann das fast nicht glauben. Fast alles wird Cash bezahlt. Finanzierungen sind die absolute Ausnahme - außer bei der 2% Gruppe.
  3. Gab es schon vorher. Auch die Nazis sind Sozialisten und glauben, dass Verbote und Bürokratie dem freien Markt überlegen sind die Verteilung zu regulieren.
  4. Das Grundgesetz zu lesen ist eigentlich kein Akt. Das hat man locker an einem Abend durch. Es liest sich wesentlich leichter das das BGB und hat nicht annähernd die Stoffdichte. Das Grundgesetz erlaubt in Artikel 15 Sozialisierungen: "Grund und Boden, Naturschätze und Produktionsmittel können zum Zwecke der Vergesellschaftung durch ein Gesetz, das Art und Ausmaß der Entschädigung regelt, in Gemeineigentum oder in andere Formen der Gemeinwirtschaft überführt werden." Da stehts. Interessant ist auch, was nicht im GG steht. An keiner Stelle des GG wird Eigentum garantiert. Das gibt es nicht. Kein einziger Artikel handelt davon. Natürlich greift das Ganze erst, wenn das Grundgesetz wieder in Kraft tritt. Bis dahin wird man sich gedulden müssen. Ich hab keine Ahnung, ob die Kanzlerin sich dazu mal äußert.
  5. Im Osten war das nicht nur 1 Jahr. Ich erinnere mich noch gut daran, dass Leipzig "gefühlt" zu 50% leer stand. Es gab Wohnungen für 5000 Euro an jeder Ecke - wie Sand am Meer. Hat man eine gekauft, hat man noch 2 dazu geschenkt bekommen.
  6. Im Sozialismus ist Eigentum immer nur vorläufig. Das Eigentum wird zwar nicht ganz abgeschafft, aber wir alle haben nur Eigentum auf Zeit. Wir wissen nicht, wann wir noch weniger mit unserem Eigentum machen dürfen als bisher und wir wissen auch nicht, wann uns wieder ein Teil davon weggenommen wird. Wir wissen nur, dass uns unser Eigentum nach und nach weggenommen wird - aber eben nicht genau wann und wie. Spätestens wenn wir sterben, wird uns der größte Teil durch die Erbschaftsteuer genommen werden, denn wir dürfen nicht entscheiden, wem wir etwas vererben möchten - kleine Summen mal ausgenommen. Wir dürfen nicht mal entscheiden, ob wir eine LED Birne kaufen wollen oder eine Glühfadenbirne. Nicht mal das.
  7. Wenn man in schwachen Lagen einen Fehler macht, kann es vor allem der letzte Fehler im Leben eines Investors sein. Das bitte auch bedenken.
  8. Genauso ist es. Die Welt ist die einzige Zeitung, die man noch lesen kann. Das neue Westfernsehen heißt übrigens NZZ oder BZ. Sehr lesenswert kann ich nur sagen.
  9. Bei 3 Leipziger Wohnungen á 3 Monate nicht vermietet, beläuft sich der Schaden aktuell geschätzt auf ca 2500. Da die Wohnungen aber noch nicht vermietet sind und noch kein Mieter gefunden wurde und man nicht weiß, ob er dann sofort oder zum 15 einzieht, kommt da nochmal was oben drauf. Super Kacke. Das passt wieder mal zum Thema maklerische Glanzleistungen.
  10. Fröhn

    Gera

    Dazu kommt noch die Schwierigkeit, dass viele Wohunungen und Häuser eben Wessis gehören, die irgendwo wohnen. Da ist es nochmal schwerer dran zu kommen. Hier bei mir in Marburg ist das viel leichter, weil hier auch die Eigentümer sind.
  11. Fröhn

    Gera

    Nein, aber ein Kumpel hat hier ca 30 - 50 Einheiten.Genau weiß ich es nicht. Muss ich fragen. Ich war bei den Käufen ab und an mal dabei und hab mir das auch überlegt. Ich hatte aber mit den Objekten Bauchschmerzen und hab es gelassen. Der Kumpel hat dann alles gekauft. In der Innenstadt die MFH hat er zu Faktor 11 bekommen, am Stadtrand 7-8. Das war mir aber zu riskant weil das die weiße Elter über die Ufer gehen kann. Heizung hat er dann ins Dach gebaut. Auf sowas habe ich aber kein Bock. Der Knaller war eine Hütte ohne Heizung zu Faktor 2,6. Mit der verdient man natürlich Geld. Das waren 4 Wohnungen. Die stand sogar monatelang in IS24 drin. Gera hat leider keine (richtige) Uni. Trotzdem kann man dort investieren. Es wohnen ja dort auch Harzer. Wenn man sich darauf spezialisiert und das entsprechend einpreist - warum nicht? Aber es ist eher ein Standort, der sich nicht für eine Erstinvestition lohnt. Hier ist es schon gut, wenn man etwas Vermietererfahrung oder Sanierungserfahrung hat. Wenn ich in Gera wohnen würde, würde ich es mir zutrauen. Aber so aus der Entfernung finde ich dann zu schlechte Objekte oder muss zu teuer einkaufen - ergo - lasse ich es.
  12. @Arnd Uftring ich teile die von Leopoldsberger geäußerte Kritik zu Immocation. Genau da sehe ich auch das Problem.
×
×
  • Create New...