Jump to content
Immopreneur.de | Community für erfolgreiche Immobilieninvestoren

Matt

Members
  • Content Count

    258
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    3

Matt last won the day on March 13 2018

Matt had the most liked content!

Community Reputation

103 Helfer

2 Followers

About Matt

  • Rank
    Profi-Investor

Recent Profile Visitors

1527 profile views
  1. Ich denke das diese ganzen Vorschriften ERHEBLICH auf die Erstellungskosten drücken, im untenstehenden Link waren das 2016 3000,-€, heute dürfte das aufgrund höherer Grundstückskosten und Handwerkerkosten nochmals erheblich mehr sein. https://www.zdb.de/zdb-cms.nsf/id/kosten-fuer-den-roh-und-ausbau-eines-typisierten-mehrfamilienhausbaus-de Cashflow kann man mit Neubau nicht mehr erzeugen, und als Kapitalanlage ist das auch zu risikoreich... Die EnEV und der Baulandmangel sind ein explosives Gemisch was keiner in der Politik anspricht... "klein Kevin" will das durch Enteignungen lösen.... Man könnte die Mieten auch subventionieren aber der "Dachdecker Erich Hornecker" ist damit auch nicht weit gekommen, der Erfolg war die Vergammelung der Bausubstanz zwischen Elbe und Oder. Die zuständigen Politiker und Behörden haben das Paretoprinzip bei den Bauvorschriften und Dämmen komplett aus den Augen verloren.
  2. Der Südwesten Deutschlands hatte in den 80er schon mal einen heftigen Strukturwandel... Die älteren unter uns kennen noch den Dual Plattenspieler, den SABA Fernseher, Bürkle Mutteruhrenanlagen... Fast die gesamte Feinmechanik und Unterhaltungselektronikindustrie ging flöten... Aber die leistungsfähige und qualifizierte Bevölkerung blieb Der Anteil der Hartzer ist hier gering Und heute sind in den Fabrikhallen neue Weltmarktführer, statt Dual und PE in St. Georgen ist jetzt die Fa. Pabst
  3. Ich will mal an all diejenigen erinnern die Anfang der90er Jahre günstig in den neuen Bundesländern in der Provinz Wohnungen gekauft haben... Und an diejenigen die zur gleichen Zeit "überteuerte" Wohnungen in München oder Stuttgart gekauft haben... Wer hatte das bessere Geschäft gemacht? Ich halte momentan den Hype auf Leipzig und Berlin als überbewertet, da hier die wirtschaftliche Substanz fehlt und bei der nächsten kleinen Kriese dort die Immobilien neu bewertet werden(müssen). Wenn man die Kohle Cash hat und nichts damit anfangen kann ist vielleicht München mit Faktor 30 OK, da hier die wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen besser passen, langfristiges solides Wachstum, keine Enteignungsrufe und verprellen von Firmen (guten Arbeitgebern). Faktor 40 für Köln ist jenseits von gut und böse @JB007 hast Du etwas in Köln? Wenn ja, würdest Du (nach 10 Jahren) verkaufen und die Kohle in Duisburg Marxloh zum Faktor 10 investieren?
  4. Ich wollte mir auch einen Dachboden als Zweitwohnung ausbauen, .... aber das ganze ist auch bei noch so viel Eigenleistung unrentabel... Wirtschaftlich gesehen stehe ich besser da wenn ich bei einen Bestandsmieter Eigenbedarf anmelde...
  5. https://www.welt.de/politik/deutschland/article191510225/CSU-General-Blume-Mit-Enteignung-bei-Penthouse-Wohnungen-der-Gruenen-anfangen.html hier ist noch ein Beitrag der Welt Habeck + Stegner fehlen wohl die DDR Erfahrungen... Als nächstes verlangen die noch ein Recht auf eine Wohnung im Zentrum, aber nur für Leistungsverweigerer Ruinen schaffen ohne Waffen! Das war der Leitsatz (LeiDsatz) der DDR
  6. Matt

    Spassbremsen

    Und hier ist noch einer zum Thema Enteignung https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/mueller-vogg-gegen-den-strom/durch-enteignung-entsteht-keine-einzige-neue-wohnung/
  7. Hallo Tobias, ich komme aus der Wetterau und bin bei Haus und Grund Frankfurt, wenn Du willst kann ich Dich anwerben....
  8. 1 Zimmer Wohnung Warum vermietest Du nicht möbliert? = Risikominimierung, da bei möblierter Vermietung kein normaler Kündigungsschutz gilt (§ 549 Abs.2 Nr.2 BGB ) = Gewinnoptimierung, da Kurzzeit und möbliert den Cashflow nach oben treibt = Arbeitsmaximierung... immer neue Mieter suchen, Instandhaltung... Reinigung... Wenn Die Makro und Mikrolage es hergibt, kann das die beste alternativ sein...
  9. Es reicht schon aus wenn eine Vermietungsabsicht besteht... https://www.buhl.de/steuernsparen/kosten-fuer-leerstehende-wohnung/
  10. Wie alt ist das Haus, bzw. die Elektroinstallation? Wenn die Hütte aus den 70er Jahren und neuer ist, dann gehe mal in den Keller und zähle mal die Stromzähler, dort sollte mindestens ein Zähler mehr sein (Allgemeinzähler) als Wohneinheiten.
  11. In der richtigen Lage zum vernünftigen Preis sehr viel... der Einzelfall entscheidet hier auch Jedes Haus ist ein individuelles Einzelstück, muss für sich gesehen werden... Bei den von mir so verteufelten Baujahren würde ich z.B. eine Ausnahme in der EX Stalinallee (Frankfurter Tor...) in Berlin machen, da dies ein Prestigeobjekt war und dementsprechende Materialien verwendet worden sind...
  12. Erst mal musst Du dich mit der Landesbauordnung befassen, je nach Bundesland und Gebäudeklasse kann evtl. ein Genehmigungsfreies Umbauen möglich sein. Bei uns in Hessen gilt die HBO, hier muss teils "nur" ein zweiter Fluchtweg geschaffen werden, und der Brandschutz nachgerüstet werden...
  13. 50er Jahre Wohnungen sind klein aber praktisch geschnitten, einzigen Manko, das Bad ist oft für den momentanen Zeitgeschmack zu klein. Wenn der Keller neu (aus den 50er Jahren) und dicht ist, hat man eine solide Substanz, die Haustechnik sollte aber schon mal gewechselt worden sein (oder man berücksichtigt das im EK Preis). Tonrohre als Abfluss sollten gegen KG Rohre getauscht werden, ebenso Frischwasserrohre. Bei Heizungsverrohrung setzte man oft noch die Schwerkrafttechnik (ohne Pumpen) ein, dadurch ist das Zulaufrohr für heutige Verhältnisse zu dick... Elektro=wie Sanitär ein Vollsanierungsfall Wichtig bei ALLEN Baujahren ! Keine Bastelbuden
  14. Hier in Frankfurt gehören echte Gründerzeithäuser zu den teuersten. Diese Notaufbauten sind technisch mit Vorsicht zu genießen. Viele die keine Ahnung haben kaufen so was für teuer Geld.... Einen nassen Keller mit minderwertigen Aufbau Die 5 Bilder habe ich ohne lange Such nur auf meinem Weg zur Arbeit gemacht
  15. Wenn Mietspiegel die Miete widerspiegeln, dann falten Zitronenfalter auch Zitronen.
×
×
  • Create New...