Jump to content
Immopreneur.de | Community für erfolgreiche Immobilieninvestoren

MACODA

Members
  • Content Count

    58
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

MACODA last won the day on September 21 2016

MACODA had the most liked content!

Community Reputation

27 beliebt

1 Follower

About MACODA

  • Rank
    Starter
  • Birthday 01/04/1978

Recent Profile Visitors

1211 profile views
  1. Leipzig Spielt nächste Saison in der Champions League!!
  2. @Klammsi Es gibt auch Banken (ING Diba z.B.) bei denen man die Tilgungsrate bis zu 2 mal kostenlos ändern kann. Sondertilgungen bis zu 5 % der Kreditsumme sind zusätzlich pro Kalenderjahr möglich. Ich persönlich tilge immer so hoch, wie es nur irgend geht. Andere Meinungen und Argumente kannst du unter Hohe Tilgungsraten und kurze Kreditlaufzeiten nachlesen. Vielleicht findest du da eine Antwort auf deine Frage
  3. Außer, dass die Steuervorteile wegfallen 😉
  4. In Berlin ist es zur Zeit sehr schwer eine Nettorendite von >5 % zu realisieren. Absoluter Boommarkt! Suchen und eventuell später mal investieren solltest du aber auch nicht unbedingt in deiner unmittelbaren Umgebung, sondern Deutschlandweit. Dafür ist Immobilienscout als Orientierung sehr gut geeignet. Man kann dort auch noch gute bis sehr gute Investments finden. In der Regel findest du aber "off market" lukrativere oder bessere Angebote mit einer unter Umständen viel höheren Rendite. An die ranzukommen ist allerdings sehr viel schwieriger. Du musst Netzwerken, aktive Suche vor Ort betreiben, auf dich aufmerksam machen, sehr viel Zeit investieren usw. Ich persönlich arbeite sehr viel mit Immobilienscout, da beruflich wenig Zeit für intensive Immobilieninvestments wie oben beschrieben bleibt und fahre damit sehr gut. Nachteil ist eine unter Umständen niedrigere Rendite. Man sollte als nebenberuflicher Immobilieninvestor aber auch immer Aufwand und dadurch bessere Rendite ins Verhältnis setzen. Zeit kann auch Rendite sein oder zumindest Opportunitätskosten verursachen, wenn sie nicht sinnvoll genutzt wird.
  5. Der Artikel fasst die möglichen Szenarien ganz gut zusammen: http://www.krisenvorsorge.com/immobilien-in-der-krise/ 1929 sind die Preise bis zu 80 % gefallen! Zwei wichtige Tipps für alle Immobiliendarlehen 1. Bei bestehenden Krediten sollten Sie bei Ihrer Bank eine Teillöschungsbewilligung über den Teil der bereits getilgten Hypothek fordern. Die Grundschuld kann anteilig gelöscht werden. Das kostet etwas Geld, verhindert jedoch, dass ein Aufkäufer des Darlehens die ursprüngliche, volle Grundschuld vollstrecken kann. 2. Sie können mit Ihrer Bank vereinbaren, dass ein Verkauf des Darlehens ausgeschlossen wird. Die Bank sollte das eigentlich ohne Gebühren mitmachen, doch es könnte sein, dass dafür ein halbes Prozent mehr Zins verlangt wird. Das sollte Ihnen Ihre Sicherheit allerdings wert sein. Hat damit jemand schon Erfahrungen gesammelt und bei seiner Bank angefragt???
  6. Sorry, aber ein öffentliches Forum dient wohl dazu, sich mit allen Mitgliedern auszutauschen. Wenn mich nur die Meinung eines Einzelnen interessiert, dann kann ich den doch privat anschreiben oder halt per PN. No offens! Wollte mir nur über den Sinn bzw. die Regeln des Forums im klaren werden. Deshalb hab ich mich ja auch getraut auf deine Frage zu antworten.
  7. Buchtip zum Thema: https://www.amazon.de/gp/aw/d/3527508392/ref=mp_s_a_1_fkmr0_2?__mk_de_DE=ÅMÅZÕÑ&qid=1474546145&sr=8-2-fkmr0&pi=AC_SX236_SY340_QL65&keywords=dollar+finanzsystem
  8. Ich dachte, dass es sich hier um ein öffentliches Forum handelt ???
