Matt

Member
  • Gesamte Inhalte

    223
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    3

Matt last won the day on March 13 2018

Matt had the most liked content!

Ansehen in der Community

85 Helfer

2 User folgen diesem Benutzer

Über Matt

  • Rang
    Investor

Letzte Besucher des Profils

1.386 Profilaufrufe
  1. Matt

    Enteignung/Verstaatlichung von Immobilien

    Hallo Hajo, die Erstellungskosten für Wohngebäude sind in den letzten 20 Jahren völlig aus dem Ruder gelaufen, und das hauptsächlich wegen gesetzlicher Auflagen, selbst wenn man das Grundstück geschenkt bekommen würde muss man bei einem MFH mit Erstellungskosten von mindestens 3000,-€ /m² rechnen, das ist bei 10,-€ Miete / m² Faktor 25 ohne Grundstück.... das legt den Mietwohnungsbau im unteren Segment lahm... Wenn Du auf VONOVIA schimpfst, dann schaue Dir mal an welche Kosten und Vorschriften in den letzten 20 Jahren entstanden sind. Brandschutz, Brennwertkessel, Wärmdämmung, Legionellen, Rauchmelder, Mindestlohn... Früher gab es einen festen Hausmeister der sich um alles gekümmert hat, und kleinere Reparaturen selber ausgeführt hat.... heute gibt es nur noch Reinigungskräfte die Fremdfirmen für Reparaturen anrufen, für alles wird ein Gutachten benötigt... Genehmigungen.... keiner will oder kann noch etwas verantworten... Die Lohnnebenkosten sind exorbitant gestiegen... (unfähige) Mitarbeiter sind fast unkündbar.... das Thema Arbeitssicherheit treibt auch teilweise Stielblüten.... wie z.b. Warnwesten Leiterprüfung durch Leiterbeauftragte +zugehörige jährliche wiederkehrende Unterweisungen über Benutzung von Leitern... Wir als kleine private Vermieter können unsere Kosten im Griff behalten, bei Konzernen sieht das völlig anders aus, und ein Konzern muss auch an "südosteuropäische landfahrende Minderheiten" vermieten, ohne jede Chance diese jemals wieder los zu werden... Vandalismusschäden sind auch ein Thema das Konzerne mehr betrifft als uns... ebenso Ordnung und Sauberkeit Wir können mit Mietern direkt reden und unbürokratische schnelle individuelle Sonderlösungen finden, Konzerne benötigen Gutachter und ziehen den vollen Klageweg durch.... ich denke hier z.B. an Schimmel.... Das Fernsehen berichtet hier nur sehr einseitig und sehr Mieterfreundlich
  2. Matt

    Kosten für Werkzeug

    Ich mache das seit Jahren, Das FA hatte nie einen Einwand. Ein Pinsel ist auch ein Werkzeug, zwar ein kurzlebiges aber den setzt Du auch ab... Ein Eimer Farbe könnte ja auch für Eigenverbrauch statt für Vermietung sein. Natürlich nutzt man den Boschhammer auch mal im Privaten Bereich, aber man nutzt auch privates Werkzeug für die Vermietung.
  3. Du solltest selbst ein Auge darauf werfen das die 15% ohne Märchensteuer in den ersten 3 Jahren nicht überschritten werden.... = Sanierungen verschieben oder weniger umfangreich durchführen... Wenn das Finanzamt Dir mitteilt das Du die 15% überschritten hat, dann wirst Du Dich sehr freuen die Kosten auf 50 Jahre absetzen zu können... Renovierungsplanung und Kostenübersicht sparen mehr Geld als blinder Aktionismus
  4. Matt

