Jump to content
Immopreneur.de | Community für erfolgreiche Immobilieninvestoren

Nick Random

Members
  • Content Count

    64
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

Nick Random last won the day on February 11

Nick Random had the most liked content!

Community Reputation

21 Neutral

2 Followers

About Nick Random

  • Rank
    Starter

Recent Profile Visitors

1442 profile views
  1. Das kenne ich auch. Dein Berater hat recht, wenn es das ist was die Bank vorgibt. Nimm doch eine andere Bank? Ansonsten soll der Makler mal sein Geld verdienen. Der soll das beschaffen. Die Bank braucht in der Regel irgendein Dokument , um den Punkt auf ihrer Liste abzuhaken. Dann muss der Makler/Verkäufer halt mal kreativ werden (und jemanden finden, der das unterschreibt und Bauingenieur oder so ist). Wenn keine Anforderungen an die Qualifikation des Erstellers der W. gestellt werden, dann mach es doch selbst..
  2. Habe ich auch gelesen. Meine Quintessenz war, dass der Crash-Prophet keinerlei schlagenden Argumente hatte und auch keine für ihn theoretisch einfachen Fragen („Was löst den Crash aus?“) beantwortet hat. Für mich klare argumentative Überlegenheit von Bofinger..
  3. Glückwunsch! Und Glückwunsch auch zum heutigen 1. Geburtstags dieses Themas!
  4. Sehe ich ähnlich: eine bestehende Kita in Berlin wird noch auf lange Sicht gebraucht. Versuch doch mal, Dir eine Meinung zu bilden, wie die Chancen sind, dass sich ein Nachfolge-Betreiber findet. So zwei bis drei Jahre vor dem Ende des Vertrages dürftest Du in der Richtung sicher auch viel Unterstützung von den Eltern den dann betreuten Kinder erwarten können...
  5. Hello. mein Judiz sagt: Du bist nicht für Deine Mieter verantwortlich. Beispiel: Einer Deiner Mieter klaut mir mein Auto. Musst Du es mir zurückgeben?
  6. Die Fachleute sagen dazu wahrscheinlich erst mal nichts, sondern fragen nach dem Ort und den Zahlen... Verlink doch einfach vielleicht eins der vielen Inserate.
  7. Gilt im Steuerrecht nicht grundsätzlich das Zuflussprinzip? Sprich, wird für die Besteueung nicht immer auf den Geldeingang abgestellt?
  8. Solche Sachen können (leider) passieren. Ich würde mich als Sekretärin sehr freuen, wenn Du Ihr mitteilst, dass Du diese offenbar nicht für Dich bestimmte Fassung gelöscht hast. Ist auch gut fürs Karma...
  9. Dem würde ich gerne einen Aspekt entgegensetzen: Wer arbeitet, hat keine Zeit, Geld zu verdienen. Im Nachhinein hätte ich die Flexibilität des Studiums und vor allem die viele "Freizeit" zumindest teilweise für Immobilieninvestitionen nutzen sollen. Klar, Bonität, EK - alles mit gutem Job besser. Aber die Zeit fehlt dann oder auch die Lust nach einem vollen Tag arbeiten. Noch ein Aspekt: Wenn Du jung und ungebunden bist, kannst Du weniger verlieren und musst bei Deinen Erwägungen weniger externe Faktoren einbeziehen. Also, angesichts Deines ordentlich strukturierten Vorgehens ist mein Rat: Gib Vollgas; sieh zu, was jetzt schon geht. Warte nicht ab, wenn die Zahlen passen und Du es machen kannst.
  10. Ja, habe ich auch so verstanden. Ist aber erst mal nur LG Berlin. Für alle außerhalb heißt es halt Rechtsprechung weiter beobachten..
  11. Denke auch: DD. Nicht so ein Hype wie L ....
  12. Hallo, da hier bisher niemand geantwortet hat, schreibe ich mal etwas: Ich gehe davon aus, dass Du keine Hausverwaltung für die Verwaltung des Hauses beauftragen willst, denn sonst würde diese die Übernahme abwickeln. Gleichwohl könntest Du nur für den Punkt der Übergabe dennoch eine Hausverwaltung Deines Vertrauens beauftragen, Dir zu helfen. Du würdest dann einen Beratungsauftrag vereinbaren. Dazu könnte gehören: (i) die Abwicklung der Übernahme der Kautionen (geht m.E. nur mit Zustimmung der Mieter) und die Einrichtung der Konten; (ii) die Feststellung und Klärung der Übernahme aller Dienstleistungsverträge (zB Hausmeister), (iii) die Prüfung des Versicherungsstatus und die entsprechenden Mitteilungen an die Versicherer, (iv) die Übergabe möglichst vieler Unterlagen zum Haus vom Voreigentümer, (v) die Abwicklung der BK-Vorauszahlungen, und (natürlich) (vi) die Information der Mieter. Das ist natürlich weder abschließend noch zwingend. Nur Anregungen... Viele Erfolg! R.
  13. Nein, aber krasser Interessenkonflikt. Meine Reaktion wäre ein Brief an den Vorstand dieser Bank mit einer Kopie an die BaFin.
  14. (beachte insbesondere ab Minute 1:58) VG, Robert
  15. Hi, 1.: Es kommt zur Konfusion .. ;-) .. untechnisch gesprochen: der Mietvertrag verschwindet ohne weiteres zutun. 2.: Ja und ja. Auch wenn der Verkäufer das vielleicht nicht gleich einsieht. Klar zieht er von seinem Erlös die Maklerkosten ab. Da solltest Du also dran bleiben und zusehen, dass der Makler nicht beauftragt wird. Psychologisches Feingefühl ist gefragt. 3.: EDIT verlesen. Viele Grüße Robert
×
×
  • Create New...