Jump to content
Immopreneur.de | Community

KLaMita

Members
  • Content Count

    1
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

1 Neutral

About KLaMita

  • Rank
    Newbie
  1. Hallo an alle Immopreneure! Im Buch von Thomas Knedel habe ich zum ersten Mal die Empfehlung gelesen, den Grundbucheintrag löschen zu lassen nachdem ein Darlehen komplett getilgt/ zurückbezahlt wurde.Diesen Tipp habe ich auch im Internet einige Male gelesen (und dass man danach auf Eigentümergrundschuld umschreiben sollte) aber weder mein Notar, noch mein Banker konnte diese Ansicht teilen.Sie meinten es mache wenig Sinn denna) es besteht keine Gefahr wenn der Eintrag einfach stehen bleibt undb) es sei günstiger im späteren Bedarfsfall die Grundschuld umzuschreiben anstatt sie zu löschen und neu zu beantragen. Ich kann mir als Grund vorstellen, dass die Kreditgebende Bank solche "Grundschulden" als Wertpapier noch irgendwie verwerten/verkaufen kann... sicher weiß ich es nicht, aber ich denke dass ein Notar darüber Bescheid wissen müsste.Hat jemand hier fundierte Kenntnisse und kann mir den Hintergrund/Sachverhalt erklären warum Sie diese Empfehlung ausgesprochen wird? Herzlichen Dank für eure kostbare Zeit und den wertvollen Wissenstransfer! best, tony
×
×
  • Create New...