Jump to content
Immopreneur.de | Community

LaMa

Members
  • Content Count

    2
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About LaMa

  • Rank
    Newbie

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo zusammen, ich hatte letztes Jahr eine Immobilie erworben und diese damit nun erstmals in der Steuererklärung aufgeführt. Unter anderem habe ich auch eine vom BMF-Tool abweichende Kaufpreisaufteilung schriftlich erklärt. Würdet ihr gleich bei Abgabe gewisse Belege/Berechnungen (wie z.B. Auszug der Berechnung im BMF-Tool) beilegen? Oder würdet ihr gar nichts beilegen und das FA meldet sich dann schon mit ner Liste an gewünschten Dokumenten? Danke für eure Einschätzungen!
  2. Hallo liebe Immopreneure, ich habe letztes Jahr ein Hanghaus im Großraum München gekauft und stehe nun vor der Frage, welche "Grundstücksart" im BMF-Tool die (aus Sicht des FA) richtige ist. EFH/ZFH: Doppel- und Reihenendh., KG, EG, DG nicht ausgebaut oder EFH/ZFH: Doppel- und Reihenendh., EG, OG, nicht unterkellert, DG nicht ausgebaut Sprich: ist das untere Geschoss, das hinten im Hang, also unter der Erde ist und vorne ebenerdig Zutritt zur Terrasse verschafft, als Keller oder als EG zu definieren? Gibt es hierzu Anhaltspunkte wie das aus Sicht des FA korrekt zu definieren ist? Ich frage deshalb, weil eine der beiden Optionen mir bizarrerweise 50% mehr Gebäudewert bringt und noch bizarrer ist, es ist nicht die Option, die ihr für die wertvollere halten würdet! Weiß hierzu jemand was?
×
×
  • Create New...