    Enteignung/Verstaatlichung von Immobilien

    Auferstanden aus Ruinen und der SED zugewannt. Wenn alle in den letzten 10 Jahren in Berlin verhinderten Wohnungen gebaut worden wären, dann gäbe es in Berlin auch keine Wohnungsnot.. Von der DDR lernen heißt versagen lernen... Haben die Leute denn vollkommen vergessen was 40 Jahre "soziale Gerechtigkeit (Sozialismus)" angerichtet haben? Die können nicht einmal einen Flughafen bauen, mit Vorschriften die sie selber erlassen haben... Bausenator Schmidt zeigt uns hier wie man Wohnungen nach den neuesten Energieeinsparungsverordnungen so baut das man mit 5,-€/m² Miete nicht Pleite geht... ganz einfach in dem man diese von Investoren bauen lässt, und diese nach Fertigstellung enteignet.. Vorwärts immer Rückwärts immer!
  5. 5 000 000 € durch 30 und durch 12 = 13 888 Euro im Monat eine interessante Frage wäre auch wie hoch sind die monatlichen Mieteinnahmen? 5.000.000 € cash klingt gut... Aber was ist mit dem Thema Inflation? Was nutzt einem die Kohle wenn man im Jahr 2050 für 5 000 000 € noch ein Pfund Butter bekommt.
  6. Meine Vorgehensweise: Übergabeprotokoll mit dem Altmieter, dort u.a. Erfassung der Zählerstände. E-Mail an den Grundversorger mit dem im Protokoll genannten Zählerständen + Zählernummern + Bilder der Zähler. Danach Renovierung, ggf. Leerstand Ich habe mit meinem Grundversorger (Mainova) eine Vereinbarung getroffen das ich nur eine einzige Rechnung für die Renovierungsphasen bekomme. = eine einzige Rechnung ohne Abschlagszahlungen. Übergabeprotokoll mit dem Neumieter, dort u.a. Erfassung der Zählerstände. E-Mail an den Grundversorger mit dem im Protokoll genannten Zählerständen + Zählernummern + Bilder der Zähler. Die Energiekosten sind genau wie Farbe und Tapeten.. Materialkosten für die Renovierung und damit als Erhaltungskosten steuerlich absetzbar. Für die Zeit des Leerstandes erstelle ich mir auch am Jahresende eine Nebenkostenabrechnung, diese ist ebenfalls als Erhaltungskosten steuerlich absetzbar.
  7. Bei der Sparkasse wird der BMW und Benzfahrer gemobbt wenn er seine Raten nicht rechtzeitig zahlen kann. Jedem das seine, rechne mal nach wie viel Zeit Du im Auto sitzt.... Jeder hat im Leben ein anders Steckenpferdchen, vor 25 Jahren stand ich vor der Wahl Meisterbrief oder nagelneuer Calibra... ich habe mich gegen den Opel entschieden.. wenn ich jetzt im warmen Büro auf meine Gehaltsabrechnung im ö.D. sehe, dann weiß ich das es kein Fehler war..
  8. Das ganze kostet zwischen 1500,-€ und 25000,-€ Die wichtigsten Fragen sind: Wo ist die Wohnung? Görlitz? München? Verputzen = Risse spachteln, oder alten Putz entfernen und neu verputzen im 8. Stockwerk ohne Aufzug...
  9. Matt

    MIETVERTRAG

    Hallo Luka, bei mir klingeln da mindestens 2 Alarmglocken gleichzeitig sturm! 1 Schimmel ist gesundheitsschädlich, und ein Mietvertrag bei dem der Schimmel geduldet werden muss ist sittenwidrig! Wenn Du Pech hast wirst Du noch auf Beseitigung verklagt. Hast Du schon die Ursache des Schimmels herausgefunden? Nur wenn die Ursache bekannt ist, dann kannst Du den Schimmel auch wirksam bekämpfen. Ist den Mieter Bausachverständiger und Sanierer in einer Person? 2. Wer so schnell einziehen (muss) hat meistens Probleme mit seinem Vorvermieter.... diese Probleme übertragen sich seltsamerweise immer und immerwieder auf den nächsten Vermieter. Meine Devise lautet: Keine Experimente! das sagte schon mein Lieblingskanzler Adenauer Gutes Geld für gute Ware = kein Ärger Ich suche immer den bestmöglichen Mieter mit stabilen Einkommen, und diese Leute ziehen nicht in Schimmelbuden ein. Wenn Dein geplanter Mieter den Schimmel selber beseitigen will, dann möchte er auch eine entsprechend niedrige Miete zahlen.... das geht auf Kosten Deines Cashflows...
  10. Matt

