Jump to content
Immopreneur.de | Community für erfolgreiche Immobilieninvestoren

Matt

Members
  • Content Count

    297
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    3

Matt last won the day on March 13 2018

Matt had the most liked content!

Community Reputation

119 Helfer

2 Followers

About Matt

  • Rank
    Profi-Investor

Recent Profile Visitors

1652 profile views
  1. Einfach vor Einzug einen E-check machen lassen, und die Elektroanlage falls nötig ertüchtigen lassen. Eine Sicherung fliegt nicht von selber raus, und wenn die Elektroanlage in Ordnung ist, kommen nur noch defekte Geräte in Betracht. 60er Jahre 2 adrige Leitungen und Schraubsicherungsautomaten gehören ins Museum...
  2. Experten warnen vor Immobilien-Preisblase: Deutschland drohen drastische Folgen Interessanter Artikel vom Focus... Ob es bald wieder Berichte von Schrottimmobilien gibt? https://www.focus.de/immobilien/finanzieren/neue-studie-mit-kuenstlicher-intelligenz-experten-warnen-vor-immobilien-preisblase-deutschland-drohen-drastische-folgen_id_11008939.html
  3. Ich würde die Sache eher von der praktischen Seite her angehen, das ist billiger wie jeder Anwalt.. https://www.fliesenhandel-schittek.de/ersatzfliesen/
  4. Man kann Apfel nicht mit Birnen vergleichen. Faktor 15 mit guter Bausubstanz in guter Lage kann ein Schnäppchen sein, und Faktor 10 in schlechter Lage mit viel Leerstand und schlechter Bausubstanz kann ein Fass ohne Boden werden. Wie ist die Marktlage? Lässt sich die Miete in absehbarer Zeit steigern? Oder ist die Miete schon am Limit? Wenn die Lage stimmt schaue ich mir auch Faktor 20 an... Aber in den letzten 3 Jahren ist der Markt völlig aus dem Ruder gelaufen... Ich halte lieber das Pulver trocken und suche lieber solange passende Objekte wo Preis und Leistung passen.
  5. Die Begründung kommt auf den Einzelfall an, wenn man mit "Textbausteinen" kommt, dann ist das keine echte Begründung... Zuerst nenne ich die positiven Dinge, dann geht es an die Kritikpunkte, Mieteinnahmen, Klientel, Dach, Keller Haustechnik, je nach dem was im argen ist... fundierte Kostenschätzungen machen manchmal Eindruck, weil für manche Mängel liegen schon Angebote vor, und wen man dann noch neue Mängel entdeckt, dann überdenkt manch einer doch noch mal den Preis.. Effektiv ist auch die "good cop bad cop" Methode... = immer zu zweit auf eine Besichtigung, einer findet die Bude toll, und der Andere findet die versteckten Mängel...
  6. Als Minijobber halten sich die Kosten und der bürokratische Aufwand im Rahmen... und der Arbeitnehmer hat eine Unfallversicherung. Der einzige Vorteil einer Dienstwohnung ist, das bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses die Wohnung gekündigt werden kann..
  7. Meine Erfahrungen mit Reparaturen von "Meister Mieter" sind eher negativ. Da der Mieter nicht der Eigentümer ist, wird er nur das ALLER nötigste machen, und das nur mit dem billigsten Material und geringsten Zeitaufwand... und bis jetzt haben wir noch nicht einmal über die Fachkenntnisse des Mieters gesprochen... Die meisten Mieter sind unfähig (sorry) einen Heizkörper zu entlüften, ich durfte auch schon mal einem ausgewachsenen Ingenieur zeigen wie man mit Hilfe des Wundermittels WD40 ein klemmendes Heizkörperventil wieder gangbar macht... Meine Mutter hatte mal einen Maler als Mieter, der hat alles angepinselt, Schalter Steckdosen, die Glasflächen an den Fenstern hat er größtenteils verschont... sein Talent beim Fliesenlegen ist auch noch ausbaubar.... In meinen Wohnungen entscheide ich wer was wie macht, die Miete ist marktüblich, die Kleinreparaturen gesetzlich geregelt, das schafft keinen Unfrieden und ist stressfreier für beide Seiten.
