Jump to content
Immopreneur.de | Community für erfolgreiche Immobilieninvestoren

JüngerJesu

Members
  • Content Count

    3
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About JüngerJesu

  • Rank
    Newbie
  1. Vielen Dank für eure Antworten. Die Infos haben uns bei unseren Entscheidungen geholfen. Viele Grüße Kevin
  2. Vielen Dank für die Antwort. ich hoffe es ist ok, wenn ich einfach DU sagen darf?! Du meinst, dass meine Frau das Haus einfach für 205.000€ verkaufen soll, und damit dann die Grunderwerbssteuer und Schenkungssteuer bezahlt. Das Problem hierbei ist, dass der Onkel und die Tante wollen, dass meine Frau es in ihrem Besitz hält und nach ihrem Tod dort einzieht. Das sind alte sehr schwierige Leute, die ihren eigenen Kopf haben. Was wir einfach nur möchten ist, dass meine Frau das Haus kostengünstig erhält. Nur die Frage ist wie? Aber, wie wäre es, wenn wir das Haus ganz offiziell mit Kaufvertrag Notariell kaufen und die Kaufnebenkosten alle bezahlen, aber den Kaufpreis dem Onkel und der Tante einfach nicht auszahlen. Prüft das jemand?
  3. Hallo Alle zusammen, ich bin ganz neu hier, und habe schon einen ganz speziellen Fall und bin hiermit auf der Suche nach einem Investor. Hier die Situation: Meine Frau hat einen alten und sehr kranken Onkel und auch eine alte und sehr kranke Tante. Die beiden haben meiner Frau vor 5 Monaten (August 2019) ihr Haus geschenkt. Verkehrswert 205.000€. Sie hat 11.000€ bar gespart. Nun muss die Grunderwerbssteuer seit längerem schon gezahlt werden in Höhe von 17.200€. Die Schenkungssteuer wird sich laut Steuerberater auf ca. 46.000€ belaufen. Das Problem ist, wir hatten uns auf die Paribas Bank verlassen, Monate lang, die alles erdenkliche von ihr wollte, um heute zu erfahren, dass Sie den Kredit ablehnt. Der Hintergrund ist: dass meine Frau eine negative Schufa hat und diese in Höhe von ca. 10.000€ eigentlich mitfinanziert werden sollte, aber sie es auch privat ausgeglichen kann, mit ihrem Ersparten. Ich habe jetzt zwei fragen an euch: 1. Wäre hier jemand interessiert uns einen Privat Kredit zu geben in Höhe von 60.000€. Die Konditionen können uns gerne vorgeschlagen werden. 2. Ich habe eine Idee und wollte fragen, ob es funktioniert: Wenn meine Frau die Schenkung rückgängig macht und das Haus einfach regulär ihrem Onkel und Ihrer Tante für 205.000€ abkaufen tut, müsste Sie doch offiziell nur die Kaufnebenkosten bezahlen und den Kaufpreis einfach so tun als ob. Oder geht das nicht?, weil irgendjemand den Kaufpreis überprüft, dass er tatsächlich auch gezahlt wurde? vielen Dank schonmal für eure Antworten!! Grüße Kevin
×
×
  • Create New...