Jump to content
Immopreneur.de | Community

Küstenkind

Members
  • Content Count

    9
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

5 Neutral

About Küstenkind

  • Rank
    Newbie

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo zusammen, ich würde gern näheres zur Berechnung der 15 % Regel wissen. Also genauer, ich möchte wissen, ob die 15 % der gebäudeanteiligen Erwerbskosten brutto oder netto ist für Privatkäufer. Bsp: Kauf für 150.000 €, davon im Kaufvertrag 50.000 € Grundstück und 100.000 € Gebäude (66,66%). Kaufnebenkosten 10.000 €, davon 66,66% sind 6.666 €. Ergibt 106.666 € gebäudeanteilige Erwerbskosten, davon 15% sind 16.000. Soweit alles klar. Nun steht im § 6 Absatz 1 Nr. 1a EStG, dass dies "ohne Umsatzsteuer" ist. Kann ich nun für 16.000 € brutto einen Handwerker beauftragen, damit es keine anschaffungsnahen Herstellungskosten werden und über 40/50 Jahre abgeschrieben werden? Oder darf ich sogar für 16.000 € plus MwSt also 19.040 € Rechnungen einreichen? Danke, viele Grüße
×
×
  • Create New...