  8. Ist denn in Gera der Faktor 16 wirklich der Marktwert? Wenn ich ein Objekt überteuert finde, und der Makler eine Nachfassaktion startet, oder das Objekt nach 2 Wochen immer noch online ist, dann kann ein Gegenangebot sinn machen, was hat man zu verlieren? das Objekt nicht kaufen weil es zu teuer ist? oder das Objekt nicht bekommen weil einer meint das es meht wert ist? Ich begründe ein Gegenangebot mit baulichen Mängel, der der Lage Bei Gegenangeboten sichere ich immer eine zügige Verkaufsabwicklung zu Manche Leute wollen einfach schnell verkaufen, da die Oma ins Altersheim muss, oder sie dem "Vermieterstress" nicht gewachsen sind....
  9. Neue Justizministerin will Anstieg der Mieten per Enteignungen stoppen https://www.welt.de/wirtschaft/bauenundsanieren/article196447033/Kostenexplosion-Neue-Justizministerin-will-Anstieg-der-Mieten-per-Enteignungen-stoppen.html
  10. Der Giftschrank wird weiter geöffnet... Langsam bekomme ich das Gefühl das hier aus einer Wohnungsknappheit eine Wohnungsnot erzeugt werden soll.... https://www.focus.de/immobilien/experten/gastbeitrag-von-rainer-zitelmann-horrorplaene-der-regierung-so-werden-hausbesitzer-schleichend-vom-staat-enteignet_id_10892193.html
  11. Wenn der Mietpreisdeckel erst mal da ist, dann wird er wohl nie wieder abgeschafft, denn würde den Verlust von Wahlen bedeuten! Mietpreisdeckel = Populismus Wohnungen werden gebaut, aber eben Eigentumswohnungen.... wohl dem der Geld hat... Oder wohl dem der bereits eine Wohnung hat Oder wohl dem der nichts hat, keine Arbeit, kein Beruf, keine Lust aber viele Schulden, der kommt dann in Genuss einer Sozialwohnung Schlimm sind die Leute mit mittleren Einkommen + mittleren Ersparnissen, = jeder der keine Eigentumswohnung hat oder kein Sozialfall ist wird langfristig nicht in der Stadt bleiben können... Warum lernen wir nicht auch aus der Geschichte unserer Nachbarn: https://www.immobilienscout24.de/ratgeber/mietpreisbremse/fragen/ausland.html Das einzig positive was ist sehe ist das die in Deutschland sehr niedrige Eigentumsrate mittelfristig steigen wird....
  12. Die meisten Politiker werden schon Eigentum haben, aber die wollen auch gewählt werden, und deshalb machen die das was mehr Wählerstimmen bringt... Also Grundsteuer auf die Eigentümer.... so was könnte man auch Populismus nennen. Andererseits wollen die nach der Bankenkriese auch keine Immobilienkriese....
  13. Ohne groß nachdenken! Schließe die Wohnung an die Zentralheizung an! Da Du die einzige Heizwerttherme im Haus hast, gehe ich davon aus das du einen eigenen Kaminzug hast, diesen kannst Du auch ohne riesigen Aufwand mit PE Rohr auf Brennwerttechnik umrüsten. Die Heizwertthermen werden nach wie vor gebaut, und dürfen auch eingebaut werden, eine definitive Antwort bekommst Du auch von Deinem Schornsteinfeger, das ist auch der einzige der dir die Heizwerttherme untersagen kann.
  14. Ich sehe das auch als einen Schritt zu mehr Marktwirtschaft, man muss sich nur mal die Immobilieninserate in den UAS anschauen, dann weiß man das unsere Makler Amateure sind. In ländlichen Lagen mit schwacher Nachfrage zahlt schon heute der Verkäufer, und in guten Lagen heißt der eigentliche Makler Immobilienscout.
  15. In welcher Stadt ist das? Ich würde hier den Installateur wechseln und eine zweite Meinung einholen... Jemand der sich auf Gasthermen spezialisiert hat... Ist das ein Junkers Gerät? Mache mal ein Bilder von dem Gerät
×
×
  • Create New...