Jump to content
Immopreneur.de | Community für erfolgreiche Immobilieninvestoren

Andreas Schmidt1483426935

Members
  • Content Count

    28
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Andreas Schmidt1483426935 last won the day on January 24 2017

Andreas Schmidt1483426935 had the most liked content!

Community Reputation

17 Neutral

4 Followers

About Andreas Schmidt1483426935

  • Rank
    Starter
  • Birthday 11/07/1965

Recent Profile Visitors

542 profile views
  1. Hallo, derzeit ist wohl bei allen Immobiliarinvestitionen zu beachten, dass sich sowohl die Bedingungen für die Ausleihung von Geld bei den Banken UND auch die Bankenpolitik selbst dramatisch ändern. Die Deutsche Bank eröffnet gar keine Girokonten mehr für Gesellschaften oder Privatpersonen, wenn sie den Eindruck haben, dass hier "Immobilienhandel" betrieben werden soll. Finanzierungen im Handelsgeschäft (einkaufen- restrukturieren-aufhübschen-verkaufen) werden gar nicht mehr angefasst, selbst langjährigen Kunden wird mitgeteilt, dass deren Engagementbegleitung nur wegen langjähriger Geschäftsbeziehungen überhaupt angeschaut wird. Hier wird das Thema "Eigenkapital" immer wichtiger und es wird schwerer dieses Eigenkapital zu erwirtschaften. Über die Gründe solchen Handelns kann man nur spekulieren, es liegen aber einige Fakten auf der Hand. So ist die Deutsche Bank eine der Hauptinvestoren bei der "Deutsche Wohnen AG" und es liegt der Verdacht nahe, dass die Bank keine Absichten hat irgendwelche Mitbewerber zu finanzieren. Hier zählt dann nicht der kleine Einzelne, sondern die Masse der Einzelnen, die, wenn sie keine Finanzierungen bekommen auch die Marktpreise nicht beeinflussen können. Ein weiterer Grund ist wohl auch, dass in der Vergangenheit das Marktumfeld auch für zu viele Undisziplinierte den Zugang öffnete. Diese landeten dann später in der Vollstreckung. Gründe dafür gab es viele. Die wichtigsten waren: Undurchsichtige, hochspekulative Anwendung von "unechtem" Eigenkapital (Verwandtendarlehen, Firmendarlehen, Kreditkartenreiterei, Diebstahl, ungerechtfertigter Einbehalt von Geldlbeträgen für Handwerkerleistungen und Umwandlung in "Eigenkapital"); "vergessen" von Steuern inkl. Umsatzsteuerreiterei durch Ziwschenschaltung von "Baubetreuungseinheiten"; Aufblähen von Renovierungskosten in Verbindung mit Strechen von Renivierungsleistungen und Entnahme solcher Beträge für Eigenmittel; Änderungen in der persönlichen Lebensführung. "Bestandsaufbau" sollte deshalb nach meiner Erfahrung einem klaren Schema erfolgen. Es sollte der Aufwand beachtet werden und vorher genau definiert werden, ob das Engagement parallel zum eigentlichen Beruf oder als Hauptberuf ausgeübt werden soll. Alle 2 Wochen ein Objekt halte ich dabei für eine sehr amitionierte Strategie, da diese Zeit die Be- und Auswertung eines Objektes, die Zukunftsprognose, die Analyse von Makro- und Mikrolage, die Vermietungsprognose, die Verhandlung des Notarvertrages, die Einarbeitung aller Änderungen, die hieraus resultierenden Abstimmungen, die Finanzierungen, die Vorbereitungen der Grundschuldbestellungen, die Abstimmungen mit dem Notariat und die Beurkundungen selbst für mehrere Objkete gleichzeitig durchgeführt werden müssen. Die Fehlerquellen springen da förmlich aus dem Text....
×
×
  • Create New...