ekki54

Member
  • Gesamte Inhalte

    307
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    2

ekki54 last won the day on August 27

ekki54 had the most liked content!

Ansehen in der Community

144 Helfer

19 User folgen diesem Benutzer

See all followers

Über ekki54

  • Rang
    Profi-Investor

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. ekki54

    Prüfung nach Reservierung?

    Sieh es mal andersrum: Der Käufer (speziell bei Privatpersonen stelle ich dies immer wieder fest) möchte sicher sein, dass sein anvisiertes Objekt nicht an jemand anderen verkauft wird. Er benötigt aber z.B. noch 2-3 Wochen, um eine Finanzierungszusage zu haben. Wenn ich als Makler keine feste Zusage für dieses Objekt habe (z.B. mit 5-10% der zu erwartenden Provision, Betrag wird natürlich voll angerechnet), dann kann es schnell passieren, dass ein anderer Interessent den Vorzug bekommt. Und der erste ist sauer (wenn er bei mir keine verbindliche Reservierung gemacht hat), weil er das Objekt bereits gedanklich als sein Eigenes betrachtet hat. Wennn er verbindlich reserviert hat, dann stelle ich alle Vermarktungsaktivitäten ein. Leider wollen Käufer am liebsten kostenlos ein Objekt (oder auch verschiedene) reserviert haben, da ein Rückzug ja folgenlos wäre. Ich kann meine Vermarktungsaktivität nur dann einstellen, wenn Verbindlichkeit hergestellt worden ist. Ich bin ja auch beim Verkäufer in der Pflicht, den Verkauf so zeitnah wie möglich abzuwickeln, denn er zahlt mir ja auch einen Teil der Provision.
  2. weisst du denn, ob sie damals bei der Versteigerung weggegangen ist, und zu welchem Preis?
  3. @Eduard H.: vielleicht magst du mir (Immobilienmakler) mal helfen. Es scheint mir sehr unökonomisch, so viele erfolglose Besichtigungen durchzuführen. Ein halber bis ein ganzer Tag ist da ja schnell verbraucht. Hat sich die Papierlage / Exposé so viel anders dargestellt als die Realität? Die nackten Zahlen sollten ja bereits aus den Unterlagen hervorgehen, bevor eine Besichtigung ins Auge gefasst wird. Ich versuche, meinen Interessenten nach Möglichkeit vorab (inkl. eines Besichtigungsvideos) genau diese Infos zu geben, um erfolglose Termine für beide Seiten zu vermeiden. Kannst du was zu deiner Vorgehensweise schreiben?
  4. das heisst aber auch, dass du 40-60x die Maklerdienstleistung kostenlos in Anspruch nimmst. Ich hoffe, du jammerst dann aber auch nicht über das Provisionsverlangen bei einem erfolgreichem Kauf. Ich frage vor einer Besichtigung auch, ob mein Interessent vorher bereits ein Bankgespräch geführt hat und sich darüber im klaren ist, bis zu welcher Höhe seine Bank mitgeht. Dies muss nicht unbedingt in schriftlicher Form vorliegen, aber eine Besichtigung. ohne überhaupt die Finanzierbarkeit geklärt zu haben, lehne ich wegen entsprechend schlechter Erfahrung auch ab. (Ich bin Makler)
  5. Meine Erfahrung bei den Mieten seit Einführung des Bestellerprinzips: Es stehen jede Woche 6-10 Personen bei mir im Maklerbüro unde suchen dringend eine Wohnung. Leider kann ich diese Kundschaft nicht mehr bedienen. Ich muss ja exklusiv eine Wohnung hierfür suchen, und wenn die Wohnung nicht gefällt, ist sie verbrannt. Die Suchenden müssen jetzt selbst Geld in die Hand nehmen für Inserate etc, ohne zu wissen, ob es zum Erfolg führt. Ich habe vor Einführung des Bestellerprinzips die Provision immer zwischen Mieter und Vermieter aufgeteilt und alle waren glücklich. ICh darf die Provision nicht mehr teilen.... Sind die Mieten gesunken oder Wohnungen leichter zu finden seit Einführung? Ganz im Gegenteil bei mir im Großraum Stuttgart. Bei den Kaufpreisen erlebe ich immer wieder, dass Privatverkäufer weit überhöhte Vorstellungen haben, was ihre Immobilie denn wert sei. Der Makler zeigt ihm auf, wie die Marktsituation wirklich ist. Und geht auch nur dann mit einem realistischem Preis in den Markt, weil er sonst sein eigenes Geld verbrennt. Deshalb führt es oft zu falschen Ergebnissen, wenn Käufer denken, dass sie wirklich gespart haben, wenn sie ohne Makler von privat kaufen. Und in Baden-Württemberg wird in der Regel die Maklerprovision zwischen Käufer und Verkäufer geteilt, im Gegensatz zu den nördlichen und östlichen Bundesländern, wo allein der Käufer die Provision zahlt.
  6. ekki54