    Erbrecht

    Ich wüsste einen Weg... Du könntest auf "Auflösung der Erbengemeinschaft" klagen, danach wird das Haus zwangsversteigert.... Aber dieser Schuss kann nach hinten losgehen... und sollte nur das letzte Mittel sein
  11. Was hat die Sache einschließlich Gerichtskosten jetzt gekostet? Wie hoch war der Zeitaufwand? Der Vorschlag von JB007 mit dem Vergleichsangebot war nicht schlecht... Wie ist jetzt das Verhältnis mit dem Mieter... wahrscheinlich tanzt er Dir jetzt vollkommen auf dem Kopf rum...
  12. Ludwig Erhard hat Wohlstand für alle versprochen, und den meisten Leuten ging es besser als je zuvor Walter Ulbricht schaffte es immerhin das es allen gleich schlecht ging... Überholen ohne Einzuholen Erich Hornecker wollte das Wohnungsproblem bis zum Jahr 2000 lösen, das sozialistische Grundübel der Wohnungsnot wurde schon 1989 gelöst
  13. Mit Autos kann man viel Geld verbrennen Aber irgendwas brauchst der Mensch als Selbstbelohnung Dein Mercedes ist eine Geldvernichtungsmaschine, aber ein 500€ Corsa erst recht Für mich muss ein Auto zuverlässig, sicher, sparsam, und praktisch sein.., die Anhängerkupplung ist wichtiger als Alufelgen Ich kaufe mir immer einen ca. 3 Jahre alten Golf, der ist zwar nicht billig aber über die Zeit kosteneffizient
  14. Berlin will mit Enteignungen günstigen Wohnraum schaffen! https://www.focus.de/politik/deutschland/kommentar-berlin-will-mit-enteignungen-guenstigen-wohnraum-schaffen-das-ist-die-falsche-antwort_id_10160271.html Dieser Artikel gibt Aufschluss über das was uns erwartet sollte Rot Rot Grün mal Bundesweit an die Macht kommen.. 54,8% für Enteignung! Haben die denn alle die DDR vergessen? Wo staatliche Wohnungen schneller verfielen als man Arbeiterwohnregale nachbauen konnte. Sind 70 Jahre soziale Marktwirtschaft jetzt Geschichte? Nur wenn man Baut entstehen neue Wohnungen! um bauen zu können benötigt man Flächen! Berlin ist Pleite, Investitionen werden verhindert... wer soll das bedingungslose Grundeinkommen finanzieren? http://googlecampusverhindern.blogsport.de/2018/10/24/pressemitteilung-zur-absage-der-google-campus-plaene-in-berlin-kreuzberg/ https://www.tagesspiegel.de/berlin/wohnungsnot-in-berlin-niemand-hat-die-absicht-eine-wohnung-zu-genehmigen/22581126.html
  15. Matt

    Ausbaukosten bei Neubau - steuerliche Behandlung

    100% Absetzen geht nur bei Erhaltungsaufwand.... Neu Bauen ist NEU erstellen und nicht erhalten... Wenn Du in einer Mittelalterburg erstmals den Dachboden ausbaust, dann erstellst Du neuen Wohnraum... = 50 Jahre absetzen Wenn in einem Neubau das 2 Wochen alte Bad ersetzt werden muss, dann ist das Erhaltungsaufwand und kann zu 100% abgesetzt werden...