Jump to content
Immopreneur.de | Community für erfolgreiche Immobilieninvestoren

FriesenFinn

Members
  • Content Count

    39
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

5 Neutral

2 Followers

About FriesenFinn

  • Rank
    Starter
  • Birthday 09/17/1986

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Moin moin, ich werde demnächst meine erste ETW im Großraum HH beurkunden und habe auch schon eine Strategie. Allerdings sind viele von euch erfahrener und deshalb möchte ich meine Gedanken kurz zur Diskussion stellen. Ich wäre euch sehr dankbar über Kritik ;-). 1.) Die ETW wird über ein Betreuungsgericht beurkundet, da der Eigentümer leider in jungen Jahren bereits ein Pflegefall ist. Die Wohnung ist insofern renovierungsbedürftig als dass man dort einmal Teppich raus Laminat/Klickvinyl (was meint ihr?) reinmachen muss, Wände strechen, Duschkabine neu, Silikon neu, etc. Ich habe bereits Angebote von MyHammer, die mir auch wirklich zusagen. Allerdings ist es zeitlich nunso, dass ich binnen der nächsten 2 Wochen beurkunde und mir den Passus, dass ich Handwerker zum Besichtigen reinschicken darf, habe in den KV schreiben lassen. Das Betreuungsgericht wird ca.6-8 Wochen zur Beurkundung brauchen. Die Zeit wollte ich nun möglichst sinnvoll nutzen. Allerdings soll es schwierig sein, dass ich vorher schon mit Handwerkern anfangen kann (Versicherung, was geschieht bei Nichtzustandekommen der Bewilligung des Gerichts, etc.) Hat einer von euch Erfahrungen mit so einer Situation. Woraus ich hinaus will: Wie bekomme ich die Wohnunh zur Übergabe schier, am besten schon vermietet? 2.) Der Balkon ist um ein paar cm abgesackt und der Ablauf läuft nicht mehr in die richtige Richtung (Wasser steht ein wenig). Der Balkon wie gewohnt Gemeinschaftseigentum. Der Verwalter weiß um das Problem. Allerdings haben die sich mit Provisorien beholfen. Das wird mit mir nicht so laufen! Ich setze mich dafür ein,dass das in der WEG ordentlich geregelt werden soll, zumal irgendwann auch das Stockwerk darunter vom Wasser "profitieren" wird ;). Der Vorbeitzer ist wie gesagt stark eingeschränkt und hatte nicht die Kraft/kognitive Stärke sich dahingehend etwas zu überlegen. Wie würdet ihr hier vorgehen? Es wird ja sicher über die WEG gehen müssen. Meine Befürchtung ist nun: 1 Jahr Bekanntmachung, 1 Jahr später Vorstellung der Begutachtung/Ausschreibung, 1 Jahr darauf Ausschreibung wird vorgestellt und vielleicht abgenickt. Dauer bis etwas passiert: 3-4 Jahre. Dasgeht auf keinen Fall! Welche Möglichkeiten habe ich eurer Meinung nach? Vielen vielen Dank schon einmal für eure Meinungen Beste Grüße Finn
  2. @Ray Joooo, ich finde meinen Nick, den ich irgendwie nicht ändern kann und nicht selbst gewählt habe, nur irgendwie nichtssagend mit der doofen Nummer dahinter. Foto? hau ich rein! @Eduard H. NEhme den Tipp auch gern von dir an
  3. Moin Thomas wie kann ich meinen Nickname nachträglich ändern? Danke vorab. Gruß Finn
  4. @Eduard [email protected]@jonas2 vielen Dank für eure schnellen Rückmeldungen. Habe mir auch schon überlegt, dass eine Küche, die nur per Durchgang erreicht werden kann, nicht allzu tragisch ist.
  5. @Fröhn Ja gern, zerreisst mich! ;-) Objekt in HH, unvermietet, mittlere Lage, S-Bahn-Station: 2 min zu Fuß zwischen Altona & Eimsbüttel (für die, die sich in HH auskennen), im 4. OG von 4, 1 ZiWo, 45 m², Balkon, Küche renovierungsbedürftig, Rest i.O., Gebäudesubstanz scheint (nach 1 Besichtigung) auch i.O., gehe da aber noch mit einem Freund (Architekt) durch, wenns konkreter wird. Keine Garage/SP. aufgerufener KP: 135000€ (Makler hat schon angedeutet, dass mind. 15k runtergegangen werden muss , im jetztigen Zustand ist eine NKM von 500€ p.M. realistisch und knapp unter ortsüblich. Allerdings würde ich hier noch etwas mehr versuchen. In HH gehen WG-Zimmer schon für 500€ weg ;-). Ich hoffe ich hab nichts vergessen. @Belora Ne das hat er von sich aus erwähnt...keine Ahnung warum, war mir auch neu, deswegen dachte ich, ich frag euch mal ;). Greez
  6. Ne richtig. Ist eine kleine ETW, vielleicht mein erstes Projekt ;-). Danke dir @Fröhn
  7. Moin, bei der gestrigen Besichtigung hat mir der Makler so im Vorbeigehen erzählt, man könne bei Kaufabwicklung ja auch auf das notarielle Anderkonto verzichten, da dies ja nur Geld kostet und uch den Betrag ja einfach von meinem Konto überweisen könne. Wie läuft das normalerweise? Ist das Angebot unseriös? Danke schonmal vorab. Gruß Finn
  8. Moin in die Runde, ich werfe einmal die Frage auf: Durchgangszimmer: Was meint ihr dazu? In meinem Fall muss man durch das Wohn/Esszimmer gehen, um in die Küche zu gelangen. Diese "Kombi" kommt mir häufiger unter. Vor allem in Hochäusern (da gibt es hier ja auch sehr geteilte Meinungen zu, ob Hochhäuser Spass machen können ;-) ). Die Diskussion kann beginnen Gruß Finn
  9. Moin und danke schon einmal für die schnellen Antworten. Die Wohnung ist 79 qm groß (exkl. Nutzfläche). 2014 waren hohe Renovierungskosten im 6-stelligen Bereich angefallen. Habe die Versammlungsprotokolle schon gesichtet. In 15 und 16 war dann nicht mehr viel zu renovieren. Danke euch! Gruß Finn
  10. Moin moin in die Runde, ich interessiere mich gearde für ein Objekt im Großraum Hamburg (da komme ich her) wo die "Zuführung", die ich als Instandshaltungsrücklage interpretiere (korrigiert mich, wenn ich da falsch liege) anteilig 1300€ p.a. beträgt. In der Eigentümergemeinschaft, bestehend aus 98 Einheiten, beträgt die jährliche Zuführung 120.000 € p.a. Kommt mir irgendwie hoch vor!? Was meint ihr? Soviel zu meinem jungfräulichen 1. Beitrag ;-). Vielen Dank schonmal vorab. Kommen sicher noch ein paar Fragen dazu. Greez aus HH Finn
×
×
  • Create New...