    Aufteilung der Gebühren und Abgaben nach Kauf

    Ab dem Zeitpunkt der Inbesitznahme (Ab hier bekommst du ja auch die Mieten) ist es üblich, dass die anteiligen Beiträge für Steuern, Wasser,... zwischen den Alt- und Neu-Eigentümer aufgeteilt werden, auch wenn die Rechnung hierfür vorher ausgestellt wurde.
  7. ekki54

    Alter Eigentümer verstorben - Hausgeldnachzahlung

    Ich bin wirklich verzweifelt! Als Investor wirst du lernen müssen, auch mal Forderungen abschreiben zu müssen. 650€ sollten dich nicht verzweifeln lassen. Ich wünsche dir dennoch, dass du mit den Erben noch erfolgreich eine Lösung findest.
  8. ekki54

    Alter Eigentümer verstorben - Hausgeldnachzahlung

    Über welche Beträge reden wir denn hier?
  9. ekki54

    Zuordnung von Kreditfinanzierungen

    willst du wirklich wegen ein paar Euro Zinsersparnis irgendwelche Risiken eingehen? Über wieviel Euro Zins reden wir denn?
  10. ekki54

    Wohnfläche im Kaufvertrag - üblich oder nicht?

    Was ist daran verdächtig, wenn der Käufer diese Textpassagen auf eigenen Wunsch drin haben möchte? Klarheit schafft letztendlich nur der Meterstab. Für die Verteilung der Kosten innerhalb der Eigentümergemeinschaft bleibt aber die Teilungserklärung maßgeblich.
  11. In einer kleinen Zeitungsanzeige schaffst du es nicht, das ganze Spektrum abzuhandeln. Der erste Schritt wäre, Kontakt zu potentiellen älteren Eigenheimbesitzern, am besten ohne Erben, zu bekommen. Und dies am besten dadurch, dass du Ihnen 1-2 Probleme abnimmst, z.B. das die Rente nicht reicht, um sich im Alter ein schöneres Leben zu gönnen, da das Vermögen in der Immobilie gebunden ist. Zahlen würde ich erst beim konkreten Termin auf den Tisch bringen. Hier kannst du, nachdem Ihr die Problemfelder behandelt habt, den Anbieter fragen, was ihm die Lösung des Problems wert ist, und dann schauen, ob Ihr zu einer Übereinkunft kommt. Schau auch mal hier: https://youtu.be/o0pekeWdU1I?list=PLkHaRkNItByAyolMtAORfgrdZB23sIOUv
  12. Schickt mir eure Whatsapp Nummern, dann kann ich euch zur Stuttgarter Gruppe hinzu fügen Edit: Ansprechpartner ist jetzt [email protected]
  13. Heute bei t-online: Startseite » Wirtschaft » Der Börsen-Tag » Der Börsen-Tag : Boom am Ende? Wohnungs-Preise in Stockholm brechen ein Wirtschaft Montag, 15. Januar 2018 Der Börsen-TagBoom am Ende? Wohnungs-Preise in Stockholm brechen ein In kaum einem anderen Land Europas haben die Preise für Häuser und Wohnungen in den vergangenen Jahren so rasant zugenommen wie in Schweden. Doch der Trend gerät mächtig ins Stocken: Der HOX/Valueguard Index, der die Preisentwicklung für Wohneigentum wiedergibt, fällt im Dezember im Jahresvergleich um 2,5 Prozent - der größte Preisrutsch seit sechs Jahren. Die Preise für Wohnungen in der Hauptstadt Stockholm rutschen sogar um 9 Prozent ab. In der vergangenen drei Monaten sind Häuser und Wohnungen um fast 8 Prozent billiger geworden - der größte Rückgang seit der Finanzkrise 2008.
  14. ekki54

    Wege bei Verkauf Steuern zu sparen

    Ich biete das Buch "Steuern steuern" von Johann C. Köber für 40€ incl. Versand an. Nur einmal gelesen. Neupreis: 49,95. Anfragen am besten per PN.
  15. ekki54

    Steuer verstehen

    Ich biete das Buch "Steuern steuern" von Johann C. Köber für 40€ incl. Versand an. Nur einmal gelesen. Neupreis: 49,95. Anfragen am besten per PN.