Jump to content
Immopreneur.de | Community

ImmoInvestor

Premium
  • Content Count

    22
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

7 Neutral

2 Followers

About ImmoInvestor

  • Rank
    Starter

Recent Profile Visitors

1723 profile views
  1. Hi Nemo, danke für deine Antwort. Ich habe bereits viel gesucht, aber leider keine verlässlichen Infos zu diesem Thema gefunden. Die Mieteinahmen würden meiner Ansicht nach auch mit der Gewerbesteuer versteuert werden, wobei dieses ja kein Problem darstellt, solange der Hebesatz nicht über 380 % liegt (380 % sind mit der Einkommenssteuer verrechenbar). Das mit dem Umlaufvermögen hatte ich auch schon vermutet, da ein Immobilienhändler die Immobilien ja im Umlaufvermögen hält und ja nur das Anlagevermögen abgeschrieben werden kann. Zu klären wäre halt, ob ich mich entscheiden könnte, ob ich Immobilien im Umlauf- oder im Anlagevermögen halten kann oder ob diese direkt ins Umlaufvermögen übergehen. Das wäre natürlich sehr schlimm für den Immobilienbestand...
  2. Aber wieso Handeln die meisten Investoren lediglich 3 Objekte in Ihrem Privatvermögen und gründen danach eine GmbH. Diese werden das ja nicht einfach aus Spaß machen. Hat das möglicherweise Auswirkungen auf den übrigen Immobilienbestand? Oder können dadurch möglicherweise Gewährleistungsprobleme entstehen? Bei den ersten Privatverkäufen konnte ich die Gewährleistung ausschließen (bis auf vorsätzliche Handlungen). Wenn ich dann gewerblicher Grundstückhändler bin, ist die Gewährleistung vermutlich nicht mehr verhinderbar, richtig?
  3. Hallo zusammen, ich überlege zurzeit mein viertes Objekt innerhalb von 5 Jahren zu verkaufen. Die Objekte halte ich noch keine 10 Jahre, wodurch ich meiner Auffassung nach gewerblich tätig wäre. Mein Steuerberater hat mir gesat, dass ich bedenkenlos vier Objekte verkaufen kann. Ich müsste zwar zusätzlich Gewerbesteuer zahlen, jedoch ist die Gewerbesteuer zumindest mit dem Hebesatz in meiner Region voll verrechenbar. D.h. ich müsste zwar Gewerbesteuer zahlen, die Einkommenssteuer würde sich jedoch im gleichen Maße reduzieren. Ich traue meinem Steuerberater nicht so ganz, da ich bereits von vielen erfahrenen Immobilieninvestoren gehört habe, dass man große steuerliche Nachteile hat. Könnte mir jmd. sagen, um welche steuerlichen Nachteile es sich dabei handelt? Vielen Dank
  4. Hallo, würde auch noch gerne der Gruppe zum Stammtisch beitreten. Gibt es zufällig noch jemanden der am kommenden Samstag nach Frankfurt fährt? Dann könnte man ja vielleicht eine Fahrgemeinschaft machen.
  5. Beschäftige mich zurzeit auch mit dem Ruhrgebiet speziell mit Dortmund. Dortmund finde ich gut. Die m² Preise sind vergleichsweise günstig und die Renditen höher. Außerdem hat Dortmund einen leichten Bevölkerungszuwachs. In Dortmund würde ich nicht im Norden kaufen. Sei es Nordstadt, Eving oder Mengede. Die Stadtteile haben einen relativ schlechten Ruf. Im Süden von Dortmund sieht es aber viel besser aus. Bochum finde ich persönlich nicht so gut, da dort ein Bevölkerungsrückgang ist. Habe mich mit der Stadt aber auch wenig beschäftigt.
  6. Habe meinen Namen geändert! Wenn man meinen Namen googelt, findet man immer noch mein Profil und teilweise meinen richtigen Namen. Weiß jemand, wie ich das ändern kann?
  7. WOW. Die beiden links sind super! Die werde ich mir auf jeden Fall mal genauer anschauen .
  8. Also mich interessieren die Praktika bei größeren Unternehmen mehr. Also die Bereiche Private Equity und Fondsgesellschaften finde ich schon sehr interessant. Ganz genau spezifizieren kann ich es leider auch nicht, weil ich noch kein Praktikum in solch einem Unternehmen gemacht habe.
  9. Hallo Immopreneure, kennt jemand interessante Praktikumsstellen im Bereich Immobilieninvestment? Vielleicht hat der ein oder andere ja sogar schon Erfahrungen gemacht.
  10. Hallo Immopreneure, ich habe auch noch nicht die meiste Erfahrung, hätte aber auch Interesse an einem Treffen. Leider weiß ich noch nicht, ob ich es zeitlich schaffe.
×
×
  • Create New...