  9. Deshalb ja auch der Titel: "Der Crash ist die Lösung." Ich persönlich gehe auch sehr stark davon aus, dass das weltweite Finanzsystem kollabiert und der Dollar dann Geschichte ist. Zeitraum: 5-15 Jahre. Warum dennoch in Immobilien investieren??? 1. Immer noch am sichersten, ausser Gold oder Wald 2. E=K+S Einkommen = Konsum + Sparen (oder Konsum in der Zukunft) Mehr konsumieren als jetzt brauch ich nicht. Ergo: Sparen Ergo: Meiner Meinung nach sinnvollste Art des Sparens: InvestmentImmobilien.
  10. Das erste von ihnen ist auch super: https://www.amazon.de/größte-Raubzug-Geschichte-Fleißigen-Reichen/dp/382882949X @Heman16 Schreib mir mal wie du es fandest!
  11. Dann hast du doch alles richtig gemacht! Warum dann dein etwas negativer Beitrag über ein Investment in der Nähe von Berlin, welches nicht ganz so gut läuft wie du es dir vorher gedacht hast??? Auch das ist ganz normal, wenn man investiert. Buffet hat schon zig mal in seinem Leben ein Investment bereut und Aktien auch mit Verlust wieder abgestoßen!! Dennoch der 3. reichste Mensch der Welt! Warren Buffett: Die Fehlgriffe des Multi-Milliardärs http://www.deraktionaer.de/aktie/warren-buffett-die-fehlgriffe-des-multi-milliardaers-130720.htm
  12. Da gebe ich dir absolut recht!! Ich empfehle die Bücher von Weik und Friedrich. Der Crash ist die Lösung: Warum der finale Kollaps kommt und wie Sie Ihr Vermögen retten https://www.amazon.de/Crash-ist-die-Lösung-Vermögen/dp/3847905546 Brilliant geschrieben!!
  13. @Christian Beyer Investiert in: Friedrichshain, Pankow, Möckern, Gohlis Süd und Zentrum Nordwest. Chancen sehe ich immernoch in Leipzig. Deshalb ja mein Nachhaken, was gegen Leipzig spricht. Oder dafür. Ein Austauschen von Meinungen, Einschätzungen oder sogar Investmentideen ist doch der Sinn dieses Forums! Oder ??? Grundsätzlich fürchte ich aber so ähnlich wie du, dass nicht nur Leipzig abgefrühstückt ist, sondern eher generell der gesamte Immobilienmarkt. Kommt mir so vor wie am Anfang der Jahrtausendwende als jeder in den Neuen Markt investiert hat und Internetfirmen ohne Sinn und Verstand gekauft wurden. EmTV und Co. Mittlerweile scheint es hip zu sein auf " Immos zu machen." Deshalb meine Skepsis. Vielleicht passt das ganz gut: Sei gierig, wenn die anderen Angst haben, und ängstlich, wenn sie gierig sind“, sagt Buffett.
  14. Was spricht denn genau für welche anderen Orte ? Auch Berlin hatte mal einen Faktor von 10. Da hat Herr Sell z.B. zum richtigen Zeitpunkt den richtigen Riecher gehabt und zugeschlagen. Ich persönlich glaube nicht, dass sich Berlin in den nächsten Jahren wieder Richtung Faktor 10 entwickeln wird. Ähnlich könnte es auch Leipzig mal so sein. Dort war ein Faktor von 10 mal Normalität wie @Arnd Uftring richtiger Weise schon mal erwähnt hat. Wahrscheinlich war der Faktor teilweise damals sogar noch geringer. Heutzutage ist dem aber nicht mehr so und die Frage, die sich stellt ist, ob aus einem Vermieter ein Mietermarkt wird. Eine Glaskugel haben wir leider nicht !?! Wohin entwickelt sich denn Gold ??? Richtung 5.000 € oder eher wieder Richtung 1.000 € ? Zum Schmöckern mal eine Analyse aus dem Jahr 2005: Analyse der Anfangsrenditen in Frankfurt, Paris, London & New York Ein Beitrag zur Vergleichbarkeit von Immobilienrenditen http://www.real-estate.bwl.tu-darmstadt.de/media/bwl9/dateien/arbeitspapiere/arbeitspapier_1_renditevergleich.pdf Heute sind wir alle schlauer. Also nochmal die Frage: Was spricht denn genau für welche anderen Orte ?
  15. Welche ? Ist denn der Faktor wirklich alles ?? Was ist mit Wertsteigerung ? Oder äußerst positiven Prognosen ? Einen super Faktor krieg ich auch in Duisburg !? Oder Flensburg ?! Gibt es noch andere Argumente, die gegen Leipzig sprechen außer Faktor???
×
×
  • Create New...